info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
teltarif.de Onlineverlag GmbH |

VoIP-Apps: Skypen mit dem Smartphone

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Internettelefonie funktioniert am besten über WLAN


Kostenlos mit Freunden und Verwandten im Ausland skypen hat sich als Alternative zu Festnetztelefonaten etabliert. Was viele vom heimischen PC kennen, geht auch mit dem Smartphone. Hier gibt es zahlreiche Apps, mit denen Nutzer nicht über das Mobilfunknetz,...

Göttingen, 31.10.2013 - Kostenlos mit Freunden und Verwandten im Ausland skypen hat sich als Alternative zu Festnetztelefonaten etabliert. Was viele vom heimischen PC kennen, geht auch mit dem Smartphone. Hier gibt es zahlreiche Apps, mit denen Nutzer nicht über das Mobilfunknetz, sondern über das Internet telefonieren können - auch VoIP genannt. Doch wie gut funktionieren diese Apps auf dem Smartphone? Hans-Georg Kluge von teltarif.de hat sich einige VoIP-Dienste genauer angeschaut: "Im WLAN können viele Apps in puncto Sprachqualität und Kosten überzeugen und stellen eine gute Alternative dar, um zwischen zwei Standorten zu telefonieren. Wer aber auf mobiles Internet angewiesen ist, wird in Regionen mit schlechter mobiler Internetanbindung nicht glücklich werden - auch netzseitige Drosselungen oder Sperren führen zu eingeschränkten Telefonier-Möglichkeiten."

Insbesondere bei Gesprächen ins Ausland lässt sich mit VoIP sparen, denn Kunden des gleichen VoIP-Anbieters können kostenfrei miteinander kommunizieren. Dies lohnt sich ebenso für Nutzer innerhalb Deutschlands, die keinen Handytarif haben, der Gespräche zu Handys oder ins deutsche Festnetz abdeckt. Auch für Nutzer der Internettelefonie, die sich im Ausland befinden, ist es daher möglich bei Gesprächen nach Hause kostenfrei zu telefonieren. "Interessant können VoIP-Apps zudem unterwegs an WLAN-Hotspots sein, die inzwischen an vielen öffentlichen Plätzen und im Ausland zu finden sind," sagt Kluge.

Wer Internet-Telefonie aber dennoch im mobilen Internet einsetzen möchte, sollte beachten, dass nicht alle Handy-Tarife eine Internettelefonie erlauben. Darüber hinaus verbraucht die Sprachübertragung einiges an Datenvolumen, so dass auch ein größerer Tarif schnell an die Drosselungsgrenze gelangen kann. Ist diese einmal erreicht, ist VoIP durch die reduzierte Datenübertragung nicht mehr möglich. "VoIP-Apps sollten nicht als Telefon-Alternative, sondern als kostensparende Ergänzung wahrgenommen werden. Diese funktioniert am besten, wenn ein stabiles WLAN zur Verfügung steht", rät Kluge.

Weitere Informationen zu VoIP auf dem Smartphone gibt es unter:

http://www.teltarif.de/voip-apps-smartphone


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, PresseBox.de, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 285 Wörter, 2239 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von teltarif.de Onlineverlag GmbH lesen:

teltarif.de Onlineverlag GmbH | 30.01.2017

Smartphone-Display defekt: Handybilder retten

Berlin/Göttingen, 30.01.2017 - Viele Verbraucher verwenden die Smartphone-Kamera um Schnappschüsse zu machen und ihre persönlichen Erinnerungen einzufangen. Die meisten Bilder werden, zur Sicherung oder um Platz zu schaffen, per USB-Kabel auf den ...
teltarif.de Onlineverlag GmbH | 23.10.2014

So meiden Kunden teure 0180-Nummern

Göttingen, 23.10.2014 - Endlich, das Paket ist da; nur leider nicht mit der richtigen Bestellung? Schnell beim Kundeservice anrufen und den Irrtum aufklären. Nur ärgerlich, dass die 0180-Hotline Gebühren verlangt. Die Kosten hängen davon ab, wel...
teltarif.de Onlineverlag GmbH | 09.10.2014