Diese Webseite verwendet Cookies. Mehr Infos
info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Controlware GmbH |

Jetzt die Weichen für mehr Automation stellen: Controlware gibt Tipps zur Vorbereitung eines Software Defined Data Center

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Controlware, renommierter deutscher Systemintegrator und IT-Dienstleister, berät und unterstützt Unternehmen bei der Weichenstellung in Richtung Software Defined Data Center (SDDC). Die Standardisierung von Data Center-Infrastrukturen ermöglicht die Software-gesteuerte...

Dietzenbach, 18.03.2014 - Controlware, renommierter deutscher Systemintegrator und IT-Dienstleister, berät und unterstützt Unternehmen bei der Weichenstellung in Richtung Software Defined Data Center (SDDC). Die Standardisierung von Data Center-Infrastrukturen ermöglicht die Software-gesteuerte Bereitstellung von IT-Services.

Durch Server-Virtualisierung sind Data Center wesentlich effizienter und wirtschaftlicher. RZ-Betreibern eröffnen sich neue Möglichkeiten, vorhandene Hardware zu flexiblen Ressourcen-Pools zusammenzufassen und so die Voraussetzungen für eine automatisierte Bereitstellung von Data Center Services zu schaffen. Je besser es hierbei gelingt, auch Data Center-Ressourcen wie Netzwerktechnik und Storage zu virtualisieren und von der verwendeten Hardware zu abstrahieren, desto effizienter lässt sich die Automation künftig umsetzen. Diese Entwicklung wird mittelfristig in Software Defined Data Center münden, in denen durch Hardware-übergreifende Ressourcen-Pools Software-gesteuert virtualisierte Compute-, Storage-, Networking-, Security- und Availability-Services bereitgestellt werden.

"Die Umstellung auf ein vollständig Software-gesteuertes Data Center ist ein langwieriger, organischer Prozess, der zweifellos noch einige Jahre in Anspruch nehmen wird", prognostiziert Angelika Stiehl, Business Development Manager Application Delivery bei Controlware. "Angesichts der Komplexität von SDDC tun Unternehmen aber gut daran, die Migration nicht auf die lange Bank zu schieben, sondern schon jetzt alle möglichen Weichenstellungen vorzunehmen." Der erste Schritt in Richtung SDDC ist die umfassende Virtualisierung und Standardisierung der Data Center-Infrastrukturen und der darin laufenden Prozesse. Hinzu kommt, dass für eine frühzeitige Weichenstellung bereits zahlreiche SDDC-Technologien verfügbar sind, die Data Center schon heute deutlich effizienter machen. Hierzu gehören zum Beispiel:

Virtualisierungstechnologien als "Betriebssystem" der Architektur - sowohl bei der Server- und Storage-Virtualisierung (z.B. von VMware) als auch bei der Virtualisierung im Netzwerkumfeld (z.B. mit VMware NSX oder Microsoft Hyper-V Network Virtualization)

Stack- und Referenzarchitekturen (z.B. von EMC)

Automations- und Orchestrierungslösungen (z.B. von fluidOps)

IT-Service-Management-Lösungen für eine prozessgesteuerte Bereitstellung von IT-Diensten

Netz-Architekturen für das SDDC (z.B. von Brocade oder Cisco)

Application Delivery Controller (z.B. von Citrix) als Drehscheibe zwischen dem SDDC und externen Diensten wie B2B, Hosting oder Cloud

Data Center Infrastructure Management (DCIM) als zentrales Steuerungs- und Optimierungstool

"So vielfältig das Angebot an Teillösungen ist, fehlt es bislang aber an leistungsfähigen Orchestrierungstechnologien, um diese Einzellösungen zu einer ganzheitlichen Architektur zusammenzuführen. Der Grundstein kann aber schon jetzt gelegt werden, indem man die heute erhältlichen SDDC-Technologien implementiert", erklärt Angelika Stiehl. "Auf diese Weise sammeln Unternehmen frühzeitig wertvolle Erfahrungen mit der Automatisierung ihrer IT und müssen anschließend nur noch sukzessive den Overhead optimieren - beste Voraussetzungen für eine reibungslose Migration hin zum SDDC."


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, PresseBox.de, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 374 Wörter, 3348 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Unternehmensprofil: Controlware GmbH

Über Controlware GmbH
Die Controlware GmbH, Dietzenbach, ist einer der führenden unabhängigen Systemintegratoren und Managed Service Provider in Deutschland. Das 1980 gegründete Unternehmen entwickelt, implementiert und betreibt anspruchsvolle IT-Lösungen für die Data Center-, Enterprise- und Campus-Umgebungen seiner Kunden. Das Portfolio erstreckt sich von der Beratung und Planung über Installation und Wartung bis hin zu Management, Überwachung und Betrieb von Kundeninfrastrukturen durch das firmeneigene ISO 27001-zertifizierte Customer Service Center. Zentrale Geschäftsfelder der Controlware sind die Bereiche Network Solutions, Unified Communications, Information Security, Application Delivery, Data Center und IT-Management. Controlware arbeitet eng mit national und international führenden Herstellern zusammen und verfügt bei den meisten dieser Partner über den höchsten Zertifizierungsgrad. Das rund 700 Mitarbeiter starke Unternehmen unterhält ein flächendeckendes Vertriebs- und Servicenetz mit 16 Standorten in DACH. Im Bereich der Nachwuchsförderung kooperiert Controlware mit fünf renommierten deutschen Hochschulen und betreut durchgehend um die 50 Auszubildende und Studenten. Zu den Unternehmen der Controlware Gruppe zählen die Controlware GmbH, die ExperTeach GmbH, die Networkers AG und die Productware GmbH.


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Controlware GmbH lesen:

Controlware GmbH | 04.10.2018

Controlware bringt das Backup in die Cloud

Backup und Restore sind zentrale Bausteine jeder modernen Business-Continuity- und Risiko-Management-Strategie. Die meisten Unternehmen sichern ihre Daten nach wie vor entweder klassisch auf Tapes oder setzen auf automatisierte Virtualisierungstechno...
Controlware GmbH | 25.06.2018

Controlware erreicht weltweit als erster Partner sämtliche Extreme Networks Spezialisierungen und Master-Spezialisierungen

Controlware zählt seit rund zehn Jahren zu den führenden Partnern von Extreme Networks in Europa und arbeitete auch mit den beiden von Extreme Networks übernommenen Netzwerkspezialisten Avaya und Brocade viele Jahre eng zusammen. Das Team verfügt...
Controlware GmbH | 13.03.2018

Controlware integriert hybriden Schutz vor DDoS-Attacken

    Die Zahl der DDoS-Angriffe steigt rasant. Weltweit sprechen IT-Security-Analysten in der ersten Jahreshälfte 2017 von einem Anstieg um rund 66 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Bei einem großen Teil der Angriffe handelt es sich dab...