Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

Epson gibt die Markteinführung eines neuen sehr stromsparenden 16-bit Flash-Mikrocontrollerbaustein S1C17W23 bekannt

Von EPSON Europe Electronics GmbH

Besondere Merkmale des S1C17W23 sind ein eingebauter LCD Treiber der ein Dot Matrix Display mit bis zu 1344 Dots ansteuern kann und ein eingebauter 96kB Flashspeicher

Die Seiko Epson Corporation (TSE: 6724, "Epson") gibt die Markteinführung und die Serienproduktion eines weiteren sehr stromsparenden 16-bit Flash-Mikrocontroller S1C17W23 bekannt. Der S1C17W23 unterstützt mit seinem eingebauten LCD Treiber Dot Matrix...

München, 25.10.2013 - Die Seiko Epson Corporation (TSE: 6724, "Epson") gibt die Markteinführung und die Serienproduktion eines weiteren sehr stromsparenden 16-bit Flash-Mikrocontroller S1C17W23 bekannt. Der S1C17W23 unterstützt mit seinem eingebauten LCD Treiber Dot Matrix Displays mit bis zu 1344 Dots und benötigt dabei lediglich soviel Energie, wie bisherige 4-bit Mikrocontroller Designs.

Der Markt für sehr performante Anwendungen die mit Batterien betrieben werden wie z.B. digitale Uhren, Fernbedienungen, medizinische Geräte, Sicherheitstoken oder kleine tragbare elektronische Geräte führen zu einer immer weiter steigenden Nachfrage nach Flash Mikrocontroller Bausteinen die immer weniger Energie benötigen. Hinzu kommt daß diese Anwendungen in letzter Zeit durch zusätzliche Funktionen wie z.B. einer genauen Temperatur-und Feuchtigkeitsmessung oder einem Schrittzähler eine immer größere Wertschöpfung für den Kunden erreichen. Ein solcher Mehrwert wird einerseits mit dem S1C17W23 durch den eingebauten LCD Treiber erreicht, der eine lebendige Bilddarstellung auf einem Dot Matrix Display mit bis zu 1344 Dots ermöglicht und zugleich einen eingebauten 96kB Flashspeicher anbietet in dem die Bilddaten abgelegt werden können. Andererseits kann der neue 16-bit Mikrocontroller auch noch bei einer Versorgungsspannung von 1.2V betrieben werden, wodurch die Batterielebensdauer bedeutend verlängert werden kann. Durch eine integrierte Real-Time Clock (RTC) wird darüberhinaus die Hardware- und Softwareentwicklung deutlich günstiger und einfacher. Mit dem S1C17W23 hat Epson nun einen Mikrocontrollerbaustein entwickelt, der im Vergleich zu bisherigen Epson Mikrocontroller Bausteinen als Single-Chip Baustein nur 70-80% der Energie benötigt. Der S1C17W23 eignet sich dadurch ideal für batteriebetriebene Anwendungen.

Der sehr geringe Stromverbrauch des neuen S1C17W23 Mikrocontroller wird durch einen internen DC/DC-Abwärtswandler erreicht, mit dem die internen Betriebsspannungen energetisch optimiert werden. Der Energieverbrauch im Ruhemodus liegt bei nur 0.15 µA bei einer Versorgungsspannung von 3 V. Im Halt-Modus benötigt der neue 16-bit Mikrocontroller nur 0.3 µA und bei aktivem 32kHz Taktgeber nur 4 µA [1].

Besondere Merkmale des S1C17W23

1. Betrieb auch bei sehr niedriger Versorgungsspannung und bei sehr geringem Stromverbrauch möglich, was die Batterielebensdauer wesentlich verlängert

- Betrieb bei sehr niedriger Versorgungsspannung Garantierter Betrieb im Versorgungsspanungsbereich: 1.2 V bis 3.6 V

- Betrieb bei sehr niedrigem Stromverbrauch Im Ruhemodus: 0,15 µA (Standardwert)

In Halt-Modus (32,768 kHz): 0,3 µA (Standardwert) [1]

Im Betriebsmodus (32,768 kHz): 4 µA (Standardwert) [1]

Im Betriebsmodus (1 MHz): 250 µA (Standardwert)

- Eingebauter 96kB Flashspeicher

- Verfügbar als Bare Chip und im TQFP15-128 Gehäuse

Vielzahl an zusätzlichen Peripherieschnittstellen

- eingebauter B&W LCD-Treiber mit einer Auflösung von 72 SEG x 8 COM oder 64 SEG x 16 COM oder auch 56 SEG x 24 COM

