Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

J.P. Morgan Asset Management: Breite Streuung sichert stabile Rendite

Von J.P. Morgan Asset Management

Diversifikation federt Verluste ab / Regionaler Diversifikationseffekt bei Aktien aktuell nicht mehr so groß / Flexible Mischfonds bieten eine aktive und zeitgemäße Asset-Allokation

Frankfurt, 13. Dezember 2013 - Auch bei der Geldanlage sollten Anleger nicht alles auf eine Karte setzen, sondern ihr Vermögen auf unterschiedliche Asset-Klassen und Anlageregionen verteilen. Das zeigt sich bei Betrachtung der Korrelation der Erträge der verschiedenen Investmentklassen: Bei einem Wert von 1 zum Beispiel besteht ein vollständig positiver Zusammenhang: Steigt der Ertrag einer Anlageklasse A, steigt auch der der Anlageklasse B. Bei einem Wert von -1 fällt der Wert einer Anlageklasse A, währenddessen der Wert der Asset-Klasse B steigt. Bei einem Wert von 0 besteht kein Zusammenhang zwischen der Wertentwicklung beider Investments.

Wer langfristig an den Kapitalmärkten Erfolg haben will, kommt daher um eine breite Streuung seiner Investments nicht herum, sagt Andrew Goldberg, Marktstratege bei J.P. Morgan Asset Management in London: "Die Korrelationsmatrix der Erträge zeigt, wie die Wertentwicklung verschiedener Anlageklassen miteinander zusammenhängt. Die Grafik zeigt einen starken Gleichlauf des Aktienindex MSCI Europe mit dem amerikanischen S&P 500 (0,77) oder dem MSCI EM (0,81): Steigt oder fällt der eine, steigen oder fallen tendenziell auch die anderen Werte. Umgekehrt verhalten sich paneuropäische Anleihen: Hier gibt es eine leicht negative Korrelation zu Aktienindizes wie auch zu Rohstoffen (-0,13) oder Hedge-Fonds (-0,28). Für ein diversifiziertes Portfolio ist es wichtig, sowohl Aktien als auch Anleihen zu nutzen, da diese sich in gleichen Marktphasen unterschiedlich entwickeln können. Dies hat zwar zur Folge, dass beispielsweise bei steigenden Aktienmärkten das gut diversifizierte Portfolio nicht so deutliche Wertzuwächse erzielt wie ein reines Aktienengagement. Gleichwohl sind auf der anderen Seite die Verluste bei fallenden Aktienkursen geringer. Vor diesem Hintergrund eignen sich weltweit breit diversifizierte, also auf unterschiedliche Asset-Klassen setzende, flexible Mischfonds insbesondere für Anleger, die sich nicht täglich mit ihrem Depot auseinandersetzen möchten."


Das Chart der Woche ist dem Guide to the Markets entnommen, einer umfangreichen und aktuellen Sammlung von Marktdaten, die ein vielfältiges Spektrum rund um Anlageregionen, Investmentthemen und die Entwicklung verschiedener Anlageklassen aufzeigt. Um einen objektiven Blick auf die Ereignisse an den weltweiten Finanzmärkten zu ermöglichen, ist der Guide to the Markets frei von jeglicher "Hausmeinung" von J.P. Morgan Asset Management.
Der vollständige und aktuelle `Guide to the Markets` steht Ihnen unter folgendem Link zur Verfügung:
http://www.jpmam.de/DEU/MarketInsights


