info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Heise Medien Gruppe GmbH & Co KG |

Software als "unsichtbarer" Energiefresser

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


IT-Profimagazin iX über Green-IT-Trends in Rechenzentren


In Rechenzentren sind längst noch nicht alle Sparmöglichkeiten ausgereizt. Während in den sichtbaren Bereichen, etwa der Server-Hardware und der Infrastruktur, viele Ansätze und Maßnahmenkataloge zum Energiesparen existieren, gibt es bei der Software...

Hannover, 19.11.2013 - In Rechenzentren sind längst noch nicht alle Sparmöglichkeiten ausgereizt. Während in den sichtbaren Bereichen, etwa der Server-Hardware und der Infrastruktur, viele Ansätze und Maßnahmenkataloge zum Energiesparen existieren, gibt es bei der Software noch Optimierungspotenzial, schreibt das IT-Profimagazin iX in seiner aktuellen Dezember-Ausgabe.

Programme können, obwohl sie nicht aktiv sind, durchaus Strom verbrauchen und damit das gesamte Energie­management eines Rechners aushebeln. Zudem gaukeln schlecht geschriebene Programme den Systemen eine größere Auslastung vor als tatsächlich vorhanden. Das drückt die Gesamtauslastung im Rechen­zentrum nach unten und führt dazu, dass mehr Hardware in Betrieb ist als nötig.

"Die Einhaltung einiger Regeln beim Programmieren könnte hier Abhilfe schaffen", erläutert iX-Redakteurin Susanne Nolte und zählt auf:

- keine Ausgabe auf ausgeschaltete Bildschirme

- Hintergrundprozesse intelligent planen

- regelmäßige Disk- oder Registry-Aktivität vermeiden.

Eine höhere Auslastung gehört zu den effektivsten Methoden, die energetische Effizienz der gesamten Anlage zu erhöhen. "Programme, die für günstige Standardsoftware geschrieben sind und deren Ressourcen optimal ausnutzen, könnten die Situation deutlich verbessern", sagt die iX-Expertin Susanne Nolte. Durch den daraus resultierenden geringeren Hardwarebedarf sinken auch die Kosten in den Rechenzentren.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, PresseBox.de, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 177 Wörter, 1569 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Heise Medien Gruppe GmbH & Co KG lesen:

Heise Medien Gruppe GmbH & Co KG | 06.10.2014

Neue Internetzugänge mit noch mehr Tempo

Hannover, 06.10.2014 - Einerseits wirbt die Telekom mit neuen superschnellen Internetzugängen, anderer­seits verärgert sie derzeit viele Kunden im Telefongeschäft. Wegen der Umstellung auf IP-Telefonie hat das Unternehmen Altverträge in großer ...
Heise Medien Gruppe GmbH & Co KG | 02.10.2014

Das richtige Smartphone-Betriebssystem

Hannover, 02.10.2014 - Noch nie war es so einfach wie jetzt, auf ein neues Smartphone-System umzusteigen. Die Funktionen gleichen sich an, systemübergreifende Video- und Musikdienste im Internet haben die Abhängigkeit von Google und Apple verringer...
Heise Medien Gruppe GmbH & Co KG | 01.10.2014

Pragmatische Sicherheitsstrategien für Firmen

Hannover, 01.10.2014 - Um IT-Sicherheit in Unter­nehmen zu gewährleisten, bieten ISO 27001, der deutsche Quasi-Standard BSI-Grundschutz sowie andere Regel­werke hilfreiche Orientierung. Allerdings empfiehlt sich dabei eine pragmatische Herangehens...