Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News
English

Rückkauf-Portale: Einfach gebrauchte Handys und Tablets loswerden

Von teltarif.de Onlineverlag GmbH

Eine Alternative zur Onlineversteigerung

Die Begeisterung über das neue und viel besser ausgestattete Tablet oder Handy ist groß. Doch meist sind die Vorgänger noch voll funktionsfähig; sie wegzuwerfen oder ewig im Schrank zu lagern wäre glatte Verschwendung. Am besten werden diese Geräte dann...

Göttingen, 27.12.2013 - Die Begeisterung über das neue und viel besser ausgestattete Tablet oder Handy ist groß. Doch meist sind die Vorgänger noch voll funktionsfähig; sie wegzuwerfen oder ewig im Schrank zu lagern wäre glatte Verschwendung. Am besten werden diese Geräte dann entweder an Freunde und Verwandte weitergegeben oder zum Beispiel über Onlineauktionen verkauft. Wer jedoch keinen Abnehmer findet oder wem Versteigerungen im Netz zu aufwendig sind, der kann auch auf diverse Rückkaufportale zurückgreifen. "Rückkauf-Portale kaufen zielgerichtet zu Festpreisen gebrauchte Ware an, um sie später wieder zu verkaufen. Sie bieten dem Verbraucher eine gute Möglichkeit aus den alten Geräten noch Geld zu machen", berichtet Marleen Frontzeck vom Onlinenmagazin www.teltarif.de.

Zu beachten ist, dass Rückkauf-Portale nicht jedes Gerät ohne Weiteres annehmen. Ob Portale das jeweilige Modell überhaupt ankaufen, kann über eine Suchfunktion ermittelt werden. Anhand von Fragen zur Funktionalität und Vollständigkeit, die der Verkäufer angeben muss, wird automatisch ein unverbindlicher Preis bestimmt. Den endgültigen Verkaufswert legt der Ankäufer erst fest, wenn das Gerät von ihm inspiziert wurde. Wer den besten Preis rausschlagen möchte, sollte in jedem Fall die Angebote von mehreren Portalen vergleichen. Die Preise können von Portal zu Portal stark schwanken. "Verkaufswillige, die über ein Rückkauf-Portal ihre gebrauchten Geräte loswerden möchte, sollten sich im Klaren sein, dass der volle Marktwert selten erstattet wird. Einige Anbieter zahlen angemessene Preise, andere wiederum weniger als die Hälfte vom eigentlichen Wiederverkaufspreis", weiß Frontzeck.

Rückkauf-Portale übernehmen Smartphones oder Tablets am liebsten im Original-Zustand. Manipulierte oder geöffnete Geräte können abgelehnt und wieder zurückgesandt werden. Sollte auf das jeweilige Endgerät noch Garantie bestehen, dann ist es hilfreich, den ursprünglichen Kaufbeleg mitzuschicken. Bevor das gebrauchte Smartphone oder Tablet allerdings beim Rückkauf-Portal eingeschickt wird, ist unbedingt darauf zu achten, private Daten wie Fotos oder Kontakte zu löschen sowie gegebenenfalls das Gerät noch mal etwas zu reinigen. "Wer also gerne sein altes Handy oder Tablet verkaufen möchte, aber keine Zeit oder Lust hat, das Gerät selbstständig Online zu stellen und sich um Versand und Auktion zu kümmern, dem bieten Rückkauf-Portale eine vorteilhafte Alternative. Wichtig ist, dass die Portale zuvor verglichen werden", resümiert Frontzeck.

Einen ausführlichen Bericht und Vergleich von verschiedenen Portalen finden Sie unter: www.teltarif.de/rueckkauf-portale-sparen

27. Dez 2013

Bewerten Sie diesen Artikel

1 Bewertung bisher (Durchschnitt: 3)

Teilen Sie diesen Artikel

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, PresseBox.de, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 352 Wörter, 2724 Zeichen. Artikel reklamieren

Über teltarif.de Onlineverlag GmbH


Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 5 + 2

Weitere Pressemeldungen von teltarif.de Onlineverlag GmbH


So verlängern Sie die Akku-Laufzeit Ihres Smartphones

Stromfresser identifizieren und Einstellungen anpassen

31.05.2018
31.05.2018: Berlin/ Göttingen, 31.05.2018 (PresseBox) - Smartphones sind nicht nur zum Telefonieren oder Nachrichten schreiben da. Mit ihnen können die Nutzer auch im Internet surfen, Kalendereinträge verwalten, Fotos schießen, Games spielen und Musik hören. All diese Anwendungen beanspruchen jedoch stark den Akku eines Gerätes. Um zu verhindern, dass einen sein Handy im unpassendsten Moment im Stich lässt, weiß Thomas Michel vom Onlinemagazin teltarif.de, wie sich die Laufzeit eines Smartphone-Akkus verlängern lässt: "Ratsam ist, dass das WLAN in den Handy-Einstellungen deaktiviert wird, wenn d... | Weiterlesen

Über Telegram-Messenger News von teltarif.de erhalten

Wichtige Nachrichten direkt aufs Smartphone mit WhatsApp-Alternative

29.05.2018
29.05.2018: Berlin/ Göttingen, 29.05.2018 (PresseBox) - Messenger-Dienste können für mehr genutzt werden als den schnellen Austausch mit Freunden. Nutzer können hierüber zudem das News-Angebot verschiedener Online-Medien abonnieren. Auch teltarif.de bietet einen solchen Service an und versendet seit mehreren Jahren bereits per WhatsApp die wichtigsten Nachrichten direkt auf die Smartphones der interessierten Leser. "Da es immer wieder Kritik am Umgang von WhatsApp mit Nutzerdaten gibt, insbesondere seit der Dienst zu Facebook gehört, haben wir uns dazu entschlossen, den Nachrichtenservice auch per T... | Weiterlesen

Gibt es Musikstreaming in HiFi-Qualität?

Diese Flatrates verfügen über den besten Sound

25.05.2018
25.05.2018: Berlin/ Göttingen, 25.05.2018 (PresseBox) - Musikstreamingdienste erfreuen sich größter Beliebtheit. Statt sich CDs zu kaufen, streamen Verbraucher die neusten Songs direkt ins heimische Wohnzimmer oder auf‘s Smartphone. Markus Weidner vom Onlinemagazin teltarif.de weiß: "Für die meisten Nutzer ist das Streamen der Musik in MP3 ausreichend. Allerdings gibt es Interessenten mit hochwertigen HiFi-Anlagen, die sich wünschen, dass auch die Musik in bestmöglicher Qualität übertragen wird." Für solche Nutzer gibt es entsprechende Angebote.Bei den meistgenutzten Streaminganbietern Spotify... | Weiterlesen