Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News
English

Weltbild senkt Softwarekosten mit Lizenzoptimierungslösung von Flexera Software

Von Flexera Software, Inc.

Mit FlexNet Manager Suite for Enterprises standardisiert die Verlagsgruppe interne Beschaffungsprozesse, sichert die Lizenz-Compliance und reduziert Softwarekosten

[/b]Flexera Software, führender Anbieter von Application-Usage-Management-Lösungen für Softwarehersteller und deren Unternehmenskunden, gibt bekannt, dass die Verlagsgruppe Weltbild GmbH im Rahmen einer umfassenden Initiative zur Softwarelizenzoptimierung...

Hamburg, 10.12.2013 - [/b]Flexera Software, führender Anbieter von Application-Usage-Management-Lösungen für Softwarehersteller und deren Unternehmenskunden, gibt bekannt, dass die Verlagsgruppe Weltbild GmbH im Rahmen einer umfassenden Initiative zur Softwarelizenzoptimierung die FlexNet Manager Suite for Enterprises implementiert.

Weltbild, eines der größten Internet-, Buch- und Medienhandelsunternehmen in Europa, will mit einem ganzheitlichen Ansatz die Softwarelizenzverwaltung für ihre etwa 2000 Mitarbeiter am Augsburger Hauptsitz zentralisieren und vereinheitlichen. Dies umfasst die Neudefinition von administrativen Prozessen und Richtlinien für Mitarbeiter anhand branchenüblicher Best Practices für die Softwarelizenzoptimierung. Zusätzlich erkannte das Unternehmen die Notwendigkeit eine Software zu implementieren, die Softwareinventarisierung, Lizenzmanagement und Ausgabenoptimierung automatisiert. Nach einem intensiven Auswahlverfahren entschied sich Weltbild für die FlexNet Manager Suite, der marktführenden Lösung für Softwarelizenzoptimierung.

'Ein Unternehmen unserer Größenordnung kann Softwarelizenzen nur unzureichend per Tabellenkalkulationen oder anderer nicht-spezialisierter Lösungen verwalten. Wir haben uns für die FlexNet Manager Suite als Herzstück unserer Initiative zur Softwarelizenzoptimierung entschieden, weil uns die umfangreiche Funktionalität, die problemlose Integration mit der bestehenden IT und die einfache Bedienung überzeugt haben', sagt Rainer Birzele, Leiter Backoffice bei Weltbild. 'Mit der Lösung erkennen wir besser, wie viele Softwarelizenzen wir verwenden. Dadurch vermeiden wir den Kauf überflüssiger Lizenzen und reduzieren die Gefahr von Strafzahlungen bei Lizenzüberschreitungen. Die FlexNet Manager Suite senkt unsere Softwareausgaben deutlich.'

Softwarelizenzoptimierung bei Weltbild

Priorität hat für Weltbild die Optimierung der internen Beschaffungs- und Installationsprozesse. Aber die Softwarelizenzoptimierung verlangt nach einem zentralisierten System, mit dem sich der Softwarebestand, dessen Nutzung sowie die dazugehörigen Verträge verwalten lässt. Für einen optimalen Lizenzstatus müssen diese Daten zudem miteinander abgeglichen werden.

Für den Auswahlprozess des richtigen Werkzeuges definierte Weltbild einen ausführlichen Kriterienkatalog. Die Mitarbeiter der Verlagsgruppe verwenden eine Vielzahl von verschiedenen Softwareprodukten auf unterschiedlichen Betriebssystemen, wie Windows, iOS oder Unix. Gleichzeitig basiert die IT des Unternehmens auf mehreren Plattformen. Daher benötigte das Unternehmen eine Lösung, die plattformübergreifend Inventardaten erheben und ebenso Softwareprodukte von unterschiedlichen Herstellern, beispielsweise Oracle oder SAP, verwalten und optimieren kann.

Unter anderem beeindruckte der ergiebige Produktkatalog der FlexNet Manager Suite, der zuverlässig über 120.000 Softwareprodukte und über 600.000 individuelle Bestandseinheiten (SKU) erkennt. Darüber hinaus vereinfachen spezielle Nutzungsrechtbibliotheken, beispielsweise für die Hersteller Microsoft und Adobe, den wichtigen Abgleich der Nutzungsdaten mit den Lizenzbestimmungen. Schließlich erleichtert die übersichtliche Oberfläche der FlexNet Manager Suite die Bedienung und zahlreiche Schnittstellen erlauben es, die Software an eigenentwickelte Drittsysteme anzubinden.

Weltbild mit optimierten Softwareausgaben

Die FlexNet Manager Suite überwacht fortlaufend die Softwareverwendung und gleicht die Nutzungsdaten mit den bestehenden Verträgen des Unternehmens ab. Die stets aktuellen Informationen über den Lizenzstatus ermöglichen eine transparente Lizenzverwaltung und helfen dabei, Lizenzbestimmungen einzuhalten und das Risiko von Verstößen zu minimieren.

