Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News
English

Heinkel Modulbau: mobile Wohncontainer in der libyschen Wüste

Von Heinkel Modulbau GmbH

Heinkel Modulbau GmbH liefert hochwertige mobile Wohnraummodule für Mitarbeiter in Erdölfeldern Libyens Spezialauftrag in der libyschen Wüste
Die Hochwertigkeit von mobilen Raummodulen für den Wohnungsbau lässt sich am Besten unter extremen Außenbedingungen beweisen. So beispielsweise bei dem Einsatz als Wohnungen auf den Erdölfeldern der Wintershall Holding, bei Außentemperaturen von bis zu 55 Grad plus. Bei diesen Temperaturen ist nicht nur eine durchdachte Klimatisierung notwendig, die Wohneinheiten müssen auch extrem gut wärmegedämmt sein. Heinkel Modulbau aus Blaubeuren erfüllt die Anforderungen bestens und konnte seit 2010 mehr als 160 komplett ausgestattet Wohnungen bereitstellen. Zudem wurden mit den Raummodulen mitten in der libyschen Wüste eine Moschee und eine Wäscherei realisiert. Auf den Erdölfeldern in den libyschen Orten Jakhira und Nakhla sind die Arbeits- und Lebensbedingungen hart, bei Temperaturen von nachts nahe dem Nullpunkt und tagsüber bis zu 55 Grad plus sind die Anforderungen an Mensch und Material extrem. Für die Mitarbeiter der Wintershall Holding, einer 100-prozentigen Tochter des Chemiekonzerns BASF, galt es Wohneinheiten in der Qualität eines 3-Sterne-Hotels bereitzustellen. Heinkel Modulbau lieferte zunächst 8 Wohneinheiten mit insgesamt 126 Wohnungen à 25 Quadratmeter vom schwäbischen Blaubeuren über den Seeweg und zusätzlich rund 1.000 Kilometer in die Wüste. Das Besondere: die Wohnungen wurden bereits in Blaubeuren komplett ausgestattet. Also nicht nur mit Klimaanlage geliefert, sondern auch mit Möbeln für die Wohn- und Schlafräume sowie hochwertigen Bädern. Die Detailausstattung reichte bis hin zu Bettwäsche und Handtüchern. 2013 wurde das Wohnareal in der Wüste Libyens nochmals um 36 Wohnungen mit jeweils 21 Quadratmeter für Mitarbeiter aus Küche und Facility Management, die bis zu 11 Monate im Jahr vor Ort leben, erweitert. Um die 'Arbeiterstadt' umfassend entstehen zu lassen, wurde außerdem eine Wäscherei und ein Bürogebäude für die circa 50 Führungskräfte mit Heinkel Raummodulen errichtet. Beide Gebäudekomplexe sind über eine Klima-Kaltwasseranlage klimatisiert. Die Komplettausstattung des Bürogebäudes und der Wäscherei oblag ebenfalls Heinkel Modulbau. Zu der Lieferung in die Wüste zählen ein Treppenhaus, WC´s in arabischer und europäischer Ausstattung und eine vollwertig ausgestattete Küche ebenso wie Büromöbel und Wasch-Trockenmaschinen. Und zudem wurde ein großzügiges Sonnendach realisiert. Ebenfalls in Modulbauweise ausgeführt: eine Moschee für die arabischen Mitarbeiter in 6-eckiger Bauweise mit Lichtern in der Decke. Selbstverständlich nach Mekka ausgerichtet. Ergänzend grenzt an die Moschee ein Waschhaus an, das mit edlen und vor allem berührungslosen Armaturen ausgestattet ist. Für die Anlage auf den Ölfeldern in Jakhira und Nakhla plant Wintershall weitere Objekte mit mobilen Raumeinheiten von Heinkel Modulbau: Neben einem Labor entsteht eine kleine Klinik, ein Archiv sowie eine großzügige Küche für die zentrale Versorgung.
16. Dez 2013

Bewerten Sie diesen Artikel

3 Bewertungen (Durchschnitt: 3.3)

Teilen Sie diesen Artikel

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Stephan Treber, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 400 Wörter, 2971 Zeichen. Artikel reklamieren

Die Heinkel Modulbau GmbH mit Sitz in Blaubeuren ist auf die Planung und Erstellung hochwertiger, mobiler Raumsysteme und Sondercontainer in modularer Bauweise spezialisiert.

Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 4 + 6

Weitere Pressemeldungen von Heinkel Modulbau GmbH


14.04.2014: Evonik Industries zählt zu den weltweit führenden Unternehmen der Spezialchemie. Das Unternehmen mit Hauptsitz in Essen produziert in 24 Ländern chemische Spezialprodukte, die von Lacken mit dem Markennamen Acematt®, über Agrochemikalien bis hin zu Katalysatortechnologie und Composites reichen. Zusammen mit dem Evonik Standort Hanau-Wolfgang konzipierte Heinkel Modulbau, Blaubeuren, eine explosionsgeschützte Kompaktanlage in Containerbauweise in die kundenseitig chemische Fabrikationsanlagen eingebaut werden. Das Projekt wurde durch die EU im Rahmen des Copiride-Projektes gefördert. ... | Weiterlesen

17.03.2014: Innerhalb von nur 12 Wochen Bauzeit haben die Modulbauspezialisten der Heinkel Modulbau GmbH für die Hermes Arzneimittel GmbH, einer der führenden Anbieter und Hersteller von Produkten für die Selbstmedikation wie beispielsweise Magnesium- oder Calciumtabletten, ein neues Bürogebäude gebaut. In zwei Bauabschnitten wurde von den Modulbauspezialisten ein Anbau an ein bestehendes Gebäude in gleicher Größe realisiert. Das Bestandsgebäude wurde 2012 auch bereits von Heinkel Modulbau errichtet. Insgesamt 36 Raummodule bilden ein Bürogebäude mit einer Gesamtnutzfläche von 450 qm. Hermes h... | Weiterlesen

12.03.2014: Knapp 10 Wochen hat es gedauert und der Neubau für den Betriebsarzt und die Seelsorger des Vinzenz von Paul Hospitals in Rottweil war bezugsfertig. Das Erweiterungsgebäude des Vinzenz von Paul Hospitals wurde von Heinkel Modulbau als 2-geschossiges Gebäude mit Gefälledach ausgeführt. Acht Wochen dauerte die Fertigung der 14 Raummodule und nach zwei weiteren Wochen Montage konnten der Neubau mit einer Gesamtfläche von 315 qm von der Klinik genutzt werden. In dem neuen Gebäude wurde ausreichend Platz für den Untersuchungsraum und die Verwaltung des Betriebsarztes geschaffen und auc... | Weiterlesen