Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

BITMi verstärkt Kräfte in Berlin

Von Bundesverband IT-Mittelstand e.V.

Der Bundesverband IT-Mittelstand e.V. (BITMi) engagiert sich künftig noch stärker in der Bundespolitik. Seit dem 15.10.2013 vertritt Linda van Renssen als 'Leiterin Hauptstadtbüro' die politischen Interessen der IT-KMU in Berlin.

Der Bundesverband IT-Mittelstand, der einzige IT-Fachverband, der ausschließlich mittelständische Interessen vertritt, wird sich künftig verstärkt in der Bundespolitik für die Belange der IT-KMU-Branche einsetzen. BITMi wird mit Linda van Renssen als...

Aachen, 28.10.2013 - Der Bundesverband IT-Mittelstand, der einzige IT-Fachverband, der ausschließlich mittelständische Interessen vertritt, wird sich künftig verstärkt in der Bundespolitik für die Belange der IT-KMU-Branche einsetzen. BITMi wird mit Linda van Renssen als Leiterin des Hauptstadtbüros die Rahmenbedingungen der Wirtschafts- und Netzpolitik, von denen insbesondere kleine und mittelständische Unternehmen sehr abhängig sind, aktiv mitgestalten. BITMi hat den Teilnehmern der Koalitionsverhandlungen bereits seine Standpunkte und Forderungen per Brief mitgeteilt.

Der IT-Mittelstand ist das Rückgrat der deutschen Wirtschaft und die Branche der Zukunft. 'Ich freue mich sehr, dass wir mit Linda van Renssen für unser Hauptstadtbüro eine engagierte und kompetente Leiterin gewonnen haben. Gemeinsam werden wir in den kommenden Jahren unsere Position in Berlin stärken und unser Netzwerk ausbauen. Der IT-Mittelstand muss gestärkt und gefördert werden, nicht zuletzt, damit die deutsche Wirtschaft wettbewerbsfähig bleibt', erklärt BITMi-Präsident Dr. Oliver Grün.

Linda van Renssen (31) leitete bis Mitte Oktober das Büro des Bundestagsabgeordneten und Netzpolitikers Jimmy Schulz im Deutschen Bundestag. Dort hat sie sich intensiv mit der Digitalwirtschaft auseinander gesetzt. Davor war sie mehrere Jahre im Europäischen Parlament in Brüssel sowie in Washington D.C. tätig.

28. Okt 2013

Bewerten Sie diesen Artikel

Noch nicht bewertet

Teilen Sie diesen Artikel

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, PresseBox.de, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 180 Wörter, 1429 Zeichen. Artikel reklamieren

Der Bundesverband IT-Mittelstand e. V. (BITMi) vertritt die Interessen von über 1.500 IT-Unternehmen auf nationaler und europäischer Ebene und ist damit der größte IT-Fachverband für ausschließlich mittelständische Interessen in Deutschland. Im BITMi sind sowohl direkte Mitglieder als auch assoziierte Regional- und Fachverbände von mittelständischen Unternehmen aus den Bereichen Software, Internet, Dienstleistung und Hardware zusammengeschlossen.

Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 4 + 6

Weitere Pressemeldungen von Bundesverband IT-Mittelstand e.V.


17.05.2021: Aachen/ Berlin, 17.05.2021 (PresseBox) - Der Bundesverband IT-Mittelstand e.V. (BITMi) schließt sich als Mitunterzeichner einer Initiative digitalpolitischer Akteure gegen die geplante Ausweitung der Quellen-Telekommunikationsüberwachung (Quellen-TKÜ) im “Gesetz zur Anpassung des Verfassungsschutzrechts” an. Besonders kritisiert das Bündnis die Reform des “Artikel 10-Gesetzes” und die daraus abzuleitende Verpflichtung für Anbieter von Kommunikationsdiensten, die Sicherheit und Integrität ihrer eigenen Dienste einzuschränken. Hierzu zählt die geplante Verpflichtung für Unterneh... | Weiterlesen

14.05.2020: -In seinem neusten Positionspapier schlägt der europäische IT-Mittelstandsverband DIGITAL SME als Antwort auf die Krise eine Konzentration auf 6 Kernbereiche vor: Liquiditätsunterstützung, digitale Kompetenzen, Investitionen, IT-Sicherheit und Standards, digitale Souveränität und Steuerwesen -Die Corona-Krise kann der Start eines umfassenden und nachhaltigen digitalen Transformationsprozesses sein, welcher auf dem Ökosystem des digitalen Mittelstands aufbaut - wenn Europa nun entschieden handelt Aachen/ Brüssel, 14. Mai - Die Digitalisierung der europäischen Wirtschaft war schon lange... | Weiterlesen

12.03.2020: -Die Digitalisierung des Mittelstands ist das zentrale Anliegen der Kommission in beiden Strategien. -Konkrete Maßnahmen, die den Mittelstand und sein Ökosystem zur Umsetzung der digitalen Transformation befähigen, müssen folgen. -Mit einem "Pakt für Kompetenzen", der mittelständische Besonderheiten berücksichtigt, sollen digitale Wissenslücken geschlossen werden. Aachen/ Brüssel, 12. März 2020 - Der Bundesverband IT-Mittelstand (BITMi) begrüßt die diese Woche von der Europäischen Kommission veröffentlichten Mittelstands- und Industriestrategien. Positiv ist vor allem, dass die K... | Weiterlesen