Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News
English

Avaya liefert Netzwerk für europaweites Corporate Data Center von Fujitsu

Von Avaya

Avaya sorgt für höchste Ausfallsicherheit und größtmögliche Flexibilität im Augsburger Produktionswerk

Frankfurt, 5. November 2013 - Im Zuge der Betriebsoptimierung und Steigerung der Leistungsfähigkeit legt Fujitsu einige seiner Rechenzentren in Europa am Produktionsstandort Augsburg zusammen. Damit auch das Netzwerk für zukünftige Anforderungen und Dienste gerüstet ist, setzt der IT-Infrastruktur-Anbieter im Produktionsumfeld wie in den Labornetzen auf Avaya Virtual Enterprise Network Architecture (VENA) und die hochskalierbare Virtual Services Plattform (VSP) 9000. Die Lösung bietet eine innovative, standardbasierte Netzwerktopologie mit hohem Automatisierungsgrad und trägt dazu bei, Auslastung, Administration und Skalierbarkeit der Rechenzentrumsdienste am Augsburger Standort zu optimieren.

Das Werk in Augsburg gilt europaweit als eine der modernsten Anlagen für die Herstellung, Entwicklung und Konfiguration von PCs, Workstations, Notebooks und Servern. 2013 wurde es erneut mit dem Bayerischen Qualitätspreis ausgezeichnet. Da jedoch auch die Anforderungen an Sicherheit, Verfügbarkeit und Energieeffizienz der Datenkommunikation stetig steigen, stoßen dezentrale Strukturen schnell an ihre Grenzen. Aus diesem Grund entschied sich Fujitsu, Rechenzentren zu konsolidieren und den Datenverkehr von Standorten in Kontinentaleuropa, dem Mittleren Osten, Afrikas und Indien nun zentral in Augsburg zu bündeln. Dadurch kann das Unternehmen nicht nur die Betriebskosten nachhaltig senken, auch lässt sich eine größtmögliche Verlässlichkeit bei der Datenübertragung gewährleisten und die Qualität verbessern.

Höchste Ausfallsicherheit und Flexibilität
Die Basis für die neue Rechenzentrumsarchitektur bildet Avaya VENA mit verschiedenen Systemen der VSP 9000. Da im Augsburger Rechenzentrum nicht nur klassische Unternehmensanwendungen, sondern auch die gesamte Produktion und Logistik gesteuert wird, muss das zugrundeliegende Netzwerk höchste Ausfallsicherheit bieten. Für die notwendige Stabilität sorgt ein VSP 9000-Cluster mit einer 27TB Systemarchitektur. Bei Ausfall eines Kernnetzknotens betragen die Umschaltzeiten weniger als 20 Millisekunden. Mehrere VSP 7000-Switches und ERS 5000-Systeme liefern zudem erforderliche Flexibilität und Bandbreite bei der Server-Aggregation. Die Avaya-Netzwerkkomponenten ermöglichen 10-Gigabit-Ethernet-Anbindungen und unterstützen darüber hinaus zukünftig auch die 40- und 100-Gigabit-Ethernet-Standards.

Für die Implementierung zeichnet CMS IT-Consulting verantwortlich. Das Unternehmen ist Spezialist für High-End IT-Netzwerke und Avaya Gold Partner. Gemeinsam mit Fujitsu entwickelten die Berater ein virtuelles Routing-Konzept, das den Anforderungen eines Carrier-Netzes entspricht, ohne dabei an Flexibilität und Dynamik zu verlieren. Diese innovative Netzwerkarchitektur trennt Unternehmensanwendungen, Labornetz und Rechenzentrum und sorgt somit für eine schnelle und sichere Datenkommunikation.
Dadurch stehen nicht nur im lokalen Netz (LAN), sondern auch im Weitverkehrsnetz (WAN) stets die benötigten Bandbreiten zur Verfügung. Die standardisierten Virtualisierungstechnologien erleichtern zudem erforderliche Anpassungen der Konfiguration. Auch kann Fujitsu sämtliche Änderungen selbstständig vornehmen - ohne dass die Hilfe eines externen Serviceproviders notwendig ist.

