Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

David gegen Goliath - Wie Einzelkämpfer gegen die Großen bestehen

Von businessplan-experte.de

Jeden Tag müssen sich unzählige Selbstständige in Deutschland und überall auf der Welt gegen die großen Firmen behaupten.

Das ist oft nicht gerade einfach, weshalb im Folgenden ein paar Tipps aufgelistet sind.

Beginnend mit der Spezialisierung, ist es wichtig, dass man als Selbstständiger nicht versucht, die großen Unternehmen zu imitieren und dieselben Dienstleistungen anzubieten - das ist ohnehin nicht in dem Umfang möglich, weil schon allein eine Service-Hotline nicht nur Mitarbeiteraufwand, sondern auch noch zusätzliche Geschäftsräume erfordern würde, die ein Selbstständiger so gar nicht erbringen kann. Stattdessen kommt es darauf an, sich in bestimmten Bereichen zu spezialisieren und sich so vom großen Gegner abzuheben. Oftmals gibt es auch genau den umgekehrten Fall zur "Service-Hotline": Dienstleistungen, die für große Unternehmen unattraktiv sind, aber für kleine Geschäfte genau sinnvoll sind.

Weiter geht es mit der Fixierung auf eine bestimmte Region. Hier hat man als Selbstständiger einen klaren Vorteil, weil große Unternehmen schnell zu unpersönlich wirken. Als regionaler Selbstständiger kann man sich ein festes Kundennetz aufbauen und so gegen die Großen bestehen. Auch besteht die Möglichkeit, sich in Vereinen zu engagieren oder Kooperationen mit Schulen, Universitäten oder Hilfswerken einzugehen, auch die lokale Präsenz auf Faschingsumzügen oder Festen hilft bei der Etablierung eines soliden Kundenfundaments.

Die Weiterbildung von Angestellten ist auch ein großer Kritikpunkt bei großen Unternehmen, da die wenigsten Mitarbeiter sich in ihrer Freizeit mit ihrer Arbeit auseinander setzen - die zudem nicht allumfassend ist sondern nur einen Teil des Unternehmens abdeckt. Als Selbstständiger hat man gerade hier viele Möglichkeiten: Man hat den Überblick und das Wissen über das gesamte Geschäft und kann sich viel besser mit diesem identifizieren, als es ein Mitarbeiter eines großen Unternehmens jemals könnte. Als Selbstständiger sollte man also absoluter Experte auf seinem Gebiet sein und sich auch in der Freizeit weiterbilden.

"Klein aber Fein" - das kommt nicht von irgendwoher. Viele Kunden schätzen kleine Unternehmen und Geschäfte gerade wegen dem persönlichen Bezug, den man hier schnell entwickelt. Das kann eine idyllische Gaststätte aber auch ein kleines Kaufhaus oder eine kleine Firma sein. Zudem wissen die Kunden, dass man als Selbstständiger auf die Beziehung zu den Kunden sehr viel Wert legen muss, um im Alltag zu bestehen.
Der Service ist ein großer Punkt, mit dem man als Selbstständiger förmlich die Herzen der Kunden gewinnen kann, denn der Kundenservice großer Firmen wird immer schlechter. Gerade hier kann eine herzliche, kompetente und persönliche Hilfe sehr viel bewirken.

Alles in Allem ist es sehr wichtig, sich als Selbstständiger auf die regionalen Bedürfnisse der Menschen zu berufen und sich denen anzupassen. Global Player werden ohnehin nur ein Bruchteil der Selbstständigen - meist die, die extrem exklusive Waren anbieten.

Weitere Informationen >>>

30. Dez 2013

Bewerten Sie diesen Artikel

1 Bewertung (Durchschnitt: 4)

Teilen Sie diesen Artikel

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Andreas Schilling (Tel.: +49(0)3581.64 90 456), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 443 Wörter, 3132 Zeichen. Artikel reklamieren

Über businessplan-experte.de


Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 4 + 6

Weitere Pressemeldungen von businessplan-experte.de


04.11.2014: Die Gründung eines Unternehmens ist zunächst mit einer wahren Herkules Aufgabe verbunden. Die intensive Planung, die umfassende Recherche sowie das Finden geeigneter Finanzierungsmöglichkeiten sind nur drei der vielen Schritte, aus denen sich der Weg zur Umsetzung der Unternehmensidee zusammensetzt. Man sollte, auch wenn der Optimismus nichts Schlechtes ankündigt, nie die Realität aus den Augen verlieren. In diesem Sinne sind die folgenden entscheidenden Tipps sehr hilfreich, um die Hürden und Steine auf dem Weg zum erfolgreichen Unternehmen zu überwinden. Die rosarote Brille steht dem... | Weiterlesen

09.02.2014: Die Partner sprechen dabei Empfehlungen der Produkte an den Endkunden aus. Der eigentliche Verkauf findet im persönlichen Umfeld des Partners statt, der so auch zum Berater wird und wiederum das Produkt weiter empfiehlt. Die Anzahl der Empfehlungen und das soziale Netzwerk um den Berater wächst mit dessen Unternehmen und es bilden sich neue Partner, die wiederum das Produkt weiterempfehlen. Das Ganze kann als gigantisches Domino angesehen werden. Wie ist das Vertriebsnetz aufgebaut? Die Machart eines Empfehlungsnetzes innerhalb des Bereichs Network Marketing ist hierarchisch und vertikal, ... | Weiterlesen

26.01.2014: Wer ein Unternehmen aus der Arbeitslosigkeit gründen möchte, braucht Geld. Weil aber nicht jeder Gründer ein finanzielles Polster in die Selbständigkeit mitbringt, gibt es Förderprogramme der Agentur für Arbeit wie den Gründungszuschuss (ALG 1) oder das Einstiegsgeld (ALG 2), die der Gründer aus der Arbeitslosigkeit erhält, wenn sein Gründungsvorhaben tragfähig ist. Aber auch Unternehmer brauchen regelmäßig einen Businessplan für Gespräche mit Banken bspw. bei Änderungen des Dispositionskredits, bei Umschuldungen oder bei Neukreditaufnahme. Aber auch für die Portale Auxmoney, ... | Weiterlesen