Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News
English

Die New Energy Husum bietet ein umfangreiches Kongressprogramm

Von Krampitz Communications

Aktuelle Technologien und Projekte der Erneuerbare-Energien-Branche stehen im Fokus

Husum, 07.03.2014. Die Messe Husum & Congress bietet Besuchern der New Energy Husum ein umfangreiches Kongressprogramm. Neben der weltweit größten Veranstaltung für internationale Kleinwindexperten tauschen sich beim FURGY-Kongress deutsche und dänische Unternehmen aus den Grenzregionen über erneuerbare Energien aus. Besucher können sich in kostenfreien Vortragsforen und Kongressveranstaltungen über verschiedene erneuerbare Energieformen und deren Kombinations- und Einsatzmöglichkeiten informieren. Vortragsforen und Kongressveranstaltungen für Privat- und Fachbesucher Das „Besucherforum Passivhaus“ inmitten der Sonderschaufläche zum ökologischen Bauen und Sanieren ist in diesem Jahr wieder Treffpunkt für Bauherren, Architekten und Handwerker. In Vorträgen und beim täglichen „Bauherren-Talk“ geben Experten Tipps zur Altbausanierung mit Passivhauskomponenten und zur Dämmung mit Naturstoffen. Die Themen des offenen Besucherforums in Halle 2 reichen dagegen von Karrieremöglichkeiten in der Erneuerbare-Energien-Branche über Smart Grid und Speichertechnologien bis hin zum Status Quo und der Zukunft der Energiewende. Auch im Kongress dreht sich alles um Technologien und Einsatzmöglichkeiten erneuerbarer Energien. Die EWS GmbH erklärt, wie sich Photovoltaikanlagen mit Wärmepumpen kombinieren lassen und mit welchen Verkaufsargumenten das Photovoltaik-Handwerk überzeugen kann. Effiziente Lösungen zur Nutzung von Erdwärme präsentiert die Geo-En Energy Technologies GmbH. Auch aktuelle Projekte und Ansätze wie die „Smart Region Pellworm“ oder die energetische Quartiersanierung kommen zur Sprache. FURGY vernetzt deutsche und dänische Unternehmen Das von der Industrie- und Handelskammer Flensburg organisierte Projekt FURGY (Future Renewable Energy) lädt Unternehmer und Wissenschaftler am 21. März zum gleichnamigen Kongress. Ziel des Projekts ist die Vernetzung norddeutscher und süddänischer Unternehmen und Forschungsprojekte aus den Grenzregionen, um den Wissenstransfer in der Erneuerbare-Energien-Branche zu erhöhen. Der FURGY-Kongress thematisiert u.a. die Rolle und Entwicklung von Energiespeicherlösungen und stellt energieeffiziente Lösungen für Industrie und Gewerbe sowie Best-Practice-Beispiele aus Schleswig-Holstein vor. Interessierte Besucher können sich kostenfrei über die Website der New Energy Husum für den FURGY-Kongress anmelden. Gipfeltreffen der internationalen Kleinwindbranche Zum fünften Mal richten die Messe Husum & Congress und die World Wind Energy Association (WWEA) den Fachkongress „World Summit for Small Wind“ aus: Am 20. und 21. März berichten 22 internationale Referenten über Qualitätsaspekte, Märkte, technologische Entwicklungen sowie Erfolgsgeschichten aus aller Welt. Ergänzend informiert der Bundesverband Kleinwindanlagen in einem Fachseminar über die Planung und den Bau von Kleinwindanlagen sowie Kombinationsmöglichkeiten mit Speichern. Am 22. März haben auch Privatbesucher die Möglichkeit sich beim kostenfreien „Besucherforum Kleinwind“ über die Technik, den Ablauf der Genehmigungsprozesse sowie über verschiedene Modelle und Einsatzmöglichkeiten zu informieren. Über die New Energy Husum In den vergangenen Jahren hat sich die New Energy Husum als eine der bedeutendsten Messen im Bereich der erneuerbaren Energien etabliert. Seit 2002 dient sie als Schaubühne für eine dezentrale Energieerzeugung auf Basis aller erneuerbaren Energien. Die Themen und Techniken reichen im Einzelnen von Kleinwind (bis 100 kW), über Biogas, feste Biomasse (Pellets, Scheitholz und Hackschnitzel für Heizungen), Solarthermie, Photovoltaik, Elektromobilität bis hin zur oberflächennahen Geothermie, Energiespeicher, energieeffizientem Bauen und dem Betrieb von Mini-BHKWs. Vom 20. bis 23. März 2014 treffen sich wieder Experten und führende Hersteller in der nordfriesischen Stadt Husum, um in einem rasant wachsenden Markt die Weichen für notwendige Innovationen zu stellen. Twitter-News zur New Energy Husum für Journalisten: https://twitter.com/NewEnergyHusum Messe Husum & Congress Am Messeplatz 12-18 25813 Husum Tel.: +49 (0)4841 902 - 0 Fax: +49 (0)4841 902 - 246 E-Mail: info@messehusum.de www.messehusum.de Pressekontakt Krampitz Communications Lea Schmitz / Iris Krampitz Dillenburger Str. 85 51105 Köln Tel.: +49 (0)221 912 49949 Fax: +49 (0)221 912 49948 E-Mail: contact@pr-krampitz.de www.pr-krampitz.de Bildmaterial finden Sie unter dem folgenden Link: http://www.new-energy.de/de/presse/berichterstattung/bildmaterial.html Abdruck honorarfrei, um ein Belegexemplar wird gebeten. Für Rückfragen stehen wir Ihnen jederzeit gern zur Verfügung.

