Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News
English

Südkorea und Russland in Offenburg

Von Messe Offenburg-Ortenau GmbH

Teilnehmerkreis der GeoTHERM erweitert sich / Gastland Niederlande
Offenburg. Wenn Geschäftsreisende aus aller Welt nach Offenburg in der Ortenau am Oberrhein kommen, ist das Ziel oftmals eine der internationalen Veranstaltungen in der Messestadt. Der Ausstellerkreis der GeoTHERM - seit Jahren größte Fachmesse der Geothermiebranche in ganz Europa, verzeichnet Zuwächse bis nach Südkorea und Russland. Unter den internationalen Ausstellern des Branchentreffs in Offenburg vom 20. bis 21. Februar befindet sich unter anderem auch ein Anbieter aus Südkorea. 36 Nationen waren im vergangenen Jahr zu Gast bei der GeoTHERM, unter anderem auch Besucher aus Nigeria, Japan und den USA. Gastland Niederlande Mit ausgewählten Kongress-Vorträgen präsentieren sich die Niederlande in diesem Jahr als Gastland der GeoTHERM. GtV-Präsident Dr. Erwin Knapek freut sich bereits "besonders auf das Partnerland Niederlande, denn dort ist man bei der Nutzung von tiefer Erdwärme in Gewächshäusern schon sehr weit gekommen. Von diesen praxisnahen Erfahrungen aus dem Gemüse-Anbau können die Geothermie-Akteure in Deutschland profitieren, denn auch hier wissen Gärtnereien die Vorteile der rund um das Jahr zuverlässig verfügbaren Erdwärme zu schätzen." Aus den Erfahrungen mit Erdwärmebohrungen seit den 80er Jahren hat sich in den Niederlanden speziell in der Oberflächennahen Geothermie ein starker nationaler Markt entwickelt. Bereits 2012 umfassten die Erdwärmeprojekte ein Investitionsvolumen von 70 Millionen EUR und stellten 450 Arbeitsplätze, Tendenz steigend. Im Fokus steht weniger die Stromerzeugung als vielmehr die Gewinnung von CO2-neutraler Energie zum Heizen und Kühlen. Der rasante Aufschwung der Geothermie in den vergangenen zehn Jahren resultiert insbesondere aus den guten Kenntnissen über Boden- und Untergrundbeschaffenheit des Landes und öffentlich verfügbaren Daten und Modellen. Diese Voraussetzungen ermöglichen eine weiterhin starke Entwicklung geothermischer Nutzung. Der niederländische Geothermie-Verband wird bei der GeoTHERM die erwartete Entwicklung der Erdwärmeprojekte vorstellen. Zahlreiche Side-Events beim Branchentreff Zusätzlich zum Kongressprogramm finden zahlreiche Side-Events statt, beispielsweise ein Workshop vom Bundesverband Geothermie, das Praxisforum des Bundesverbands Wärmepumpe sowie verschiedene Beiratssitzungen und Mitgliederversammlungen. Wie der Vorsitzende des Wirtschaftsforums Geothermie e.V. (WFG) und frisch gewählte Präsident des GtV-Bundesverbandes Geothermie Dr. Erwin Knapek erläutert, stellt "die GeoTHERM Offenburg für das WFG einen idealen Branchentreffpunkt dar. Die Mischung aus Fachkongress und Messe bringt Wissenschaftler wie Unternehmer der Branche zusammen. Daher findet die Mitgliederversammlung des WFG auch traditionell in Offenburg statt." Auf Einladung des European Geothermal Energy Council (EGEC) findet auf dem Kongress eine Versammlung europäischer Geothermieverbände statt, dem "unerlässlichen Treffpunkt für Verbände in Zeiten des Wandels, sowohl für nationale wie auch internationale Fragestellungen", wie EGEC-Präsident Dr. Burkhard Sanner bekannt gab. Das Kongressprogramm sowie weitere Informationen zur GeoTHERM unter www.geotherm-offenburg.de. Gerne steht Ihnen das Team der GeoTHERM für Fragen und Anregungen unter geotherm@messe-offenburg.de oder +49 (0)781 9226-54 zur Verfügung.

Bewerten Sie diesen Artikel

Bewertung dieser Pressemitteilung 5 Bewertung dieser Pressemitteilung 2 Bewertungen bisher (Durchschnitt: 4.5)

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Manuela Pohl, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 418 Wörter, 3360 Zeichen. Artikel reklamieren

Die Messe Offenburg vereint ein modernes Messegelände und ein engagiertes Messeteam in einer der schönsten Regionen Deutschlands. Leicht erreichbar durch die zentrale Lage in der trinationalen Metropo

Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 8 + 4

Weitere Pressemeldungen von Messe Offenburg-Ortenau GmbH


19.08.2015: Offenburg. Vom 26. September bis 4. Oktober 2015 ist Herbstmesse-Zeit. Schon von Weitem wird das NISSAN-Riesenrad sichtbar sein, welches aus luftiger Höhe einen wunderbaren Blick auf das Messegelände und die Stadt Offenburg ermöglicht.„In dem nostalgischen Riesenrad und dem kostenlosen Kinderkarussell verdichtet sich für mich der Rummel, der früher zeitgleich zur Oberrhein Messe stattfand. Das ist für mich ein Stück Heimat.", erläutert Projektleiter Alexander Fritz. Die Oberrhein Messe Die 77. Oberrhein Messe erwartet 500 Aussteller über 75.000 Besucher aus Baden, dem Elsass und der... | Weiterlesen

08.07.2015: Offenburg. Am 29. und 30. Oktober stellt die GEC Geotechnik – expo & congress bei der Messe Offenburg aktuelle Branchenthemen in den Fokus. Im Rahmen der Kongressmesse veranstaltet der Berufsverband Deutscher Geowissenschaftler (BDG) den 9. Deutschen Geologentag. Mit Spannung wird die Verleihung des BDG-Preises »Stein im Brett« bei der Eröffnung erwartet, den der Verband seit 2002 an Personen oder Einrichtungen vergibt, die sich um die Förderung der Geowissenschaften verdient gemacht haben. Zu den bisherigen Preisträgern gehören unter anderem der Wissenschaftsjournalist Ranga Yogeshwar... | Weiterlesen

2. Windenergie – expo & congress mit STORENERGY

Kongressmesse Windenergie und STORENERGY veröffentlichen Kongressprogramm

02.07.2015: Offenburg. Die Kongressmesse Windenergie – expo & congress der Messe Offenburg findet am 18. und 19. November erstmalig mit dem STORENERGY Kongress statt, welcher sich thematisch auf Energiespeicher fokussiert. Die grenzüberschreitende Plattform für den trinationalen Markt Deutschland, Frankreich und Schweiz veröffentlicht heute das Kongressprogramm mit ausgewiesenem Expertenwissen zu aktuellen Entwicklungen, Best Practice-Beispielen und konkreten Anwendungsfällen für Kommunen.   Regierungspräsidentin Bärbel Schäfer aus Freiburg bekräftigt die Bedeutung der Windenergie im Südweste... | Weiterlesen