Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

Neuartiges Werkzeugmessdatenmanagement für Fanuc-Maschinen

Von EVO Informationssysteme GmbH

Tool-Data-Management revolutioniert mit CAMback startUp

Der schwäbische Softwarehersteller EVO Informationssysteme GmbH unterstützt mit seinem neuartigen und zum Patent angemeldeten Verfahren zur Bereitstellung von Werkzeugmessdaten jetzt auch japanischen Maschinensteuerungen der Fanuc i30 Serie. Bei dem...

Durlangen, 07.11.2013 - Der schwäbische Softwarehersteller EVO Informationssysteme GmbH unterstützt mit seinem neuartigen und zum Patent angemeldeten Verfahren zur Bereitstellung von Werkzeugmessdaten jetzt auch japanischen Maschinensteuerungen der Fanuc i30 Serie.

Bei dem Verfahren werden die erfassten Werkzeugmessdaten zunächst in einem maschinenneutralen Rohformat gespeichert. Somit bleibt die Flexibilität für die spätere Verwendung der Werkzeuge an einer beliebigen Werkzeugmaschine bestehen. Mit Verwendung des vermessenen Werkzeugs an einer gewählten Werkzeugmaschine werden die Werkzeugmessdaten in das maschinenspezifische Format aufbereitet. Bisher konnte das Verfahren nur für Siemens- und Heidenhain-Steuerungen angewendet werden. Nun ist dies auch mit Maschinensteuerungen von Fanuc möglich.

Die Werkzeugmessdaten müssen nicht mehr wie bisher von Hand eingegeben werden, wodurch Tippfehler bei der Werkzeugdateneingabe wirksam ausgeschlossen sind.

Das Verfahren kann mit geringem Kostenaufwand für jede Maschine nachgerüstet werden. Voraussetzung ist die Integration der Maschine in einem Netzwerk. Für die Werkzeugmessdaten-Identifikation ist ein günstiger Barcode-Etikettendrucker am Werkzeugvoreinstellgerät ausreichend.

07. Nov 2013

Bewerten Sie diesen Artikel

Noch nicht bewertet

Teilen Sie diesen Artikel

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, PresseBox.de, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 141 Wörter, 1279 Zeichen. Artikel reklamieren

Über EVO Informationssysteme GmbH


Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 4 + 6

Weitere Pressemeldungen von EVO Informationssysteme GmbH


Mehr Aufträge gewinnen mit effizientem Angebotsprozess

Industrie-ERP-System mit vielfältigen Möglichkeiten im Angebotsprozess

17.03.2014
17.03.2014: Durlangen, 17.03.2014 - Im Vertriebsprozess zählt nur die Auftragsgewinnung. Um Aufträge zu gewinnen müssen dem potenziellen Kunden verschiedene Auswahlmöglichkeiten durch Angebotsoptionen geboten werden. Dazu müssen Alternativpositionen in Angeboten ausgewiesen werden. Darüber hinaus ist es erforderlich Alternativ- oder Nachtragsangebote zu unterbreiten. Um die zahlreichen Angebotsvarianten im Vertriebsprozess einfacher monetär zu bewerten hat der schwäbische Softwarehersteller eine elegante Lösung in der Unternehmenssoftware EVOcompetition geschaffen.Mit der neu integrierten Funktio... | Weiterlesen

Einfache Zahlungsanweisungen von Eingangsrechnung mit SEPA-Verfahren

PPS-/ERP-Software EVOcompetition unterstützt digitale Zahlungsanweisung für neues SEPA-Verfahren

30.01.2014
30.01.2014: Durlangen, 30.01.2014 - Ab dem 1.2.2014 ist der Zahlungsverkehr nur noch mit dem SEPA-Verfahren möglich. Mit der neuesten Version der Unternehmenssoftware EVOcompetition können im Einkauf erfasste Eingangsrechnungen für das Onlinebanking exportiert und somit die digitale Überweisung veranlasst werden.Nach der Rechnungsprüfung ist die logische Konsequenz die Eingangsrechnungen für die Buchhaltung zu exportieren bzw. die Zahlung der offenen Rechnungen anzuweisen. Die Überweisungsdaten von Eingangsrechnungen können in diesem Zusammenhang als standardisierte Export-Datei ausgeben werden. D... | Weiterlesen

ERP-/PPS-System EVOcompetition mit flexibler Fremdfertigung

PPS-/ERP-Software EVOcompetition erleichtert die Vergabe und Verwaltung von Fremdleistungen

20.01.2014
20.01.2014: Durlangen, 20.01.2014 - Die Einhaltung von Lieferterminen an Kunden hängt bei vielen Unternehmen von der optimalen Einbindung von ausgelagerten Produktionsschritten an externe Dienstleister ab. Das neueste Release der Unternehmenssoftware EVOcompetition (PPS/ ERP) bietet nun noch bessere und flexiblere Möglichkeiten im Umgang mit externen Lohnfertigern.Oftmals ist zum Zeitpunkt der Produktionsplanung noch nicht absehbar, ob ein Arbeitsgang intern eingeplant werden kann. Mit der neuen Programmversion kann sehr leicht ein Produktionsschritt an einen externen Dienstleister ausgelagert werden. B... | Weiterlesen