Mit dem System optimiert das Unternehmen die Softwarewareausgaben, indem es nur tatsächlich benötigte Softwarelizenzen beschafft. Ein zentraler Lizenzpool ermöglicht zudem, dass nicht genutzte Lizenzen intelligent und effizient dorthin umverteilt werden, wo sie gebraucht werden. Die genaue Übersicht über den Lizenzstatus und Softwarenutzung versetzt Weltbild daher in eine bessere Verhandlungsposition gegenüber Softwarelieferanten.

'Mit der FlexNet Manager Suite lässt sich die Nutzung der verschiedenen Softwareprodukte zentral überwachen und analysieren, um einen genauen und optimalen Lizenzstatus sicherzustellen. Weltbild kann jetzt die Softwarekosten anhand der tatsächlichen Nutzung intern verrechnen und die Einhaltung der Lizenzvorschriften jederzeit dokumentieren', sagt Alois Schwarz, Director Sales DACH bei Flexera Software. 'Die genauen Nutzungsinformationen bilden eine solide Grundlage für die Planung und Budgetierung künftiger Softwarebeschaffungen, so dass sich der Kauf von unnötigen Benutzerlizenzen vermeiden lässt.'

10. Dez 2013

Bewerten Sie diesen Artikel

Noch nicht bewertet

Teilen Sie diesen Artikel

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, PresseBox.de, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 558 Wörter, 5118 Zeichen. Artikel reklamieren

Über Flexera Software, Inc.


Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 5 + 3

Weitere Pressemeldungen von Flexera Software, Inc.


Durch Consumerization der IT drohen Unternehmen unkalkulierbare Risiken und Kosten

Neuer Report von Flexera Software und IDC zeigt, dass bei der Implementierung von Enterprise App Stores lizenzrechtliche Aspekte zu wenig beachtet werden - unkalkulierbare Strafzahlungen drohen

18.12.2013
18.12.2013: München, 18.12.2013 - Unternehmen, die bei der Implementierung von Enterprise App Stores lizenzrechtliche Aspekte nicht ausreichend berücksichtigen, riskieren in Softwareaudits unkalkulierbare Strafzahlungen. Dies ist das Fazit eines neuen Berichts zum Application Usage Management, den Flexera Software gemeinsam mit IDC erstellt hat. Hierzu wurden Antworten von über 750 unabhängigen Softwareanbietern, Herstellern von 'Intelligent Devices' und Endanwendern zu allen Aspekten des Softwarelizenz-Lebenszyklus ausgewertet. Der Bericht geht auf die zunehmende Consumerization der IT in Unternehmen... | Weiterlesen

Vertiefte Integration von AdminStudio Suite mit AirWatch: Leichtere Bereitstellung mobiler Apps unter Apple iOS

Verbesserungen ermöglichen Application-Readiness-Prozesse für alle Anwendungstypen -physisch, virtuell und mobil

16.12.2013
16.12.2013: Hamburg, 16.12.2013 - Flexera Software - führender Anbieter von Application-Usage-Management-Lösungen - vereinfacht mit der Integration von AdminStudio Suite mit AirWatch den Einsatz mobiler Apps innerhalb von Unternehmen. Anwender, die bereits AdminStudio Mobile Pack für die zentralisierte Verwaltung mobiler Apps implementiert haben, können jetzt Software unter Apple iOS über AirWatch automatisch bereitstellen."IT-Abteilungen sind immer stärker mit den neuen Softwareformaten für mobile Geräte konfrontiert. Ohne ein strategisches Konzept zur Verwaltung sämtlicher Anwendungen mit dense... | Weiterlesen

Viele Hersteller von Intelligent Devices ziehen keinen Gewinn aus ihren Produkt-Apps

Eine Umfrage von Flexera Software zeigt, dass Gerätehersteller mit integrierter Software agiler werden und Kosten senken wollen - dabei versäumen sie es jedoch, Erträge zu maximieren

14.11.2013
14.11.2013: München, 14.11.2013 - Viele Hardwarehersteller entwickeln Softwareanwendungen für ihre Produkte und machen sie damit zu "intelligenten Geräten". Doch die Mehrzahl der Hersteller monetarisiert diese Embedded Software nicht - und verschenkt damit bares Geld. Dies ist das Fazit einer Studie zum Application Usage Management, die Flexera Software gemeinsam mit IDC durchgeführt hat. Im Rahmen dieser Untersuchung wurden die Antworten von 750 Softwareherstellern und Unternehmenskunden zu allen Aspekten des Softwarelizenz-Lebenszyklus ausgewertet.Zentrale Herausforderungen: Agilität, Kosten und Ma... | Weiterlesen