Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News
English

SecurEnvoy behält Position als "Visionär" im Gartner Magic Quadrant für User-Authentifizierungen bei

Von SecurEnvoy Ltd

Hersteller von Zwei-Faktor-Authentifizierungslösungen unter der Lupe

Kürzlich hat Gartner, Inc., führendes Forschungs- und Beratungsunternehmen für den Bereich Informationstechnologie, das "Magic Quadrant for User Authentication" (von Ant Allen, 9. Dezember 2013) veröffentlicht. SecurEnvoy, Experte für tokenlose Zwei-Faktor-Authentifizierung,...

Frankfurt/London, 16.12.2013 - Kürzlich hat Gartner, Inc., führendes Forschungs- und Beratungsunternehmen für den Bereich Informationstechnologie, das "Magic Quadrant for User Authentication" (von Ant Allen, 9. Dezember 2013) veröffentlicht. SecurEnvoy, Experte für tokenlose Zwei-Faktor-Authentifizierung, war unter insgesamt 20 Herstellern im Magic Quadrant vertreten.

Bereits im Magic Quadrant vom März dieses Jahres positionierte sich der Security-Spezialist im Segment der Visionäre. Speziell für die Nutzer-Identifizierung beim Remote-Zugriff hat SecurEnvoy die Lösung SecurAccess entwickelt. Über die Server-basierte Software können sich User ohne ein zusätzliches Token eindeutig identifizieren. Stattdessen kommt das mobile Endgerät (Handy, Smartphone, Laptop, Netbook etc.) als zweiter Faktor zum Einsatz. Es empfängt den für einen Zugriff notwendigen Ziffern-Passcode, den der User mit seinen nur ihm persönlich bekannten Zugangsdaten kombiniert, um sich erfolgreich einzuloggen. Dabei kann der Nutzer wählen, wie der Code übermittelt werden soll: per SMS, E-Mail oder in der Soft Token App generiert.

Festnetz und QR-Code bauen "Visionär"-Positionierung aus

Auch ohne Mobilfunk- oder Internetverbindung ermöglicht SecurAccess den Zugriff. Mit "One Swipe", einer zum Patent angemeldeten SecurEnvoy-Technologie, gibt der Nutzer seine PIN in die Soft Token App ein, woraufhin das Smartphone einen einmalig gültigen QR-Code generiert. Dieser wird mittels Webcam an Rechner, smartem Endgerät oder Laptop abfotografiert, um die User-Identität zweifelsfrei nachzuweisen. Darüber hinaus können Nutzer ihre Passcodes auch per Ansage über einen Festnetzanruf erhalten und sie per Telefontastatur eingeben.

"Wir sind der Meinung, dass wir auf Grund unserer kontinuierlichen Produktentwicklung, globalem Handeln und einem positiven Endnutzererlebnis näher an die 'Leader' in ihrem Quadrant herangerückt sind. Sowohl unsere Sales- als auch die Marketing-Strategien sind optimiert worden und begleiten unsere Lösungen, die mit Neuentwicklungen wie den Voice Call- und One Swipe-Authentifizierungsoptionen hervorsticht", kommentiert Steve Watts, Sales and Marketing Director bei SecurEnvoy. "Unsere Technologie wird sowohl von kleinen und mittleren Unternehmen als auch von Großkonzernen eingesetzt. Hinzu kommt, dass SecurEnvoy in den vergangenen Monaten sein Partnernetzwerk signifikant ausgebaut hat und nun vor allem in den US-amerikanischen und Asia-pazifischen-Märkten vertreten ist, währen die Entwicklung im traditionellen Markt weiter voranschreitet. Insgesamt hat dies zu einem fortlaufenden jährlichen Wachstum von mehr als 40 % geführt."

Andy Kemshall, CTO bei SecurEnvoy, fügt hinzu: "Anwendern eine möglichst einfache Authentifizierungslösung zu bieten, hat gemäß unserer Prämisse 'Authenticate your way' stets Priorität. Die Weiterentwicklung unserer Lösung ermöglicht es dem Nutzer, die Lebenszeit seiner Token-Host-Geräte zu verwalten, unter Nutzung verschiedener innovativer tokenloser Technologien. Skalierbarkeit und Belastbarkeit sind Bausteine der erweiterten Wahlmöglichkeiten, worin wir wiederum den größten Nutzen sehen. Wir meistern das komplexe Identitätsmanagement in Kombination mit Wahloptionen und geben dem User die Kontrolle."