Bewerten Sie diesen Artikel

Bewertung dieser Pressemitteilung 5 Bewertung dieser Pressemitteilung 4 Bewertungen bisher (Durchschnitt: 3.3)

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Sara Piludu (Tel.: 0221 91249949), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 557 Wörter, 4758 Zeichen. Artikel reklamieren

Krampitz Communications wurde von der Diplom-Chemikerin Iris Krampitz gegründet und konzentriert sich auf die Kommunikationsarbeit für erneuerbare Energien und Technologiethemen. Die Agentur ist darauf ausgerichtet, international und technologisch orientiert für Firmen und Institute die gesamte Unternehmens-Kommunikation zu leisten. Das Angebot entspricht einer Fullservice-Agentur, es wird aber auch projektweise für Kunden gearbeitet. Der intelligente Presseverteiler von Krampitz Communications umfasst mehr als 4.000 persönliche Kontakte zu nationalen und internationalen Journalisten, die über erneuerbare Energien und Technologiethemen berichten.

Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 10 + 4

Weitere Pressemeldungen von Krampitz Communications


12.04.2018: Köln, 12.04.2018. Die PR-Agentur Krampitz Communications analysiert kostenlos die Kommunikationsmaßnahmen von Firmen, die im April bzw. Juni zu den PV- und Thermie-Symposien nach Bad Staffelstein kommen. Egal, ob PR-Anfänger oder Profi: Die Teilnehmer können der Agentur im Vorfeld der Veranstaltungen Beispiele ihrer Kommunikationsarbeit – zum Beispiel Pressemitteilungen, Newsletter und Links zu Social-Media-Kanälen – senden. Im Rahmen von PR-Workshops am 25. April und am 13. Juni bespricht die Agentur die Maßnahmen dann im Plenum und gibt Handlungsempfehlungen. Großer Beratungsbedar... | Weiterlesen

14.11.2017: Köln, 14.11.2017. Die Kölner PR-Agentur Krampitz Communications hat über einen Zeitraum von drei Monaten die Berichterstattung und die Kommunikationsmaßnahmen von Gegnern und Befürwortern der Windenergie analysiert. Die Ergebnisse präsentierte PR-Assistent Thomas Blumenhoven vergangene Woche bei den 26. Windenergietagen in Warnemünde.Vom 21.7. bis zum 30.10.2017 hatte der Sozialwissenschaftler alle frei verfügbaren Artikel der Lokalpresse zu den Schlagworten „Bürgerinitiative Windkraft“, „Windkraft Bürger“ und „Veranstaltung Windkraft“ untersucht. Das Ergebnis: 150 Artike... | Weiterlesen

E.ON, ABB und E3DC gewinnen PR-Check auf der Intersolar / ees Europe

PR-Agentur Krampitz Communications hat 1.100 Aussteller auf ihre Außenwirkung untersucht

12.06.2017: Köln, 12.06.2017. Die PR-Agentur Krampitz Communications hat auf der diesjährigen Intersolar / ees Europe mehr als 1.100 Aussteller in drei Kategorien auf ihre Außenwirkung untersucht. Der Energieversorger E.ON gewann den PR-Check der seit 2004 auf erneuerbare Energien spezialisierten PR-Agentur mit seinen klaren Botschaften. Der Energiekonzern ABB überzeugte dagegen mit seinem stimmigen Design. E3DC hat Krampitz Communications für seine kreativen Aktionen gekürt. Der Hersteller von Wechselrichtern und Speichern veranstaltete an allen drei Messetagen an seinem Stand ein informatives Bü... | Weiterlesen