Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News
English

VEDA HR Bildungsmanager für die BG ETEM

Von VEDA GmbH

Seminar und Bildungsmanagement mit Branchenexpertise

Die Berufsgenossenschaft Energie Textil Elektro Medienerzeugnisse (BG ETEM) wird die Aus- und Fortbildung für die für rund 3,8 Millionen Versicherten in gut 200.000 Mitgliedsunternehmen künftig mit der Bildungsmanagement-Lösung von VEDA steuern. Branchenerfahrung...

Alsdorf, Köln, 12.12.2013 - Die Berufsgenossenschaft Energie Textil Elektro Medienerzeugnisse (BG ETEM) wird die Aus- und Fortbildung für die für rund 3,8 Millionen Versicherten in gut 200.000 Mitgliedsunternehmen künftig mit der Bildungsmanagement-Lösung von VEDA steuern. Branchenerfahrung war für den gesetzlichen Unfallversicherungsträger ein wesentliches Kriterium. Zudem die Möglichkeit, Kernprozesse im Bildungsmanagement ganz genau abbilden zu können. Des Weiteren die Sicherheit, dass die Lösung auch künftige Anforderungen und Erweiterungen problemlos mitmacht. Mitarbeiter und Mitglieder der BG profitieren von mehr Transparenz und einfacher, durchgängiger Buchbarkeit des Seminarangebots.

Neben der BGHW, der SVLFG sowie der Unfallkasse Rheinlandpfalz und dem IAG des Dachverbands DGUV hat sich nun auch die BG ETEM für VEDA entschieden. Nach den gesetzlich getriebenen Fusionen setzt der Unfallversicherungsträger auf VEDA, um die Harmonisierung der Softwarelandschaft abzuschließen. Die aktuellen Seminarmanagement-Systeme werden abgelöst, um die Prozesse zu vereinheitlichen und effizienter zu machen. Diese Systeme erbrachten nicht die erforderlichen Kapazitäten, Funktionen noch die Modernität, um als Masterlösung das gesamte Schulungsangebot für jährlich etwa 35.000 Personen zu managen. Gerade diese "Endlichkeit" des vorhandenen Lösungsangebots gab wichtige Anforderungen an die neue Lösung vor - die Unterstützung der BG-typischen Kernprozesse sowie die Erweiterbarkeit auf künftige Anforderungen.

Der Entscheidung für Branchenprofi VEDA vorausgegangen war eine intensive Konzept- und Workshop-Phase, deren gute Ergebnisse neben der Empfehlung durch andere BGen ausschlaggebend für das gemeinsame Projekt waren.

Vernetzte Prozess- und Datenwelt

Der VEDA HR Bildungsmanager bietet der BG ETEM eine genau auf den Bedarf ausgerichtete Lösung zur Strukturierung, Verwaltung, Veröffentlichung und Auswertung der Schulungsangebote. Durch die Anbindung an das Mitgliederverzeichnis der BG wird eine hohe und aktuelle Datenqualität systemübergreifend sichergestellt. Mitglieder profitieren von der optimalen Darstellung und einfachen Buchbarkeit des Seminarangebots sowohl über die Webseite der BG als auch über mobile Endgeräte. Mitarbeiter freuen sich über die medienbruchfreie Bearbeitung der Seminaranfragen und die genau auf den Bedarf abgestimmte Feinplanung in einem anwenderfreundlichen Stundenplaner.

"Neben der größeren Informationstransparenz erwarten wir uns vor allem auch deutliche Arbeitserleichterungen. Neue Funktionen bei der Planung, Veröffentlichung und der Anfragenbearbeitung werden die Kolleginnen und Kollegen im Tagesgeschäft sehr entlasten, " erklärt Lutz Kabbe, Projektleiter bei der BG ETEM.

Ralf Sterck, Key Account Manager Verbände bei der VEDA GmbH: "Durch unsere Erfahrungen im Umfeld der gesetzlichen Unfallversicherungsträger können wir spezifische Strukturen in Best-in-Class-Prozesse umsetzen und damit eine Lösung anbieten, die für die Anforderungen der BG ETEM perfekt zugeschnitten ist."

12. Dez 2013

Bewerten Sie diesen Artikel

1 Bewertung (Durchschnitt: 3)

Teilen Sie diesen Artikel

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, PresseBox.de, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 375 Wörter, 3128 Zeichen. Artikel reklamieren

Über VEDA GmbH


Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 4 + 6

Weitere Pressemeldungen von VEDA GmbH


HR wünscht sich mehr Technologie

Aktuelle Studien und ihre Bedeutung für VEDA

25.09.2014
25.09.2014: Alsdorf, 25.09.2014 - Deutschen Unternehmen fehlt zunehmend das qualifizierte Personal - und die passende Technologie, um eine integrierte Personalstrategie umzusetzen. Passende HR-Technologien vermissen über 30 % der Befragten sowohl der Studie "Personalbedarfsplanung und -beschaffung" von Hays und PAC als auch der HR-Trendstudie 2014 von Kienbaum. Die Sicherstellung des Personalbedarfs wird zum kritischen Wettbewerbsfaktor. Zeit zu handeln - passende Technologie bieten VEDA Human Resources Lösungen, die die gesamten personalwirtschaftlichen Handlungsfelder abdecken.Die Wettbewerbsfähigkei... | Weiterlesen

Mehr Information, mehr Komfort

Neuerungen ab 7.7. in VEDA HR Entgelt

02.07.2014
02.07.2014: Alsdorf, 02.07.2014 - Mit dem Release 54.10 von VEDA HR Entgelt ermöglicht VEDA den Anwendern ab 7. Juli zwei wesentliche Schritte auf dem Weg zum papierlosen Büro. Die Online-Version des "Lexikon für das Lohnbüro" wird per Icon eingebunden und steht allen Nutzern kostenfrei zur Verfügung. Neben dem Druck von Mitarbeiter-Formularen ist mit dem neuen Release auch der Versand per E-Mail möglich. Die komfortablen Neuerungen in VEDA HR Entgelt sorgen für schnelle Information, gute Kommunikation und Kosteneffizienz. Davon profitieren nicht nur Entgeltabrechner.Komfort, Automatismen und Trans... | Weiterlesen

VEDA HR Kompetenzmanager auf den Messen PERSONAL

Vorhandene Qualifikationen effektiv nutzen

08.04.2014
08.04.2014: Alsdorf, 08.04.2014 - Auf den Messen PERSONAL SWISS (8. und 9. April 2014) sowie PERSONAL SÜD (20. und 21. Mai 2014) zeigt VEDA die Einbindung von VEDA HR Kompetenzmanager in das integrierte HR.Gesamtlösungsangebot. Eine der Kernaufgabe von HR ist die strategische Personalplanung. Wo entstehen in den nächsten Jahren Kapazitätsrisiken? Welche Qualifikationen benötige ich zur Erreichung der Unternehmensziele? Um sowohl Personalbedarf als auch .bestand in die Planung einzubeziehen, benötigen Unternehmen HR.Lösungen, die die gesamte Palette des personalpolitischen Handlungsmix abdecken.Lös... | Weiterlesen