Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News
English

Kosteneffiziente VDI-Lösung ab 25 virtuellen Desktops:

Von DataCore Software GmbH

DataCore VDS in der Version 2.1 verfügbar

Hannover, CeBIT 2014. DataCore, führender Anbieter von Software-definierten Storage-Architekturen und Speichervirtualisierungssoftware, bietet seine Virtual Desktop Server (VDS)-Software ab sofort in der Version 2.1 an. DataCore™ VDS ermöglicht kleinen und mittleren Unternehmen den kosteneffizienten Aufbau einer Virtual Desktop Infrastruktur (VDI) ab 25 virtuellen Desktops. Das Update integriert eine Hot Standby-Funktion und unterstützt Windows Server 2012 und 2012 R2, Single Sign-on (SSO) Zugriff und Active Directory (AD). Weiteren Optimierungen vereinfachen die Anwendung der VDS-Software, darunter zusätzliche Wizards, Tools und Templates für die Integration mit Microsoft VDI- und Remote Desktop-Umgebungen.
VDI-Lösungen sollen Desktop-Management-Kosten reduzieren, die Produktivität steigern und die Flexibilität von Geschäftsprozessen erhöhen, sind in der Regel jedoch für tausende Desktops konzipiert und erfordern dementsprechend leistungsstarke Infrastrukturen. Diese sind für kleine und mittlere Unternehmen in der Regel nicht rentabel und überdimensioniert. Die hocheffiziente Architektur des DataCore VDS eliminiert bis zu 75 Prozent der VDI-Kosten, ohne dabei Einschnitte bei der Performance nach sich zu ziehen. Dazu wird die Software auf einem herkömmlichen x86-kompatiblen Windows-Server installiert und jedem virtuellen Desktop eine virtuelle Maschine auf dem VDS reserviert. Dadurch erzeugt die DataCore-Lösung niedrigere Betriebskosten und deutlich höhere Leistung als vergleichbare Alternativlösungen. Datacore VDS unterstützt dabei alle gängigen Festplatten- und Flash-Speicher und integriert Administrationswerkzeuge für eine schnelle, zentrale Verwaltung von 25 bis 200 virtuelle Desktops. Leistungsstarke virtuelle Desktops statt PC-Austausch Bei niedrigeren Kosten entspricht die User-Erfahrung der eines neuen PCs. DataCore VDS erzeugt “stateful” Desktops, die vom Anwender wie ein physischer Desktop empfunden werden. Nach einem Wiederanschalten bleiben etwa persönliche Einstellungen, Applikationen und Downloads („State“) vollständig erhalten. „Mit DataCore VDS können kleinere und mittlere Unternehmen die hohen Kosten, Komplexität und Performance-Schwierigkeiten von VDI-Lösungen überwinden. Im Gegensatz zu herkömmlichen VDI-Lösungen, die in der Regel komplex und für große Umgebungen mit über 1000 Usern konzipiert sind, bietet DataCore VDS eine kosteneffektive und einfach zu implementierende VDI-Umgebung“, sagt Christian Hagen, Vice President EMEA bei DataCore Software. Preis und Verfügbarkeit DataCore VDS 2.1 ist ab sofort exklusiv in Europa über autorisierte und geschulte DataCore Partner erhältlich. Der Einstiegspreis liegt bei etwa 2.500 Euro. Weitere Informationen unter http://www.datacore.com/de/VDS.aspx Über DataCore Software DataCore Software ist ein führender Anbieter von Software-definierten Storage-Architekturen. Mit DataCores Speichervirtualisierungssoftware erweitern und verwalten Unternehmen nahtlos ihre Storage-Architekturen zu einem Bruchteil der Kosten, die durch herkömmliche Speicherhardware-Anbieter entstehen. Gestützt auf der Erfahrung von rund 10.000 Kundeninstallationen weltweit beseitigt DataCores adaptive und auto-optimierende Technologie die Last manueller Eingriffe und bewirkt signifikante Kosteneinsparungen, verbesserte Auslastung, Ausfallsicherheit und höhere Performance in Speicherumgebungen. Weitere Informationen unter www.datacore.de. Unternehmenskontakt: DataCore Software GmbH, Bahnhofstr. 18, 85774 Unterföhring, Tel: +49 (0) 89 4613570-0, E-Mail: infoGermany@datacore.com Pressekontakt: KONZEPT PR GmbH, Michael Baumann, Tel: +49-(0)821-3430016, E-Mail: m.baumann@konzept-pr.de DataCore, das DataCore-Logo und SANsymphony sind Warenzeichen oder eingetragene Warenzeichen der DataCore Software Corporation. Andere hier aufgeführte DataCore-Produkt- oder Servicenamen oder Markenzeichen sind Warenzeichen der DataCore Software Corporation. Weitere Produkte, Leistungen und Firmennamen sind Warenzeichen oder eingetragene Warenzeichen ihrer jeweiligen Eigentümer.

Bewerten Sie diesen Artikel

Bewertung dieser Pressemitteilung 5 Bewertung dieser Pressemitteilung 2 Bewertungen bisher (Durchschnitt: 3.5)

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Burger, Kim, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 374 Wörter, 3426 Zeichen. Artikel reklamieren

Storage Virtualisation Solutions

Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 8 + 2

Weitere Pressemeldungen von DataCore Software GmbH


20.12.2018: Unterföhring, 20.12.2018 (PresseBox) - Auf der Partnerkonferenz am 22. und 23. Januar 2019 können sich DataCore-Vertriebspartner und die, die es werden möchten, zum neuesten Stand von Software-Defined Storage und Hyperconverged-Lösungen informieren. Nach den umfangreichen Vereinfachungen im Bereich Lizensierung und dem erfolgreichen Rebranding 2018, stehen 2019 neben technischen Neuerungen ein verbessertes Partner- und Service Provider (CSP)-Programm im Fokus.Die zweitägige Veranstaltung in Frankfurt (a. M.) bietet neben interessanten Keynotes parallel laufende Vortragsreihen und Workshop... | Weiterlesen

21.11.2018: Fort Lauderdale/ Unterföhring, 21.11.2018 (PresseBox) - DataCore Software wird im aktuellen WhatMatrix SDS & HCI Landscape Report als Marktführer bei Software-Defined Storage (SDS) und hyperkonvergenten Infrastrukturen (HCI) eingestuft. In der Studie wurden 12 Plattformen anhand von 115 Kriterien analysiert und bewertet.WhatMatrix bietet Nutzern anspruchsvolle technische Expertenanalysen und dient als unabhängiges, offenes Vergleichsportal für Anwender. Im diesjährigen SDS-/ HCI-Report wurden 12 Produkte, unter anderem von Cisco, DataCore, Datrium, Dell/ EMC, HPE, Microsoft, Nutanix, P... | Weiterlesen

06.11.2018: Fort Lauderdale/ Unterföhring, 06.11.2018 (PresseBox) - DataCore Softwarehat die Ergebnisse seiner siebten Marktstudie “The State of Software-Defined, Hyperconverged and Cloud Storage” vorgelegt. Sie basiert auf rund 400 Antworten im Zuge der Befragung von 400 IT-Profis aus verschiedensten Branchen, Größen und Anwendungsumgebungen, die derzeit entsprechende Lösungen im Einsatz haben oder evaluieren. Software-definierte Infrastrukturen sollen demnach vor allem die Verfügbarkeit erhöhen und Herstellerbindungen lösen. Geschäftskontinuität gilt als entscheidendes Kriterium sowohl in... | Weiterlesen