info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
One For All |

One For All erweitert Design seiner Full HD DVB-T Antennen um trendig-weißes Finish

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
5 Bewertungen (Durchschnitt: 3.4)


Perfekte Integration in helle Wohnlandschaften - Gewohnt leistungsstarker Digitalverstärker für besten Empfang - Top-Signalqualität dank integrierter 3G/4G-Filter

Enschede (5. März 2014) - Was bei Satellitenschüsseln schon lange ein Muss ist, führt ONE FOR ALL nun auch bei seinen Indoor Full HD Antennen für den DVB-T Empfang ein: Ab sofort bietet der führende Anbieter von digitalem Audio-Video-Zubehör und Universalfernbedienungen seine DVB-T Antennen mit erweiterter Farbauswahl an. So steht neben der ultraflachen DVB-T Antenne SV 9385 (schwarzes Gehäuse) ab sofort auch eine Variante im stylish-weißen Finish zur Verfügung (SV 9386). Die ultraflache Ausführung sowie der robuste Akzent durch die gebürstete Alu-Standschiene ergänzen das professionelle Erscheinungsbild deutlich. Dank der Farbvarianten in schwarz und weiß passen die DVB-T Antennen von One For All noch besser zu den CE-Komponenten im heimischen Wohnzimmer. Zudem lassen sich die Wellenfänger noch besser in die jeweilige Wohnlandschaft integrieren und sorgen somit für individuelle Akzente auch beim CE-Equipment.



Das edle Design der beiden DVB-T Antennen aus dem Premiumsegment von One For All spiegelt sich auch im leistungsstarken Innenleben wieder. Ein integrierter, einstellbarer Digitalverstärker (bis zu 47dB) bietet in Kombination mit einem Antennendesign auf Basis der Weitwinkel Patch-Technologie beste Reserven beim Empfang des digitalen Antennenfernsehens. Auch der störungsfreie Empfang des neuen Digitalradios ist damit möglich. Hochempfindliche Filter eliminieren 3G- und 4G-Signale und sorgen für kristallklaren Sound und bestechend gute Bildqualität bei Distanzen von bis zu 25 km zum Senderstandort. Die Stromversorgung der Antenne erfolgt wahlweise durch das angeschlossene TV-Gerät oder den integrierten Adapter. Zum Lieferumfang gehört ein Koaxialkabel mit vergoldeten Anschlüssen (1,5 Meter).



"Die Broadcaster haben sich verständigt: DVB-T in Deutschland wird weiterentwickelt. Unsere DVB-T Antennen sind schon jetzt Full HD-tauglich ausgerüstet und damit absolut zukunftssicher für die weitere Entwicklung auf dem TV-Markt", erklärt Andreas Hanny, Senior Sales Director One For All. "Und mit dem neuen Finish im edlen Weiß bieten wir nicht nur den Endkunden ein deutliches Mehr an Auswahl. Auch unsere Partnern im Handel profitieren von neuen Vertriebsakzenten beim Thema digitales Antennenfernsehen, das mit einer konstanten Reichweite von 11,0 Prozent und steten Senderneuaufschaltungen zu einer wichtigen Konstante im Digital TV gehört."



Redaktionshinweis: Testgeräte und Produktfotos stellen wir auf Anfrage unter hcrump@fuchsmc.com gerne bereit.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Holger Crump (Tel.: 02261-9942393), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 352 Wörter, 2823 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: One For All


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von One For All lesen:

One For All | 27.06.2017

gfu attestiert DVB-T2 HD enormes Potential # Antennenhersteller ONE FOR ALL für weiteren Nachfragesog gerüstet

Enschede (NL), Gronau 27. Juni 2017 - Das neue digitalterrestrische Antennenfernsehen nimmt weiter Fahrt auf. Die gfu attestiert DVB-T2 HD ein Potenzial von 1,9 Millionen Haushalten. Dies ergab eine repräsentative Studie auf Basis einer Befragung vo...
One For All | 12.06.2017

Analogabschaltung im Kabel? Umstieg auf DVB-T2 macht Fernsehen noch einfacher

Enschede (NL), Gronau 12. Juni 2017 - Die Analogabschaltung im Kabel geht voran. Das bedeutet für viele TV-Zuschauer: Schwarzer Bildschirm, umständliche Selektion neuer TV-Angebote, Prüfung der Verfügbarkeit, und vieles mehr. Wer es einfach will,...
One For All | 24.04.2017

ONE FOR ALL unterstützt Trend zu vernetzten Geräten mit smarten Universalfernbedienungen

Enschede (NL), Gronau 24. April 2017 - Smarte, vernetzte Geräte liegen im Trend bei den technischen Gebrauchsgütern. Laut einer aktuellen Meldung der gfu wuchs der Umsatz in diesem Segment 2016 auf über vier Milliarden Euro und damit um rund neun ...