- eingebauter R/F Konverter mit 24-bit Zähler für die einfache Messung von Temperatur und Luftfeuchtigkeit mit passiven Komponenten. 2 Kanäle

- eingebaute Echtzeituhr (RTC) für die Anzeige der Jahreszahl (Schaltjahre werden automatisch berücksichtigt), Anzeige der Wochentage, des Datums und der Stunden. 1 Kanal

- 12-bit ADC. 1 Kanal

- Operationsverstärker/Komparator. 2 Kanäle

- Verschiedene Timer

- zwei serielle Schnittstellen

- zwei UART Schnittstellen

- eine I²C Schnittstelle

- Sound-Generator

- Universal-Port-Multiplexer, die beim Board-Layout ein höheres Maß an Gestaltungsfreiheit bieten

- diverse GPIO Pins, die sowohl als Segment- als auch als Terminal-Funktionen definiert werden können

- eingebaute 30-stufige Versorgungsspannungserkennung im Bereich von 1.2V - 3.6V mit einer Genauigkeit von 2,5 % über einen Temperaturbereich von -40 °C bis +85 °C

- Eingebauter Remote Controller zur Ansteuerung von IR-Fernbedienungen

Dokumentationen und weitere Details zum S1C17W23 sind auf unserer Webseite verfügbar: http://www.epson.jp/device/semicon_e/product/mcu/16bit/index.htm#ac08

[1] Im Super Economy Mode

25. Okt 2013

Bewerten Sie diesen Artikel

Noch nicht bewertet

Teilen Sie diesen Artikel

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, PresseBox.de, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 521 Wörter, 4363 Zeichen. Artikel reklamieren

Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 4 + 6

Weitere Pressemeldungen von EPSON Europe Electronics GmbH


Epson beginnt mit der Auslieferung erster Muster des neuen Bridge-IC's S2D13V70 für Automotive Display Systeme

Der S2D13V70 trägt zur effizienten Entwicklung von Automotive Display Systemen bei

13.02.2019
13.02.2019: München, 13.02.2019 (PresseBox) - Die Seiko Epson Corporation (TSE: 6724, "Epson") hat einen neues Schnittstellen-konvertierungs-IC für Fahrzeugsysteme entwickelt, welches ein embedded Display Port (eDP) -Videosignal in ein OpenLDI (Open LVDS Display Interface) basiertes Signal umwandelt. Muster des Schnittstellenkonverters S2D13V70 sind ab sofort verfügbar.Sowohl eDP als auch OpenLDI sind Schnittstellenstandards für die Übertragung von Videosignalen an Displays, der eDP Standard unterstützt jedoch weit höhere Display-Auflösungen und höheren Geschwindigkeiten als der weit verbreitete ... | Weiterlesen

08.11.2018: München, 08.11.2018 (PresseBox) - Epson Europe Electronics GmbH („Epson“) präsentiert Epson’s TG2016SMN und TG2520SMN TCXOs mit hervorragender Stabilität und Zuverlässigkeit, bestens geeignet für den Einsatz in Kommunikationssystemen für drahtlose Anwendungen wie Wi-Fi, GPS, Mobilfunk, LPWA für IoT und 2-way Funkgeräte.Die M-Serie TCXOs mit einer Betriebsspannung von 1,7V bis 3,36 V setzen einen Epson eigenen Halbleiter und MHz Quarz ein. Durch diese speziellen eingesetzten Technologie erreichen Epson’s M-Serie TCXOs ein sehr geringes Phasenrauschen von -164 dBc/ Hz @ 26 MHz, e... | Weiterlesen

EPSON gibt die Serienfertigung des neuen USB-Re-Synchronisations-ICS S2R72A11 für Automobilanwendungen bekannt

Der S2R72A11 bietet eine verbesserte und stabile Kommunikation im Fahrzeug sowie in Bezug auf Smartphone-Konnektivität

02.11.2018
02.11.2018: München, 02.11.2018 (PresseBox) - Seiko Epson Corporation (TSE: 6724, „Epson“) hat mit der Serienfertigung des S2R72A11 begonnen, eine neue integrierte USB-Re-Synchronisationsschaltung für Automobilanwendungen, die USB 2.0 unterstützt, Kommunikation stabilisiert und die Konnektivität mit Smartphones verbessert. USB-Ports, eine komfortable und beliebte Schnittstelle für fahrzeuginterne Systeme, sind zur Standardausstattung von Armaturenbrett und Konsolen geworden. Allerdings werden USB-Verbindungen mit zunehmender Kabellänge tendenziell weniger zuverlässig. Epson hat dieses Problem ... | Weiterlesen