Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News
English

GeoTHERM 2014 - Offenburg ist Europas Marktplatz der Geothermie

Von Messe Offenburg-Ortenau GmbH

Branche verstärkt Qualitätsoffensive / Minister Franz Untersteller eröffnet den Kongress / Europas größte Geothermie-Fachmesse mit neuem europäischem Geothermie-Award / Kongressprogramm veröffentlicht
OFFENBURG. Umweltminister Franz Untersteller eröffnet die achte GeoTHERM - expo & congress am Messestandort Offenburg, bei dem vom 20. bis 21. Februar die weltweite Geothermie-Branche zusammentrifft. In jeder Hinsicht wird das kommende Jahr das Jahr der Qualitätsoffensive sein. Aus dem Herzen der Branche heraus haben sich soeben mehrere Projektgesellschaften der Tiefengeothermie aus Bayern auf ein ehrgeiziges Projekt verständigt, um dem Investitionsstau entgegenzuwirken: Ein Geodatenpool für Untergrund, Temperaturen, Druckverhältnisse und Wasservorkommen soll nach dem Vorbild der erdölgeologischen Austausch-Datenbank der LBEG, dem Landesamt für Bergbau, Energie und Geologie in Niedersachsen nun für Erdwärmenutzungsparameter entstehen. Das Wirtschaftsforum Geothermie unterstützt die Datenbank-Gründung organisatorisch. Bei der Planung von Strom- und Wärmeversorgungsanlagen durch Erdwärme sollen Projektgesellschaften alle explorationsrelevanten Daten verlässlich vorfinden. Darüberhinaus wird eine Entscheidungsgrundlage für Finanzierer und Versicherer geschaffen, wodurch Kosten für Doppelgutachten reduziert werden könnten. Exklusiv stellt Peter Iberl von der Universität Erlangen-Nürnberg beim Kongress ein neues Druckhalteventil vor, das in Zusammenarbeit mit der gec-co GmbH entsteht. Es soll bei Reinjektionsbohrungen von Tiefengeothermieanlagen zu einem regelbaren Systemdruck beitragen und den Betrieb stabilisieren. Das Projekt befindet sich in der Patentierungsphase. In der Oberflächennahen Geothermie herrscht ebenfalls hohes Qualitätsbewußtsein. Der Qualitätsinitiative des GtV-Bundesverbandes Geothermie gehören seit diesem Herbst bereits acht Verbände an. Das Regelwerk soll Qualitätsstandards für Erdwärmebohrungen schaffen, die bundesweit gelten, Normen vereinheitlichen und Planung, Ausführung, Dokumentation und Kontrolle sowie Qualitätssicherung beinhalten. Erste Ergebnisse werden bereits 2014 erwartet. Diese Leistung aus den Reihen der Branche schafft Voraussetzungen für eine verstärkte Marktdurchdringung und die Stärkung der Geothermie innerhalb der Erneuerbaren Energien. Das mit namhaften Referenten besetzte Kongressprogramm der GeoTHERM ist veröffentlicht. Es widmet sich den großen Themen der Oberflächennahen und Tiefen Geothermie. Aufgrund der Internationalität der Veranstaltung - zuletzt waren 36 Nationen in Offenburg vertreten - werden alle Kongressbeiträge simultan übersetzt auf Deutsch, Englisch und Französisch. Zusätzlich zum Kongressprogramm finden zahlreiche Side-Events statt, beispielsweise ein Workshop vom GtV, das Praxisforum des Bundesverbands Wärmepumpe sowie verschiedene Beiratssitzungen und Mitgliederversammlungen. Wie der Vorsitzende des Wirtschaftsforums Geothermie e.V. (WFG) und frisch gewählte Präsident des GtV-Bundesverbandes Geothermie Dr. Erwin Knapek erläutert, stellt "die GeoTHERM Offenburg für das WFG einen idealen Branchentreffpunkt dar. Die Mischung aus Fachkongress und Messe bringt Wissenschaftler wie Unternehmer der Branche zusammen. Daher findet die Mitgliederversammlung des WFG auch traditionell in Offenburg statt." Auf Einladung des European Geothermal Energy Council (EGEC) findet auf dem Kongress eine Versammlung europäischer Geothermieverbände statt, dem "unerlässlichen Treffpunkt für Verbände in Zeiten des Wandels, sowohl für nationale wie auch internationale Fragestellungen", wie EGEC-Präsident Burkhard Sanner bekannt gab. Das Who is Who der Branche trifft sich ein Mal jährlich bei der Messe Offenburg. Hier wird auch der vom EGEC neu geschaffene europäische Branchenpreis verliehen, denn wie Präsident Burkhard Sanner unterstreicht, sei es "höchste Zeit, dass geothermische Innovation in Europa deutlich sichtbar gewürdigt" werde. Für die besten der vielen Ideen aus Forschung und Industrie soll der European Geothermal Innovation Award nunmehr die Auszeichnung sein, die sie als besonders gelungen und besonders bedeutsam für die weitere Entwicklung ausweist. Die "Unterstützung unserer starken Partner erfüllt uns mit Stolz", so die Offenburger Messechefin Sandra Kircher. "Es ist beeindruckend zu sehen, wie sich Europas größte Fachmesse für Geothermie rasant weiter internationalisiert. Der Netzwerkcharakter macht natürlich zusätzlich einen unschätzbarem Wert der Veranstaltung aus", so Kircher weiter. Begehrt und daher frühzeitig ausgebucht ist der Abendempfang der GeoTHERM am Eröffnungstag. Die Branchenprotagonisten wissen das Ambiente zu schätzen, Networking unter Fachkollegen inklusive. Nur noch wenige Plätze erhältlich. Weitere Informationen zur Veranstaltung erhalten Sie online unter www.geotherm-offenburg.de. Gerne steht Ihnen das Team der GeoTHERM für Fragen und Anregungen unter geotherm@messe-offenburg.de oder +49 (0)781 9226-54 zur Verfügung.
11. Dez 2013