Wichtige Hinweise:
Bei diesem Dokument handelt es sich um Informationsmaterial. Sämtliche Prognosen, Zahlen, Einschätzungen und Aussagen zu Finanzmarkttrends oder Anlagetechniken und -strategien sind, sofern nichts anderes angegeben ist, diejenigen von J.P. Morgan Asset Management zum Erstellungsdatum des Dokuments. J.P. Morgan Asset Management erachtet sie zum Zeitpunkt der Erstellung als korrekt, übernimmt jedoch keine Gewährleistung für deren Vollständigkeit und Richtigkeit. Die Informationen können jederzeit ohne vorherige Ankündigung geändert werden. J.P. Morgan Asset Management nutzt auch Research-Ergebnisse von Dritten; die sich daraus ergebenden Erkenntnisse werden als zusätzliche Informationen bereitgestellt, spiegeln aber nicht unbedingt die Ansichten von J.P. Morgan Asset Management wider. Die Nutzung der Informationen liegt in der alleinigen Verantwortung des Lesers. J.P. Morgan Asset Management ist der Markenname für das Vermögensverwaltungsgeschäft von JPMorgan Chase & Co und seiner verbundenen Unternehmen weltweit. Telefonanrufe bei J.P. Morgan Asset Management können aus rechtlichen Gründen sowie zu Schulungs- und Sicherheitszwecken aufgezeichnet werden. Zudem werden Informationen und Daten aus der Korrespondenz mit Ihnen in Übereinstimmung mit der EMEA-Datenschutzrichtlinie von J.P. Morgan Asset Management erfasst, gespeichert und verarbeitet. Die EMEA-Datenschutzrichtlinie finden Sie auf folgender Website: http://www.jpmorgan.com/pages/privacy. Herausgeber in Deutschland: JPMorgan Asset Management (Europe) S.à r.l., Frankfurt Branch, Junghofstraße 14, D-60311




Kontakt J.P. Morgan Asset Management

Holger Ullrich Annabelle Düchting
Pressesprecher PR & Marketing Manager
Telefon: (069) 7124 22 75 Telefon: (069) 7124 25 34
Mobil: (0172) 66 32 003 Mobil: (0151) 55 03 17 11
E-Mail: holger.w.ullrich@jpmorgan.com E-Mail: annabelle.x.duechting@jpmorgan.com
Internet: www.jpmam.de/presse

13. Dez 2013

Bewerten Sie diesen Artikel

1 Bewertung (Durchschnitt: 1)

Teilen Sie diesen Artikel

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Frau Annabelle Düchting (Tel.: 069-71242534), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 973 Wörter, 5443 Zeichen. Artikel reklamieren

Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 4 + 6

Weitere Pressemeldungen von J.P. Morgan Asset Management


29.10.2015: Frankfurt, 29. Oktober 2015 – Die Experten von J.P. Morgan Asset Management haben ihre Erwartungen für das globale Wirtschaftswachstum korrigiert. Während sie noch im letzten Quartal zum ersten Mal seit 2008 ein Wachstum über Trend für möglich hielten, sehen sie dies nun eher unterhalb des Trendniveaus: Robert Michele, Chief Investment Officer für die Anleihenseite und Head of the Global Fixed Income, Currency & Commodities Group bei J.P. Morgan Asset Management, erläutert in seinem vierteljährlichen Marktausblick, dass die USA, Europa und Großbritannien zwar allesamt ein wenn auch ... | Weiterlesen

19.10.2015: Frankfurt, 19. Oktober 2015 – Die Experten von J.P. Morgan Asset Management sind überzeugt, dass der globale Wachstumstrend nach wie vor intakt ist, auch wenn die Zinserhöhung durch die US-Notenbank noch auf sich warten lässt: "Die Fed-Vorsitzende Janet Yellen hat sich sehr klar geäußert, dass die Besorgnis um die Schwellenländer – und insbesondere China – den Hauptgrund für die Verzögerung bei der Zinswende in den USA darstellt. Wir sind jedoch überzeugt, dass aktuell eine 'harte Landung' in China trotz ausgeprägter Schwäche im Industriesektor eher unwahrscheinlich ist", unte... | Weiterlesen

27.08.2015: Frankfurt, 27. August 2015 – Nachdem der Montag vermutlich als "verrückter Börsentag" in die Geschichte eingehen wird, kommentiert Jakob Tanzmeister, Produktexperte für Multi Asset Portfolios bei J.P. Morgan Asset Management, die Entwicklungen im Kontext der Makroeinschätzungen: "Die Marktbewegungen waren sicherlich bedeutend – allerdings hat sich der Kursrutsch in einer Woche ereignet, in der das US-Wachstum für das 2. Quartal vermutlich um mindestens einen Prozentpunkt auf 3,2 Prozent nach oben revidiert wird. Die Schlussfolgerung, dass wir den Beginn einer Rezession in den Industri... | Weiterlesen