Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

Die Welt des Weins unter einem Dach: Hongkongs Wein- und Spirituosen-Messe

Von Hong Kong Trade Development Council

Auf der vom Hong Kong Trade Development Council organisierten HKTDC Hong Kong International Wine & Spirits Fair gab es die feinsten Tropfen aus nahezu allen Weinregionen der Welt zu entdecken.

Jordanien, Litauen, Marokko und Montenegro waren erstmals dabei, Winzer aus Deutschland stärker vertreten denn je und Spanien das Partnerland. Seit der Abschaffung der Weinsteuer in 2008 gilt Hongkong als die Handelsplattform für asiatische Wachstumsmärkte schlechthin, entsprechend hat sich die HKTDC Hong Kong International Wine & Spirits Fair zu einer der größten Wein- und Spirituosen-Messen Asiens entwickelt. Zu ihrer 6. Runde verbuchte sie ein erneutes Wachstum: Sie zog mehr als 1.000 Aussteller aus rund 40 Ländern (2012: 957 Aussteller) und Regionen und knapp 20.500 Fachbesucher aus 80 Ländern (2012: 20.369 Fachbesucher) an. Am letzten Messetag konnte sich auch die Öffentlichkeit bei Verkostungen und Seminaren über die vielfältigen Facetten der Weinkultur informieren - rund 24.000 Messegäste aus Hongkong und Umgebung ließen sich diese Gelegenheit quasi auf der Zunge zergehen.

Internationales Wein- und Spirituosen-Happening
Ob ein Riesling von Knipser, ein taiwanesischer Kavalan Single Malt Whisky oder ein Exotic Domaine de Canton, ein Geschmackserlebnis aus vietnamesischem Ingwer, Tahiti-Vanilleschoten, französischem Honig und tunesischen Ginseng, oder gar ein Louis XIII Black Pearl Magnum aus dem Hause Remi Martin, eine limitierte Cognac-Kreation, die derzeit für über 64.000 US-Dollar gehandelt wird. Auf über 21.000 Quadratmetern Ausstellungsfläche bot die HKTDC Hong Kong International Wine & Spirits Fair die erlesensten Tropfen der Welt unter einem Dach. In 30 Pavillons präsentierten sich Länder und Weinregionen, allen voran auf über 750 Quadratmetern das diesjährige Messe-Partnerland Spanien mit insgesamt 91 Ausstellern. Stark vertreten waren auch Italien mit 162 Ausstellern und Frankreich mit 154 Ausstellern, gefolgt von Japan, China, Portugal und Deutschland mit 24 Winzern.

Parallel dazu widmete sich die Messe in jeweiligen Ausstellungsbereichen allen Themen rund um den Weingenuss, angefangen von Gläsern, Accessoires und Snacks über Dienstleistungen rund um Produktion, Vertrieb und Lagerung bis hin zu Fachliteratur und Weinreisen. Mehr als 70 Veranstaltungen, darunter der größte Wein- und Spirituosenwettbewerb Asiens, die "Cathay Pacific Hong Kong International Wine & Spirit Competition (Cathay Pacific Hong Kong IWSC) mit 60 Gewinnern aus knapp 1800 Einsendungen, die Wine Industry Conference unter dem Thema "Keep Pace with the Global Wine Industry Trends" sowie Seminare und Verkostungen, machten die Messe zu einem ebenso genüsslichen wie informativen Wein-Happening.

Deutsche Weine immer beliebter...
Von trockenen oder lieblichen Rieslingen über fruchtige Bukett-Rebsorten bis hin zum deutschen Spätburgunder - auch bei der diesjährigen Messe kamen deutsche Weine sehr gut an. 24 deutsche Winzer, darunter fünf Neueinsteiger, waren auf dem deutschen Gemeinschaftsstand vertreten. Wie auch zur vergangenen Messe stellte Sommelière Romana Echensperger bei Seminaren und Verkostungen deutsche Weine vor, im Mittelpunkt standen Riesling, Pinot Noir und Weißwein-Spezialitäten. Die Deutsches Weininstitut GmbH organisierte zum wiederholten Mal den deutschen Gemeinschaftsstand für das rheinland-pfälzische Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft, Ernährung, Weinbau und Forsten. Manuela Liebchen, Projektmanagerin Asien, erlebte die Messe als sehr gut organisiert: "Das Interesse der Hongkonger am Wein scheint nicht nachzulassen. Deutschland wurde durch 24 Aussteller repräsentiert und wir haben zudem das umfangreiche Seminarprogramm und die Weinproben zur Darstellung unserer Leistungsfähigkeit genutzt. Wir waren begeistert, dass wir eine so hohe Zahl am Wein interessierter Besucher erreichen konnten."

