Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News
English

Was willst Du werden? Micromata wird Ausbildungsbetrieb!

Von Micromata GmbH

Die Micromata GmbH bietet 2014 erstmals zwei Ausbildungsplätze zum/r Fachinformatiker/in Anwendungsentwicklung an. Für Kinder ist die Frage nach dem Berufswunsch leicht zu beantworten: Astronaut, Kinderärztin, Feuerwehrmann. Und zwar alle drei und...

Kassel, 14.03.2014 - Die Micromata GmbH bietet 2014 erstmals zwei Ausbildungsplätze zum/r Fachinformatiker/in Anwendungsentwicklung an.

Für Kinder ist die Frage nach dem Berufswunsch leicht zu beantworten: Astronaut, Kinderärztin, Feuerwehrmann. Und zwar alle drei und genau in dieser Reihenfolge. Mit wachsender Lebenserfahrung lautet die Frage dann merklich differenzierter: Welcher Beruf entspricht meinen Stärken? Welche Aufgaben machen mir Spaß? Wo liegen überhaupt meine konkreten Talente?

Für diejenigen, die sich diese Frage mit 'Softwareentwicklung' beantworten können und die lieber praxisorientiert als akademisch lernen, bietet Micromata künftig zwei Ausbildungsplätze an. Die ersten beiden Azubis erwartet das Softwarehaus im September dieses Jahres.

'Programmierung ist im besten Sinne des Wortes eine sehr handwerkliche Profession', so Stéphanie Naujock, Personalleitung bei Micromata. 'Während die Universitäten im Bereich theoretischer Wissensvermittlung zweifellos sehr gute Arbeit leisten, ist 'Learning by Doing' für den Erwerb von Fertigkeiten in der Softwareentwicklung ein ebenfalls sinnvoller Bildungsweg.' Wie gut und gerne man Software entwickelt, hänge schließlich nicht von einem Studium oder Universitätsabschluss ab.

Geschäftsführer Kai Reinhard sieht in der Positionierung von Micromata als Ausbildungsbetrieb auch einen Beitrag zur sozialen und wirtschaftlichen Infrastruktur von Kassel. 'Es geht darum, Perspektiven zu schaffen. Sowohl für die Jugend, als auch für uns als Arbeitgeber.' Selbst ein Kind der Kasseler Universität habe sich Micromata lange als rein akademischer Betrieb verstanden. 'Heute jedoch, nach langen Jahren wachsenden Erfolges und einer perspektivisch guten Auftragslage, möchten wir auch denjenigen jungen Leuten eine Chance bieten, die zwar nicht studieren möchten, aber unsere Leidenschaft für gute Software teilen.'

Bewerten Sie diesen Artikel

Bewertung dieser Pressemitteilung 5 Bewertung dieser Pressemitteilung 1 Bewertung bisher (Durchschnitt: 3)

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, PresseBox.de, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 240 Wörter, 1932 Zeichen. Artikel reklamieren

Über Micromata GmbH


Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 8 + 8

Weitere Pressemeldungen von Micromata GmbH


07.09.2021: Kassel, 07.09.2021 (PresseBox) - Frauen sind noch immer selten in den technischen Berufen der IT-Branche. Eine von ihnen ist unsere Softwareentwicklerin Anna Klingauf. Hier sagt sie uns, wo sie dafür die Gründe sieht und wie sich das ändern könnte.Interview mit Anna Klingauf.   | Weiterlesen

Video: Java 17 ist da!

Nicolai Parlog zu Gast bei der JUGH

07.09.2021: Kassel, 07.09.2021 (PresseBox) - Nicolai Parlog, einer der führenden Köpfe hinter der Programmiersprache Java, war bei der JUGH zu Gast und hat über die neuesten Features von Java 17 gesprochen. Ein Muss für alle Java-Entwickler.Hier geht es zum Video.Informationen zur Java User Group Hessen:Die Java User Group Hessen (JUGH) ist Teil des internationalen Netzwerkes von Java Communities, die sich der weltweiten Verbreitung von Java-Know-how verschrieben haben. Im Sommer 2009 wurde sie von Entwicklern der Micromata GmbH ins Leben gerufen und kann seither auf eine ganze Reihe spannender Work... | Weiterlesen

19.08.2021: Kassel, 19.08.2021 (PresseBox) - Die Entscheidung für die Cloud ist von mehreren Faktoren abhängig. Ob und für wen sie sich lohnt, zeigt ein Vergleich von On Premise vs. Cloud.Weiterlesen  | Weiterlesen