info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Heise Medien Gruppe GmbH & Co KG |

Faire und grüne IT-Produkte

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


c't: Das Fairphone überzeugt im Alltagstest


Das Fairphone ist ein alltagstaugliches Mittelklasse-Smartphone mit gutem Display und flüssig bedienbarer Oberfläche, aber einer mäßigen Kamera. Der niederländische Hersteller hat den Anspruch, die Arbeitsbe­dingungen an den Produktions­stätten und bei...

Hannover, 27.01.2014 - Das Fairphone ist ein alltagstaugliches Mittelklasse-Smartphone mit gutem Display und flüssig bedienbarer Oberfläche, aber einer mäßigen Kamera. Der niederländische Hersteller hat den Anspruch, die Arbeitsbe­dingungen an den Produktions­stätten und bei den Rohstofflieferanten zu verbessern. Einen kleinen Erfolg kann das Fairphone bereits vorweisen, schreibt das Computermagazin c't in der aktuellen Ausgabe 4/14.

25.000 Fairphones der ersten Generation sind bereits verkauft, 24.000 Vorbestellungen für die zweite Charge liegen bereits vor: Gemessen am Gesamtmarkt sind die Zahlen verschwindend gering. Doch das Fairphone hat bewiesen, dass es eine Nachfrage für IT-Produkte mit fairem Anspruch gibt. "Das Android-Smartphone kann zwar mit der High-End-Klasse nicht mithalten", erläutert c't-Redakteur Christian Wölbert. "Für den Alltag reicht es allemal. Fast alle Apps laufen reibungslos auf dem Fairphone." Ein wechselbarer Akku sowie Dual-SIM-Kartenbetrieb sind Extras, die viele andere Smartphones nicht haben.

Das Faire am Fairphone sind vor allem drei Dinge: Das Unternehmen macht sämtliche Kosten transparent und es hat einen Sozialfond für die Arbeiter in China eingerichtet, in den fünf US-Dollar pro Gerät fließen. Außerdem kommen zwei Metalle zum Einsatz, die aus speziell überwachten Minen im Kongo stammen, deren Gewinne nicht in die Taschen kämpferischer Milizen wandern.

Schon seit einem Jahr gibt es eine Computermaus mit ähnlich hohem Anspruch an fairer Produktion. Aber auch andere IT-Produkte sind fairer oder grüner hergestellt als die Masse der Geräte. PCs und Laptops von Fujitsu, Kopfhörer von Sennheiser und Receiver und TVs von Technisat werden in Westeuropa zusammengebaut und unterliegen so EU-üblichen Arbeitnehmer- und Umweltstandards. Es gibt Smartphone-Hüllen aus recycelten Plastikflaschen und zahlreiche Drucker mit blauem Engel. "Produkte mit dem Siegel TCO sind ebenfalls empfehlenswert", so c't-Experte Christian Wölbert. "TCO wacht mittlerweile sowohl über Umwelt- als auch über Sozialstandards."


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, PresseBox.de, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 278 Wörter, 2182 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Heise Medien Gruppe GmbH & Co KG lesen:

Heise Medien Gruppe GmbH & Co KG | 06.10.2014

Neue Internetzugänge mit noch mehr Tempo

Hannover, 06.10.2014 - Einerseits wirbt die Telekom mit neuen superschnellen Internetzugängen, anderer­seits verärgert sie derzeit viele Kunden im Telefongeschäft. Wegen der Umstellung auf IP-Telefonie hat das Unternehmen Altverträge in großer ...
Heise Medien Gruppe GmbH & Co KG | 02.10.2014

Das richtige Smartphone-Betriebssystem

Hannover, 02.10.2014 - Noch nie war es so einfach wie jetzt, auf ein neues Smartphone-System umzusteigen. Die Funktionen gleichen sich an, systemübergreifende Video- und Musikdienste im Internet haben die Abhängigkeit von Google und Apple verringer...
Heise Medien Gruppe GmbH & Co KG | 01.10.2014

Pragmatische Sicherheitsstrategien für Firmen

Hannover, 01.10.2014 - Um IT-Sicherheit in Unter­nehmen zu gewährleisten, bieten ISO 27001, der deutsche Quasi-Standard BSI-Grundschutz sowie andere Regel­werke hilfreiche Orientierung. Allerdings empfiehlt sich dabei eine pragmatische Herangehens...