Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News
English

Neues vjoon K4 Release zum Jahresauftakt

Von vjoon GmbH

Die vjoon K4 Version 6.7 erweitert die integrierten Digital-Asset-Managment-Funktionalitäten (DAM) mit einer leistungsstarken Volltextsuche auf Basis von Lucene. Die Suche kann darüber hinaus mit weiteren Filtern verfeinert werden und liefert nach Relevanz...

Hamburg, 15.01.2014 - Die vjoon K4 Version 6.7 erweitert die integrierten Digital-Asset-Managment-Funktionalitäten (DAM) mit einer leistungsstarken Volltextsuche auf Basis von Lucene. Die Suche kann darüber hinaus mit weiteren Filtern verfeinert werden und liefert nach Relevanz sortierte Ergebnisse.

Die vjoon GmbH, eines der führenden Software-Unternehmen für das professionelle Management von digitalen Inhalten, hat die neue Version 6.7 der Cross-Media-Publishing-Plattform vjoon K4® veröffentlicht. Bereits Ende November letzten Jahres erhielten die Besucher der vjoonity, der internationalen vjoon Anwenderkonferenz, einen exklusiven Einblick in die neue Produktversion. Das neue Release erweitert die integrierte DAM-Funktionalität der Redaktionssoftware um eine leistungsstarke Suche für alle Daten der Produktion und sorgt durch das sogenannte Lazy-Loading auch beim Anzeigen großer Suchergebnisse, dass der Benutzer sofort alle Suchergebnisse im Blick hat - nach Relevanz sortiert. "Diese blitzschnelle und mit vielen Filtern kombinierbare Volltextsuche erleichtert den Benutzern die Arbeit enorm", so Andreas Schrader, CEO der vjoon GmbH. "Wir verfolgen damit konsequent unsere Produktstrategie im Rahmen des Unified Publishing Process und implementieren viele aus klassischen DAM-Systemen bekannte Funktionen direkt in vjoon K4."

Verbesserte DAM-Funktionalität durch performante Suche mit Relevanzkriterium:

Wesentliche Neuerung des Releases ist die umfangreiche Verbesserung der Suchfunktion. Ab dieser Version verarbeitet vjoon K4 Suchanfragen mit der bekannten Lucene-Engine der Apache Software Foundation. Lucene schafft es unter allen Produktionsinhalten, also Layouts, Bildern, Textobjekten und Metadaten eine sekundenschnelle Suche durchzuführen. Die Engine ist performant und anwendungsspezifisch und wurde von vjoon speziell auf die Bedürfnisse der Cross-Media-Publishing Plattform vjoon K4 angepasst. So ist die Volltextsuche mit den aus früheren Versionen bekannten Filtern kombinierbar und ermöglicht auf diese Weise eine sehr fein justierbare Suche, beispielsweise in speziellen Ausgabekanälen, Ressorts oder auch nach Autoren, Datum und vielen mehr. Die Effizienz der Lucene-Engine macht sich bereits Wikipedia zunutze, da sich mit ihr selbst größte Datenbanken rasch durchsuchen lassen. In der Entwicklungsphase wurde die Leistungsfähigkeit der neuen vjoon K4 Suchfunktion in großen Produktionsdatenbanken weitreichend getestet. Selbst bei Datenbanken mit über 40 Millionen Einträgen kann Lucene das Ergebnis innerhalb von Sekunden liefern.

Außerdem enthalten die Ergebnisse ab dieser Produktversion ein Relevanzkriterium. Inhalte, in denen das Gesuchte häufiger vorkommt, können damit schneller durch den Anwender erkannt werden, da sie in der Abfrage als erstes angezeigt werden. Zudem erweitert die "Stemming-Funktion" die Suche auf alle im Suchbegriff befindlichen Wortbildungen des gesuchten Wortstammes. Das gelingt auch sprachabhängig und hilft vor allem Nutzern, die mit mehrsprachigen Datensätzen arbeiten und Content in mehreren Sprachen weiterverwenden.

Auf das Wesentliche beschränken - "Lazy-Loading":

Die Anzeige der Suchergebnisse wurde ebenfalls überarbeitet. Ab dieser Version werden die gefunden Einträge mit Hilfe von Lazy-Loading beim Scrollen erheblich schneller dargestellt. Das Feature sorgt dafür, dass nur die Suchergebnisse angezeigt und vorgeladen werden, die auch innerhalb des Suchfensters dargestellt werden. Restliche Daten werden erst dann nachgeladen, wenn sie im Suchfenster angezeigt werden sollen. So wird der Datenstrom auf das Notwendigste reduziert, zusätzliche Rechenzeiten des Servers werden minimiert und die Anzeige der Ergebnisse signifikant beschleunigt. Besonders effizient zeigt sich Lazy-Loading bei der Bilder- oder Layoutsuche; hier wird der Rechenaufwand und das zu übertragende Datenvolumen so weit reduziert, dass Ladezeiten kaum bemerkbar sind.

