info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Hong Kong Trade Development Council |

Hongkonger Herbstmessen zogen über 200.000 Besucher an

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Rund 8.700 Aussteller und über 200.000 internationale Einkäufer aus 163 Ländern und Regionen verzeichneten die acht größten, vom HKTDC organisierten Herbstmessen in diesem Jahr.

Im Vergleich zum Vorjahr entspricht das insgesamt fünf Prozent mehr Besuchern. Bei aufstrebenden Märkten wie Brasilien, China, Indonesien, Malaysia, Polen und der Ukraine lagen die Zuwachsraten sogar im zweistelligen Bereich. Traditionelle Märkte, wie Australasien, Frankreich, Japan und Korea kamen auf ein Plus von je vier Prozent. Man geht davon aus, dass die Fachmessen der Metropole insgesamt über 133 Millionen EUR in die Kassen gespült haben.



Benjamin Chau, Deputy Executive Director des HKTDC, zeigte sich zufrieden mit den Zahlen: "Von den 200.000 Einkäufern stammten fast 120.000 aus Übersee. Das ist ein Plus von sechs Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Nach unserer Statistik hat jeder Geschäftsreisende im Durchschnitt etwa 1.043 EUR ausgegeben, daraus ergibt sich die Schätzung von über 133 Millionen EUR. Noch nicht inbegriffen sind darin die Einkünfte aus den Geschäften auf der Messe." Insgesamt seien die Einkäuferzahlen zurück auf dem Niveau vor der Finanzkrise, so Chau. "Für die Zukunft gehen wir davon aus, dass die Hongkonger Unternehmen Risiken besser verteilen können, wenn sie in neue Märkte expandieren, ihre Kundenbasis durch die Annahme kleinerer Bestellmengen erweitern und ihre Wettbewerbsfähigkeit durch die Produktion von kreativen, umweltfreundlichen Produkten verbessern", ergänzt Chau.



Die Produktpalette der Herbstmessen reichte von Licht, Elektronik, Informations- und Kommunikationstechnik, optischen Produkten, Wein-und Spirituosen, Baumaterialien und umweltfreundlichen Produkten und Verfahren bis hin zu Sportequipment.



Die Herbstmessen im Überblick:



o Hong Kong Electronics Fair (AE)

o electronicAsia

o Hong Kong International Lighting Fair (AE)

o Hong Kong Optical Fair

o Hong Kong International Wine & Spirits Fair

o Eco Expo Asia

o Sports Source Asia

o Hong Kong International Building and Decoration Materials & Hardware Fair



Eine vom HKTDC in Auftrag gegebene, unabhängige Studie des Umfrageinstituts Ipsos richtete sich an die Besucher der Hong Kong Electronics Fair (AE) und der Hong Kong International Lighting Fair (AE). Die Besucher wurden unter anderem nach ihrer Meinung zu den Perspektiven im jeweiligen Markt, Exporterwartungen und Produkttrends befragt. Fast 60 Prozent der 1.600 Befragten erwarten weitere positive Marktentwicklungen für das Jahr 2014 und 33 Prozent gaben an, keine Veränderungen zu erwarten.



Generell äußerten sich die Befragten positiv und betrachten China, die ASEAN- Region und Russland als Länder mit besonders günstigen Marktbedingungen. Als Märkte mit dem größten Wachstumspotenzial wurden Australasien, Nordamerika und Westeuropa definiert. Die Umfrage zeigte aber auch, dass Hersteller noch mit sinkenden Margen konfrontiert sind. Ein wichtiges Thema waren für 65 Prozent der Befragten umweltfreundlich hergestellte Produkte. Käufer erwarten Eco-Zertifizierungen, energieeffiziente Produkte und Services sowie eine umweltfreundliche Produktion.



Auch werden niedrige Lagerbestände, kurze Lieferzeiten und kleinere Bestellmengen zunehmend nachgefragt. Dem wurde das HKTDC mit den Small-Order Zonen auf den verschiedenen Messen gerecht. Auf der Licht-und Elektronikmesse boten in dieser Zone 430 Hersteller über 1.000 Produkte an und erhielten mehr als 31.000 Geschäftsanfragen.




Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Frau Christiane Koesling (Tel.: +49-69-95 77 20), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 464 Wörter, 3464 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Hong Kong Trade Development Council

Das HKTDC Deutschland in Frankfurt am Main ist der Sitz der Regionaldirektion für Europa und zuständig für Anfragen aus allen EU- und Nicht-EU Ländern des europäischen Kontinents sowie aus Russland und der Türkei. Sie erreichen uns in Frankfurt:
Hong Kong Trade Development Council
Regionalniederlassung für Europa
Kreuzerhohl 5 - 7
60439 Frankfurt Deutschland
Telefon: +49-(69)-95772-0
Fax: +49-(69)-95772-200
E-Mail : frankfurt.office@hktdc.org -
See more at: http://www.hktdc.com/info/ms/a/de/1X04ACX3/1/German/Kontakt/Impressum.htm#sthash.8wne3L4t.dpuf


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Hong Kong Trade Development Council lesen:

Hong Kong Trade Development Council | 22.06.2017

Premiere für den Beyond Burger in Hongkong

Hatte deren Gründer, Jonathan Glover, bisher ein florierendes Geschäft rund um Burger aus Premium-Fleisch aufgebaut, bietet die im Guide Michelin gelistete Marke nun Dry-Aged Beef und Bacon Cheeseburger als vegane Variante. Möglich macht dies ein ...
Hong Kong Trade Development Council | 20.06.2017

Zurück zur Natur: Humphrey Leung und sein Start-up Growgreen

Der Gründer des in Hongkong notierten Unternehmens Solomon Systech war vorher mehrere Jahrzehnte erfolgreich im Elektronik- und Halbleitergeschäft tätig. Vor zwei Jahren beschloss er, sein Know-how im Bereich Technologie in ein neues Unternehmen e...
Hong Kong Trade Development Council | 13.06.2017

Erster Hackathon auf der Langstrecke

Sie waren Teil von Hack Horizon, dem ersten Hackathon, der an Bord eines Langstreckenfluges stattfand. Das Ziel der Gruppe: Travel-Tech-Produkte zu designen, die die Ansprüche eines modernen Reisenden auf dem Boden und in der Luft widerspiegeln. Au...