Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News
English

Fernbusanbieter FlixBus verdoppelt Liniennetz ab Hamburg

Von FlixBus GmbH

Per Fernbus täglich und direkt nach Bochum, Duisburg, Dortmund uvm.

München/Hamburg – Fernbusanbieter FlixBus verdoppelt Streckenangebot ab Hamburg: Demnächst starten die Flix Fernbusse täglich ins Ruhrgebiet und Richtung Süddeutschland. Tickets für die neuen Buslinien ab Hamburg sind auf www.FlixBus.de bereits ab 7 Euro buchbar. Mit zahlreichen neuen Nord-Süd-Verbindungen erhöht FlixBus den Druck auf die Konkurrenz am Fernbusmarkt.
Fernbusbetreiber FlixBus reagiert auf die große Nachfrage in der Hansestadt und verstärkt sein Streckenangebot. In den nächsten Tagen starten mehrere neue Flix Buslinien vom ZOB Hamburg in der Adenauerallee. „Nach dem riesigen Erfolg der FlixBusse in Hamburg verdoppeln wir hier unser bestehendes Angebot auf insgesamt 20 tägliche Direktziele“, so FlixBus-Geschäftsführer und Unternehmensgründer André Schwämmlein. Als erster Fernbusanbieter verbindet FlixBus mit Essen, Bochum, Dortmund und Duisburg ab dem 31. Oktober das Ruhrgebiet zwei Mal täglich direkt mit der Hansestadt. Eine weitere Buslinie ist am 10. Oktober von Hamburg nach Karlsruhe über Göttingen, Kassel, Gießen, Mannheim und Alsfeld gestartet. Tickets für die neuen Verbindungen sind auf über www.FlixBus.de erhältlich. Die Höhe des Preises hängt von der Zahl der bereits reservierten Plätze zum Zeitpunkt der Buchung ab. „Grundsätzlich ist der FlixBus ab Hamburg jedoch immer günstiger als die Bahn“, erklärt Pressesprecherin Bettina Engert. „Wir bieten nicht nur Schnäppchenpreise, sondern setzen gleichzeitig auf Qualität und Erfahrung unserer mittelständischen Buspartner“, ergänzt André Schwämmlein. Mittlerweile konnte der Münchner Fernbusanbieter die größten privaten Busunternehmen Deutschlands für sich und sein Partnernetzwerk gewinnen. Die neuen Linien bedienen u.a. der Hamburger Partner Elite Traffic und der Traditionsbetrieb Mesenhohl aus Essen. „Operativ und finanziell kann sich das Partnernetzwerk von FlixBus durchaus mit den neuen Playern wie ADAC und Post messen“, so Geschäftsführer Schwämmlein zur Zunahme des Wettbewerbs am deutschen Fernbusmarkt. „Durch den raschen Ausbau unseres Angebots ab Hamburg erhöhen wir den Druck auf die Konkurrenz“, erklärt Schwämmlein. Mit den neuen Busverbindungen nach Süddeutschland testet FlixBus auch erstmals die Langstrecke über 600 Kilometer. So ist vor wenigen Tagen eine neue Fernbuslinie von Hamburg nach Würzburg und Nürnberg gestartet. Diese soll demnächst bis nach München verlängert werden. „Wir sind überzeugt, der Preis schlägt die Reisezeit“, so Bettina Engert zu den Präferenzen der FlixBus-Nutzer. „Dank des hohen Komforts bietet der FlixBus eine echte Alternative im Fernverkehr.“ Sitzplatzgarantie, kostenfreies Internet und die direkte Verbindung ohne Umstieg gehören bei FlixBus zum Komfortstandard. Ebenfalls Standard bei der Ticketbuchung auf FlixBus.de: Die Buchungsoption Klimaneutralität. Damit können Fahrgäste freiwillig einen individuell berechneten Umweltbeitrag leisten und so die Klimaeffekte ihrer Reise ausgleichen.
30. Okt 2013

Bewerten Sie diesen Artikel

8 Bewertungen (Durchschnitt: 4.4)

Teilen Sie diesen Artikel

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Bettina Engert, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 341 Wörter, 2660 Zeichen. Artikel reklamieren

Über FlixBus GmbH


Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 4 + 6

Weitere Pressemeldungen von FlixBus GmbH


Fernbusmarkt - Neue Anteilseigner bei Fernbusanbieter FlixBus

Daimler Mobility Services, Holtzbrinck Ventures und UnternehmerTUM investieren in FlixBus

10.10.2013
10.10.2013: Fernbusunternehmen FlixBus gibt drei neue, namhafte Anteilseigner bekannt. Neben Daimler Mobility Services sind nun auch Holtzbrinck Ventures und UnternehmerTUM-Fonds an FlixBus beteiligt. FlixBus-Geschäftsführer und Unternehmensgründer Jochen Engert freut sich über die neuen Gesellschafter: „Das Fernbusgeschäft ist ein riesiger Wachstumsmarkt, sowohl für Fernbusbetreiber wie FlixBus, als auch für Busunternehmen und Bushersteller. Die Beteiligungen ermöglichen uns, die aktuelle Marktposition von FlixBus noch schneller auszubauen.“ Marcus Spickermann, CFO der Daimler Mobility S... | Weiterlesen

FlixBus statt Airbus – Fernbustaufe am Bodensee Airport

Premiere am internationalen Flughafen in Friedrichshafen: Erste Buslinie nach München und Freiburg

27.08.2013
27.08.2013: Pünktlich um 11 Uhr „landete“ heute der erste Fernbus von FlixBus.de am Vier-Länder-Flughafen Friedrichshafen. Anlass war die Aufnahme des Linienbetriebs der neuen FlixBus-Strecke München - Friedrichshafen Flughafen – Freiburg. Entsprechend der Bräuche in der Fliegerei wurde so erstmalig ein Bus durch die Flughafen-Feuerwehr traditionell per Wasserfontäne begrüßt. Der Landrat des Bodenseekreises, Lothar Wölfle, eröffnete gemeinsam mit den Geschäftsführern von FlixBus und Bodensee Airport die erste Fernbusroute. Im Rahmen der anschließenden Pressekonferenz betonte der Land... | Weiterlesen

FlixBus startet Fernbusse von Mainz nach Berlin

Fernbus als Alternative zum Bahnchaos

20.08.2013
20.08.2013: Rhein, Main und Spree rücken trotz Bahnchaos näher zusammen: Anbieter FlixBus startet per Fernbus die tägliche Direktverbindung zwischen Mainz und der Hauptstadt. Am 23. August nimmt Flix Bus den Betrieb der Buslinie Mainz-Frankfurt-Berlin auf. Damit realisiert das deutsche Busunternehmen die erste direkte Verbindung im Fernverkehr zwischen Mainz und Berlin. Zwei Mal pro Tag ohne Umstieg pendeln die orange-blauen Fernbusse zwischen dem Hauptbahnhof Mainz und ZOB Berlin. Zwischenstopp der neuen Buslinie ist Frankfurt am Main. André Schwämmlein, Geschäftsführer der FlixBus GmbH: „Es ... | Weiterlesen