Zitate:
"Unser Netzwerk muss zu 99,99 Prozent verlässlich sein, gleichzeitig aber auch flexibel genug, um Änderungen schnell und unkompliziert abzubilden. Diese Quadratur des Kreises ist uns dank der Avaya Virtual Enterprise Network Architecture gelungen."
ALBERT KNOLL, LEITER NETZWERKMANAGEMENT, FUJITSU TECHNOLOGY SOLUTIONS GMBH

"Wir freuen uns sehr, das Netzwerk für das Werk von Fujitsu in Augsburg bereitzustellen. Fujitsu zählt damit zu einem der größten RZ-Betreiber in Süddeutschland. Wir sind stolz, daran teilzuhaben und die notwendige Technologie zu liefern, damit das Augsburger Werk auch zukünftig eine der modernsten Produktionsstätten ist." ANDREAS HERDEN, HEAD OF NETWORKING SOLUTIONS EMEA, AVAYA

Avaya zeigt innovative Lösungen auf dem Fujitsu-Forum:
Als Partner von Fujitsu im Bereich Netzwerktechnologie und Collaboration & Mobility zeigt Avaya auch dieses Jahr auf dem Fujitsu Forum vom 6. bis 7. November am Stand H31/H32 innovative Kommunikationslösungen. Besucher können sich vor Ort über Avaya Collaborative Cloud, der Kommunikationsarchitektur für Cloud-Umgebungen, und über Video-Collaboration-Lösungen informieren. Zudem erhalten Sie Einblicke in innovative Netzwerk- und BYOD-Technologien.

05. Nov 2013

Bewerten Sie diesen Artikel

1 Bewertung (Durchschnitt: 3)

Teilen Sie diesen Artikel

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Frau -- --, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 554 Wörter, 4627 Zeichen. Artikel reklamieren

Über Avaya


Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 4 + 6

Weitere Pressemeldungen von Avaya


22.04.2016: Frankfurt am Main, 22. April 2016 - Mit der Abschaltung des ISDN-Netzes in zwei Jahren müssen alle Anschlüsse auf IP umgestellt sein. Was im privaten Bereich relativ problemlos läuft, stellt Unternehmen vor größere Herausforderungen. Das liegt vor allem daran, dass nicht alle Dienste und Services ohne weiteres übertragbar sind. Dazu gehören beispielsweise Alarmanlagen, Fahrstuhlnotrufe, EC-Kartenleser oder Messfühler. Gefährlich ist, dass diese Dienste meistens im Verborgenen laufen. Erst bei der eigentlichen Umstellung fällt dann auf, was noch alles an der alten Anlage hing. Auch... | Weiterlesen

22.10.2014: Frankfurt am Main, 22. Oktober 2014 - Christian Oertzen (51) ist seit dem 1. Oktober Vorsitzender der Geschäftsführung von Avaya in Deutschland. Zudem verantwortet er in seiner Position als Vice President für Central Europe das weitere Wachstum im Großkundensegment in Deutschland, sowie gesamt in Österreich und der Schweiz. Im Fokus stehen dabei besonders die Bereiche Netzwerktechnologien, Video Collaboration und Avaya Professional Services. In Österreich und der Schweiz ist der Mittelstand ein wichtiger Wachstumsmarkt für Avaya, der mit entsprechenden Lösungen verstärkt angegangen we... | Weiterlesen

18.08.2014: Frankfurt am Main, 18. August 2014 - Gartner stuft Avaya erneut als Leader im Gartner Magic Quadrant für Unified Communications 2014¹ ein. Damit unterstreichen die Marktforscher bereits im sechsten Jahr in Folge die Kompetenz von Avaya im Bereich Unified Communications und Collaboration. Für den Magic Quadrant bewertet Gartner die Anbieter entlang zweier Achsen nach der Fähigkeit zur Umsetzung, der erwiesenen Wirkungskraft und dem Erfolg und der Vollständigkeit ihrer Visionen. Die Unternehmen zeigen damit einen Plan und das Verständnis für die künftigen Kundenbedürfnisse und die Aus... | Weiterlesen