Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

Kampfsport und Fussball in Frankfurt: Ein starkes sportliches Team

Von Kampfsportschule Koi-Gym

In der modernen Kampfsportschule Koi-Gym in Frankfurt können Interessierte mit Muay Thai eine der ältesten Kampfsportarten mit langer Tradition für sich entdecken.

Die Kampfsportschule Koi-Gym bietet Fitnessfans ein innovatives und individualisierbares Trainingskonzept, das vielfältige Effekte ermöglicht. Das Training ist ideal für alle, die von alten Kampfsportkünsten fasziniert sind und einen sportlichen Weg der Selbstverteidigung erlernen möchten. Auch eignet sich das powervolle Training dazu, die körperliche Konstitution zu verbessern, die Koordination gezielt zu stärken und das mentale Wohlbefinden aktiv zu beeinflussen. Es handelt es sich um ganzheitlich-intensives Fitnesstraining, das individuell auf die eigenen Fitnessziele zugeschnitten werden kann. Dass dieser Sport nicht nur fasziniert, sondern auch verbindet, zeigt das spannende Sponsoring-Projekt der Kampfsportschule: Unter dem Motto `Kampfsport und Fussball in Frankfurt` nutzen die Frauen des Fußballclubs Girls Soccer Team SG Bornheim diesen sportlichen Weg, um sich auch bei schlechten Witterungsverhältnissen bestens fit halten zu können.

Girls Soccer Team SG Bornheim powered by Team Koi-Gym: ein wegweisendes Sponsoring-Projekt

Nachdem die Kampfsportschule Koi-Gym in Frankfurt viele Interessierte für die Kampfsportart Muay Thai begeistern konnte, ist sie nun zum Sponsor der Frauen Fußballmannschaft SG Bornheim geworden. Dabei hatte den Fußballfrauen vorher die Witterung oft einen Strich durch die Rechnung gemacht, denn bei schlechten Witterungsverhältnissen konnte nicht vernünftig trainiert werden. Aus der Not wurde unter dem Motto Kampfsport und Fussball in Frankfurt eine spannende Zusammenarbeit, um Fitnessmöglichkeiten völlig neu zu definieren. Die Suche nach einem erweiterten und geeigneten Trainingsumfeld für die Fussballdamen endete mit einer stetigen Zusammenarbeit mit der Kampfsportschule. Hier finden (nicht nur) Fussballerinnen beste Voraussetzungen, um Körper und Geist fit zu halten. So werden die Grundlagen für eine wünschenswerte Siegermentalität gelegt, völlig unabhängig von etwaigen Wetterkapriolen.

Kampfsport und Fussball in Frankfurt? Die Trainingseffekte sprechen für sich

Auf den ersten Blick scheint das außergewöhnliche Duo Kampfsport und Fussball in Frankfurt nicht viel gemeinsam zu haben, doch der Schein trügt, denn die Fussballdamen sehen in dieser Trainingsmöglichkeit einen attraktiven Rahmen, um auch abseits des Rasens Fitness, Koordination und mentale Stärke zu trainieren. In der Kampfsportschule finden die Spielerinnen optimale Voraussetzungen, um ein individuelles Programm zu absolvieren, das die Kondition verbessert und bei persönlichen Defiziten konkret ansetzt. Nicht zu verachten ist der Aspekt der minimierten Verletzungsanfälligkeit beim Training in der Kampfsportschule.

Das Team der Kampfsportschule verfügt auch über erfahrene Physiotherapeuten, sodass verletzte Spielerinnen auf gezielte Unterstützung bauen können, um schnellstmöglich wieder in der Startelf zu sein. Als besonderer Vorteil dieser Kooperation erweist sich der positive Einfluss auf den Teamspirit, der für die Siegermentalität äußerst wichtig ist. Insofern steht die ungewöhnliche Kombination Kampfsport und Fussball in Frankfurt für einen innovativen und ganzheitlichen Ansatz, der die körperliche und mentale Fitness zu jeder Zeit im Fokus hat. Genau diese Kombination macht den Reiz der neuen Trainingsumgebung für die Fussballerinnen der SG Bornheim aus.

07. Nov 2013

Bewerten Sie diesen Artikel

6 Bewertungen (Durchschnitt: 4.5)

Teilen Sie diesen Artikel

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Halit Altug (Tel.: 0174/3505229), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 469 Wörter, 3805 Zeichen. Artikel reklamieren

Über Kampfsportschule Koi-Gym


Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 4 + 6

Weitere Pressemeldungen von Kampfsportschule Koi-Gym


21.11.2014: Auch dieses Jahr öffnet das Team von Koi-Gym unter dem Motto Muaythai Frankfurt Sparringstreffen 2015 am Sonntag, den 25. Januar ab 13.30 Uhr wieder die Türen, um Fortgeschrittenen und Anfängern jeden Geschlechts und jeder Altersklasse einen spannenden Einblick in die faszinierende Welt des traditionellen Kampfsports zu gewähren. Das fünfte Sparringstreffen ist verbandsoffen für alle. Der Begriff Sparring leitet sich vom englischen `to spare` ab, was so viel wie "sich mit jemanden auseinandersetzen" heißt. Ganz in diesem Sinne haben Teilnehmer beim Muaythai Frankfurt Sparringstreffen 20... | Weiterlesen

25.03.2014: Was am 1.4.2009 zur Untermiete in einer Ballettschule mit 3 Trainingseinheiten pro Woche auf gut 60 m² begann, sollte sich bis zum heutigen Tage mit sportlicher Leidenschaft zu einem erfolgreichen Projekt entwickeln, das immer mehr Anhänger und Fans im Raum Frankfurt begeistert. Genauso rasant und fordernd wie der bei Koi-Gym angebotene Kampfsport Muay-Thai in Frankfurt ist, verlief auch der dynamische und bis heute andauernde Wachstumskurs: Schon drei Monate später konnten Sportbegeisterte in einer eigenen Halle gegenüber trainieren, ein weiteres Jahr später begrüßte das Kampfsportzent... | Weiterlesen

18.09.2013: Muay Thai verkörpert eine der ältesten Kampfsportarten weltweit mit langer Tradition. In der Kampfsportschule Koi-Gym in Frankfurt erlebt Muay-Thai ein Revival. Immer mehr Fitnessfans nutzen das außergewöhnliche Trainingskonzept` Muay-Thai - Thai-Boxen Frankfurt, um mehr Schwung in den Alltag zu bringen. In Bezug auf die Stilistik des Muay Thai sind vor allem Knietechniken, der Einsatz von Ellenbogen und Clinchen wesentliche Merkmale. Die wohl bekannteste Technik ist ein Kick mit blankem Schienbein. Dieser Vollkontaktsport konnte dank der Einführung verbindlicher Regeln nach dem Zweiten ... | Weiterlesen