Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News
English

WorkPerformance indicator wird mit dem Soul@Work Award ausgezeichnet

Von Werdewelt GmbH

WPi ? das Tool zur Messung von Leistungsfähigkeit und psychischem Wohlbefinden von Mitarbeitern ? macht sich um die Prävention von psychischen Erkrankungen am Arbeitsplatz verdient.

Das Kloster Eberbach ist am 10. März 2014 Schauplatz des ersten Soul@Work Kongresses mit der Verleihung des Soul@Work Awards. Ins Leben gerufen wurden Event und Auszeichnung von der Initiative 'Stark wie Bambus' unter Leitung der Resilienz-Expertin Katharina...

Haiger, 25.02.2014 - Das Kloster Eberbach ist am 10. März 2014 Schauplatz des ersten Soul@Work Kongresses mit der Verleihung des Soul@Work Awards. Ins Leben gerufen wurden Event und Auszeichnung von der Initiative 'Stark wie Bambus' unter Leitung der Resilienz-Expertin Katharina Maehrlein. Die Auszeichnung bekommen Unternehmen und Personen für das gute Beispiel, das sie durch Maßnahmen zur Prävention von psychischen Erkrankungen am Arbeitsplatz geben und wird in fünf Kategorien vergeben.

In der Kategorie 'Innovatives Tool zur Prävention von psychischen Erkrankungen am Arbeitsplatz' wird der WorkPerformance indicator (WPi) ausgezeichnet. Stefan Lapenat, der Geschäftsführer des WorkPerformance Instituts wird vor Ort sein und den Preis entgegennehmen.

Mit dem WorkPerformance indicator wurde ein Tool entwickelt, mit dem sich das Arbeitsengagement sowie das psychische Wohlbefinden von Mitarbeitern schnell, vertraulich und praxisnah messen lassen. Der WPi ist konzipiert für kleine und mittelständische Unternehmen sowie für Konzerne, die sich in Veränderungsprozessen befinden und dabei die Entwicklung der Leistungsfähigkeit ihrer Mitarbeiter im Auge behalten wollen. So ist es möglich, frühzeitig bessere Entscheidungen zu treffen, die Wirksamkeit von Personal- und Organisationsentwicklungsmaßnahmen sichtbar zu machen und das betriebliche Gesundheitsmanagement maßgeblich in der Prävention zu unterstützen.

Mit 10 Fragen verschafft der WorkPerformance indicator zu ausgewählten Bereichen einen ersten schnellen Überblick und Trend für die aktuelle Entwicklung in Unternehmen. Die einfache Benutzeroberfläche erlaubt eine sehr intuitive und schnelle Bearbeitung des kompakten Fragebogens innerhalb von 90 Sekunden. Alle 6 bis 8 Wochen erhalten Führungskräfte aktuelle Informationen zur Entwicklung der WorkPerformance aus allen strategischen Unternehmensbereichen. Außerdem erfasst der WPi auch Skalen zur körperlichen und emotionalen Gesundheit und Leistungsfähigkeit von Mitarbeitern. Statt eines therapeutischen oder klinischen Ansatzes sind alle Fragen dabei positiv und wertschätzend formuliert.

Mit all diesen Vorteilen trägt dieses neu entwickelte Tool einen großen Beitrag zur Prävention von psychischen Erkrankungen am Arbeitsplatz bei. Gewählt wurden die Preisträger im Voraus von Persönlichkeiten aus Politik, Wirtschaft und Gesundheitswesen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz, die die Ziele der Initiative durch Einbringen von Fachwissen, Impulsen für Projektmaßnahmen und Entwickeln von Kriterien für die Auszeichnungen unterstützen.

Mehr Informationen unter www.workperformanceindicator.com

Aufgabe der Initiative 'Stark wie Bambus' ist es, zu informieren und zu berühren, um die seelisch gesunde Gestaltung der Zukunft von Unternehmen, Führungskräften und jedem einzelnen Mitarbeiter zu unterstützen. Erwachsen ist sie im Frühjahr 2012 im Zusammenhang mit dem Buch 'Die Bambusstrategie. Den täglichen Druck mit Resilienz meistern' und den Erfahrungen der Autorin und Gründerin Katharina Maehrlein aus ihrer Arbeit als Trainerin und Coach für Führungskräfte in Wirtschaftsunternehmen.

Mehr Informationen zur Veranstaltung, den Referenten und der Anmeldung finden Sie unter http://stark-wie-bambus.de/fileadmin/user_upload/sidebar/Programm-Soul-at-Work-2014.pdf und unter http://anmeldung-soulatwork.de/

Bewerten Sie diesen Artikel

Noch nicht bewertet

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, PresseBox.de, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 409 Wörter, 3436 Zeichen. Artikel reklamieren

Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 8 + 5

Weitere Pressemeldungen von Werdewelt GmbH


Clubhouse oder Club der lebenden Toten?

Der Sparringspartner und CEO Ben Schulz gibt Aufschluss über den verschollenen Hype der App Clubhouse.

08.09.2021: Von InfluencerInnen über Prominente bis hin zu ExpertInnen ihres Fachs - in der exklusiven Clubhouse-App tummelten sich zu Corona Zeiten alle Leute, die etwas zu sagen hatten. Nun sei der Hype vorbei und plötzlich spreche keiner mehr über diese App. "Jeder wollte rein und mitreden. Es wurde sogar richtig viel Geld geboten, nur um eine der begehrten Einladungen zu erhalten. Und jetzt ist alles vorbei?", so Ben Schulz. Erst im Mai kam die Meldung, dass die App nun auch auf Android-Geräten zur Verfügung stünde, doch zu der Zeit war der Hype längst vergessen. Und das obwohl Clubhouse rakete... | Weiterlesen

Erfolgreiches erstes Halbjahr bei der LUNIS Vermögensmanagement AG

Die LUNIS Vermögensmanagement AG verzeichnet im ersten Halbjahr 2021 erneut ein Wachstum

19.08.2021: Im ersten Halbjahr 2021 baute die LUNIS Vermögensmanagement AG trotz anhaltender Covid-19-Krise ihr Wachstum weiter aus. Das gemanagte Vermögen stieg auf 1,7 Mrd. an - so verzeichnete die AG erneut eine deutlich gestiegene Profitabilität, wie der Vorstandsvorsitzende Andreas Brandt konkretisiert: "Wir freuen uns, auch im ersten Halbjahr dieses Jahres über das positive Ergebnis, das auf der professionellen Verwaltung und der erfolgreichen Vertriebsleistung basiert." Die LUNIS Vermögensmanagement AG berät und begleitet Privatkunden, Unternehmer und semiinstitutionelle Kunden in allen Belan... | Weiterlesen

Aktuelle Trends in der Coaching-Szene

Ben Schulz, Experte für Personal Branding, erklärt, welche Maßnahmen Coaches jetzt ergreifen sollten, um auch in Zukunft erfolgreich zu sein

21.07.2020: Ben Schulz hat als Troubleshooter, Sparringspartner und Experte für Personal Branding in den vergangenen Jahren bereits viel Erfahrung in der Coaching-Szene gesammelt. Wie sieht die Zukunft des Coachings aus und an welchen Stellschrauben muss nun gedreht werden, damit Coaches auch in Zukunft erfolgreich aufgestellt sind? An digitalen Angeboten führt kein Weg mehr vorbei Der Gründer der Personal Branding Agentur werdewelt betont die Bedeutung der Digitalisierung: "Die Coaching-Szene kommt nicht mehr drum herum. Sie muss sich definitiv mit den Instrumenten der Digitalisierung auseinandersetz... | Weiterlesen