... auch als passender Begleiter zu chinesischen Spezialitäten
Wie hoch deutsche Weine geschätzt werden, zeigte sich auch bei der "Cathay Pacific Hong Kong International Wine & Spirit Competition", zu der rund 1800 Kostproben zur Bewertung eingingen. Die hochrangig besetzte Expertenjury, wählte die Besten der Besten nach strengen Kriterien aus, und zwar auch danach, welcher Wein am besten zu asiatischem Essen aus China, Japan, Indien und Thailand passt. Die Gewinner wurden auf der Messe präsentiert. Insgesamt 18 Auszeichnungen gingen an deutsche Produzenten, wobei das Weingut ULRICH LANGGUTH in Traben-Trarbach gleich zwei Mal die Gold-Medaille holte für "Langguth Riesling 3 Terraces NV" und den "Riesling Spätlese Piesporter Günterlay 2012" als bester deutscher Wein. Auch beim Food & Wine Matching schnitten deutsche Weine gut ab: Gleich zwei Weine harmonisieren mit gedünsteten Abalonen (Seeohren), der "Dr Heger Weißburgunder Q Trocken VDP Baden 2011" (Weingut Dr Heger) und der "Chardonnay Spätlese Feinherb Guldentaler Hipperich 2008" (Königswingert Gregor Zimmermann), und gewannen dafür die Silber-Medaille. Ebenfalls Silber erhielten der "Juliusspital 2011 Stein Silvaner Kabinett Trocken VDP Würzburg" (Weingut Juliusspital) als passende Ergänzung zu kantonesischen Dim Sum und der "Meyer-Näkel Spätburgunder "G" Trocken Ahr 2011" (Weingut Meyer-Näkel) zur Peking-Ente.

Die nächste HKTDC Hong Kong International Wine & Spirits Fair findet vom 6. bis 8. November 2014 statt.

26. Nov 2013

Bewerten Sie diesen Artikel

1 Bewertung (Durchschnitt: 3)

Teilen Sie diesen Artikel

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Frau Christiane Koesling (Tel.: +49-69-95 77 20), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 711 Wörter, 5312 Zeichen. Artikel reklamieren

Das HKTDC Deutschland in Frankfurt am Main ist der Sitz der Regionaldirektion für Europa und zuständig für Anfragen aus allen EU- und Nicht-EU Ländern des europäischen Kontinents sowie aus Russland und der Türkei. Sie erreichen uns in Frankfurt:
Hong Kong Trade Development Council
Regionalniederlassung für Europa
Kreuzerhohl 5 - 7
60439 Frankfurt Deutschland
Telefon: +49-(69)-95772-0
Fax: +49-(69)-95772-200
E-Mail : frankfurt.office@hktdc.org -
See more at: http://www.hktdc.com/info/ms/a/de/1X04ACX3/1/German/Kontakt/Impressum.htm#sthash.8wne3L4t.dpuf

Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 4 + 6

Weitere Pressemeldungen von Hong Kong Trade Development Council


26.03.2019: Im Hong Kong Convention and Exhibition Centre (HKCEC) werden dann über 4.360 Aussteller auf 62.100 Quadratmetern ihre Neuheiten und Trends bei Geschenken und Werbemitteln vorstellen. Die Gelegenheit, ihr Sortiment auf den neuesten Stand zu bringen, nutzten im Vorjahr über 48.000 Einkäufer beim Besuch der weltweit größten Messe ihrer Art. Organisator der Messe ist das Hong Kong Trade Development Council (HKTDC). In 19 Themenzonen, darunter Werbemittel, Porzellan, Modeaccessoires, nachhaltige und Technik-Geschenke, finden Besucher ein umfassendes Angebot. Völlig neu präsentiert sich in ... | Weiterlesen

19.03.2019: Mit dabei sind diesmal 74 Unternehmen aus der Metropole (2018: 78). Neue Schmuckdesigns präsentieren 38 (2018: 45) Firmen, Uhren 19 (2018: 23), Uhrenkomponenten 11 (2018: 6) und Verpackungen 6 Unternehmen (2018: 4). Organisiert wird der Gemeinschaftsstand wieder vom Hong Kong Trade Development Council (HKTDC). Solist oder Lagenlook Beim Schmuck bieten die Hongkonger Hersteller die ganze Bandbreite von außergewöhnlichen Einzelstücken bis hin zu zarten Ketten und Ringen für das Layering. EJI greift etwa mit seinem Flamingo-Ring und -Anhänger/ Brosche gleich mehrere Trendelemente auf. Beid... | Weiterlesen

12.03.2019: Rund 2.200 Aussteller werden vom 20. bis 23. April zur größten Messe ihrer Art in Asien erwartet. 2018 informierten sich dort über 29.500 Besucher über die neuen Branchentrends. Die Messe ist auch in diesem Jahr in vier Haupthemen mit mehr als 20 Produktgruppen unterteilt, die unter dem Motto "L.I.F.E." zusammengefasst sind. Sie ermöglichen den Besuchern eine einfache Orientierung und sorgen für ein komfortables Sourcingerlebnis. Das Thema Lifestyle reicht vom exklusiven Umfeld der Hall of Elegance mit ihren Designerkollektionen und Premiummarken über die Welt der Tischkultur und kreat... | Weiterlesen