Unter http://securenvoy.de/products/securaccess/ sind Details zu SecurAccess zu finden.

Gartner, Inc., "Magic Quadrant for User Authentication", von Ant Allen, 09. Dezember 2013.

About the Magic Quadrant:

Gartner does not endorse any vendor, product or service depicted in its research publications, and does not advise technology users to select only those vendors with the highest ratings. Gartner research publications consist of the opinions of Gartner's research organization and should not be construed as statements of fact. Gartner disclaims all warranties, expressed or implied, with respect to this research, including any warranties of merchantability or fitness for a particular purpose.

16. Dez 2013

Bewerten Sie diesen Artikel

Noch nicht bewertet

Teilen Sie diesen Artikel

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, PresseBox.de, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 501 Wörter, 4120 Zeichen. Artikel reklamieren

Über SecurEnvoy Ltd


Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 4 + 6

Weitere Pressemeldungen von SecurEnvoy Ltd


SecurEnvoy forciert Wachstum in Nordamerika

iNETWORKS Group kooperiert mit Entwickler der tokenlosen Zwei-Faktor-Authentifizierung

28.10.2014
28.10.2014: Chicago/ Frankfurt/ London, 28.10.2014 - Security-Experte SecurEnvoy stärkt weiter seine Präsenz in Nordamerika. Kürzlich ist der Erfinder der tokenlosen Zwei-Faktor-Authentifizierung eine Partnerschaft mit der iNETWORKS Group eingegangen. Der global tätige Anbieter von Managed Virtualization-, Cloud-, IT-, Netzwerk- und Security-Lösungen agiert damit ab sofort als Elite Reseller und Support Provider.SecurEnvoy erweitert sein internationales Partnernetzwerk stetig. Mit iNETWORKS ist ein strategisch wichtiger Partner für die Etablierung am nordamerikanischen Markt hinzugekommen. Alle Lös... | Weiterlesen

Bash Bug kann bei klassischem Passwortschutz nur müde lächeln

SecurEnvoy und TechAccess auf der Infosecurity.nl in Utrecht: Malware mit tokenloser Zwei-Faktor-Authentifizierung vom Netz fernhalten

17.10.2014
17.10.2014: Utrecht/ Frankfurt/ London, 17.10.2014 - Wie leicht es Hacker haben, sensible Anmeldedaten von Unternehmen zu stehlen, bewies jüngst die Sicherheitslücke Bash Bug, auch Shellshock genannt. Firmen, die sich lediglich auf ein Passwort zum Login verlassen, öffnen Malware den Weg ins Netzwerk. SecurEnvoy als Erfinder der tokenlosen Zwei-Faktor-Authentifizierung setzt dieser Schadsoftware zusätzliche Sicherheit beim Login entgegen. Wie flexibel und kosteneffektiv diese Methode ist, zeigt das Unternehmen zusammen mit dem niederländischen Distributor TechAccess vom 29. bis 30. Oktober auf der IT... | Weiterlesen

Schottische Behörde authentifiziert sich tokenlos in UK-Kommunikationsnetzwerk

Shetland Island Council nutzt tokenlose Zwei-Faktor-Authentifizierung für Remote-Login ins Public Services Network (PSN)

14.10.2014
14.10.2014: Lerwick/ Frankfurt/ London, 14.10.2014 - Das Vereinigte Königreich hat das Public Services Network (PSN) eingeführt, um die Kosten für Kommunikationsdienste der Regierungsorganisationen untereinander zu senken und neue, gemeinsame Services für die Bürger anbieten zu können. Die schottische Behörde Shetland Island Council nutzt diese Plattform ausgiebig und benötigte dazu eine Remote-Access-Lösung, die den Zugriff auf das interne Netzwerk auf PSN-Standard brachte. Eine hochsichere Zwei-Faktor-Authentifizierung wurde gesucht. Mit SecurAccess entschied man sich für eine Software, die si... | Weiterlesen