Bewerten Sie diesen Artikel

3 Bewertungen (Durchschnitt: 3.3)

Teilen Sie diesen Artikel

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Manuela Pohl, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 579 Wörter, 4873 Zeichen. Artikel reklamieren

Die Messe Offenburg vereint ein modernes Messegelände und ein engagiertes Messeteam in einer der schönsten Regionen Deutschlands. Leicht erreichbar durch die zentrale Lage in der trinationalen Metropo

Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 4 + 6

Weitere Pressemeldungen von Messe Offenburg-Ortenau GmbH


19.08.2015: Offenburg. Vom 26. September bis 4. Oktober 2015 ist Herbstmesse-Zeit. Schon von Weitem wird das NISSAN-Riesenrad sichtbar sein, welches aus luftiger Höhe einen wunderbaren Blick auf das Messegelände und die Stadt Offenburg ermöglicht.„In dem nostalgischen Riesenrad und dem kostenlosen Kinderkarussell verdichtet sich für mich der Rummel, der früher zeitgleich zur Oberrhein Messe stattfand. Das ist für mich ein Stück Heimat.", erläutert Projektleiter Alexander Fritz. Die Oberrhein Messe Die 77. Oberrhein Messe erwartet 500 Aussteller über 75.000 Besucher aus Baden, dem Elsass und der... | Weiterlesen

08.07.2015: Offenburg. Am 29. und 30. Oktober stellt die GEC Geotechnik – expo & congress bei der Messe Offenburg aktuelle Branchenthemen in den Fokus. Im Rahmen der Kongressmesse veranstaltet der Berufsverband Deutscher Geowissenschaftler (BDG) den 9. Deutschen Geologentag. Mit Spannung wird die Verleihung des BDG-Preises »Stein im Brett« bei der Eröffnung erwartet, den der Verband seit 2002 an Personen oder Einrichtungen vergibt, die sich um die Förderung der Geowissenschaften verdient gemacht haben. Zu den bisherigen Preisträgern gehören unter anderem der Wissenschaftsjournalist Ranga Yogeshwar... | Weiterlesen

2. Windenergie – expo & congress mit STORENERGY

Kongressmesse Windenergie und STORENERGY veröffentlichen Kongressprogramm

02.07.2015
02.07.2015: Offenburg. Die Kongressmesse Windenergie – expo & congress der Messe Offenburg findet am 18. und 19. November erstmalig mit dem STORENERGY Kongress statt, welcher sich thematisch auf Energiespeicher fokussiert. Die grenzüberschreitende Plattform für den trinationalen Markt Deutschland, Frankreich und Schweiz veröffentlicht heute das Kongressprogramm mit ausgewiesenem Expertenwissen zu aktuellen Entwicklungen, Best Practice-Beispielen und konkreten Anwendungsfällen für Kommunen.   Regierungspräsidentin Bärbel Schäfer aus Freiburg bekräftigt die Bedeutung der Windenergie im Südweste... | Weiterlesen