Verfügbarkeit:

Das Release ist ab sofort für vjoon Integrationspartner verfügbar. Die weltweite Auslieferung an die Kunden erfolgt nach einer individuell abgestimmten Terminplanung.

Weiterführende Links:

vjoon Website ? www.vjoon.com

Folgen sie uns auf Twitter ? www.twitter.com/vjoon

Videos finden Sie auf unserem YouTube-Channel ? www.youtube.com/vjoonk4

vjoonity (vjoon Community) Website ? www.vjoonity.com

Bewerten Sie diesen Artikel

Noch nicht bewertet

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, PresseBox.de, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 536 Wörter, 4457 Zeichen. Artikel reklamieren

Über vjoon GmbH

vjoon ist einer der weltweit führenden Anbieter von Software-Lösungen für das Management digitaler Inhalte. Zu unseren mehr als 300 Kunden zählen bekannte Unternehmen wie z.B. Allianz, BASF, Bloomberg, C3, Condé Nast, Deutsche Bahn, Hubert Burda Media, Le Point, National Geographic, Red Bull Media House, SIEMENS und The New York Times.

Um eine hochwertige Systemintegration, das Training und den Support beim Kunden zu gewährleisten, arbeiten wir mit einem globalen Netz von mehr als 30 qualifizierten Partnern zusammen. An unserem Firmensitz in der Metropolregion Hamburg erfolgen Product Management, Entwicklung und QA. Darüber hinaus unterstützen wir unsere Vertriebspartner von hier aus mit den zentralen Bereichen Business Development, Marketing und Support.

Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 10 + 7

Weitere Pressemeldungen von vjoon GmbH


vjoonity 2019: Ein DAM von vjoon und K4 Version 10

vjoon seven: Hochmoderne DAM-Plattform erstmals vorgestellt

07.02.2020: Im November trafen sich internationale Publishing- und Marketingexperten zur vjoonity in New York und Hamburg, um sich über aktuelle Entwicklungen bei vjoon zu informieren und tiefe Einblicke in die Produktstrategie zu erhalten. Andreas Schrader, CEO von vjoon, eröffnete die Konferenz und schlug gleich in seiner Keynote unter dem Motto „Time to Re-Invent“ den Bogen vom anstehenden 30jährigen Firmenjubiläum, über das 20jährige Jubiläum von K4 und InDesign, der Gründung der amerikanischen vjoon Inc., zum aktuellen Wandel des Unternehmens zur Multi-Product-Company. Direkt im Anschluss... | Weiterlesen

26.06.2018: Hamburg, 26.06.2018 (PresseBox) - .- Steigerung der Effizienz durch vjoon K4 Upgrade und zusätzliche Tools- Flexibilität durch XML Exporter- Unterschiedliche Serversysteme und DatenbankenDie American Chemical Society (ACS; Deutsch: Amerikanische Gesellschaft für Chemie) wurde 1876 gegründet und ist der führender Anbieter wissenschaftlicher Fachinformationen, die für ihre über 150.000 Abonnenten bereitgestellt werden.Als die ACS das Publizieren ihrer Inhalte auf allen Medienkanälen - Print, Web und Mobile - weiterentwickeln und verbessern wollte, spielte das Upgrade von vjoon K4 eine ma... | Weiterlesen

09.10.2014: Bönningstedt, 09.10.2014 - Der journalistisch und gestalterisch sowie nach Aspekten des Content Marketing neu ausgerichtete Auftritt der Medienfamilie von Evonik wird bereits mit der Crossmedia-Publishing-Plattform vjoon K4® produziert.vjoon, einer der weltweit führenden Anbieter von Software-Lösungen für das Management digitaler Inhalte, gibt bekannt, dass sich BISSINGER[+] für vjoon K4 entschieden hat. Die von Manfred Bissinger 2013 gegründete Medienagentur mit Sitz in Hamburg und einem weiteren Büro in Essen, setzt in der Produktion der Medienfamilie von Evonik bereits auf die effiz... | Weiterlesen