info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Ziegelwerke Leipfinger-Bader KG |

10.000 Wohneinheiten im Geschosswohnungsbau

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 1)


Leipfinger-Bader: Geschossbauziegel für hohe Ansprüche

Mit den Mauerziegeln "Unipor WS09 Coriso" und "Unipor WS10 Coriso" haben die Ziegelwerke Leipfinger-Bader bereits 10.000 Wohneinheiten im Geschosswohnungsbau erbaut. Das entspricht ungefähr einer Wandfläche von 500.000 Quadratmetern. "Die große Nachfrage nach unseren Geschossbauziegeln resultiert aus ihrer einfachen Verarbeitung und ihren guten bauphysikalischen Eigenschaften", erklärt Thomas Bader, Inhaber der Ziegelwerke Leipfinger-Bader. "Mit hervorragenden Werten sowohl in der Statik als auch im Schall-, Brand- und Wärmeschutz eignen sich die Ziegel insbesondere für die hohen Anforderungen im mehrgeschossigen Wohnbau."



Insbesondere im Geschosswohnungsbau sind die Anforderungen an Wandbaustoffe vielseitig, vor allem für die Bereiche "Statik" sowie "Wärme- und Schallschutz". Deshalb sind die Mauerziegel "Unipor WS09 Coriso" und "Unipor WS10 Coriso" von Leipfinger-Bader zunehmend gefragt. Dies drückt sich jetzt auch in Zahlen aus: Das mittelständische Familienunternehmen hat bereits 10.000 Wohneinheiten mit den Geschossbauziegeln fertiggestellt. "Als Fläche betrachtet, sind das etwa 500.000 Quadratmeter Ziegelwand", betont Ziegelwerks-Inhaber Thomas Bader. Auch für 2014 stehen die Zeichen für weitere Aufträge gut. "Wir haben bereits 500 Interessenten im Mehrgeschossbau beraten. Hier gehen wir fest davon aus, auch dorthin unsere Coriso-Produkte zu liefern."



Massive Mauerziegel für massive Ansprüche



Die Verschärfung der Energieeinsparverordnung und der EU-Gebäuderichtlinie zeigen deutlich: Bei mehrgeschossigen Wohngebäuden sind intelligente Lösungen gefragt, die auch hohen Beanspruchungen standhalten. Besonders punkten können hier die dämmstoffgefüllten Geschossbauziegel von Leipfinger-Bader.



Sie bieten sowohl für die Statik als auch für den Wärme- und Schallschutz hervorragende Eigenschaften. So sorgen die speziell ausgeprägten, diagonal verlaufenden Stege an der Außen- und Innenseite der Ziegel für eine hohe Quersteifigkeit. Dies wirkt sich positiv auf die Tragfähigkeit aus: Der WS09 Coriso weist mit einer zulässigen Druckspannung von 1,2 MN/m² in der Druckfestig-keitsklasse 8 sehr gute statische Eigenschaften auf. Diese Werte übertrifft der WS10 Coriso sogar noch mit einer zulässigen Druckspannung von 1,9 MN/m² bei einer Steindruck-Festigkeitsklasse von 12. Auch beim Wärmeschutz überzeugen die Geschossbauziegel: Dank der natürlich mineralischen Dämmstoff-Füllung erreichen die Mauerziegel ab einer Wandstärke von 36,5 Zentimetern einen Wärmeleitwert von 0,09 W/(mK). Beide Produkte eigenen sich somit für den monolithischen Bau von KfW-geförderten Energiesparhäusern - und das ohne den Einsatz eines aufwändigen Wärmedämm-Verbundsystems (WDVS).



Als "Schallschlucker" bewährt



Gerade in mehrgeschossigen Wohngebäuden wächst der Wunsch nach Ruhe in den eigenen vier Wänden. Dies stellt Fachplaner und Architekten vor immer größere Herausforderungen. Hier bieten die Geschossbauziegel eine optimale Lösung: Mit einem Schalldämm-Maß von bis zu RW,Bau,ref=52,2 Dezibel übertreffen sie die geforderten Schallschutz-Vorgaben nach DIN 4109 deutlich. Ebenfalls eine wichtige Rolle spielt die Brandsicherheit: Mit dem Prädikat "nicht brennbar" der Baustoffklasse A1 schützen die Mauerziegel effektiv vor eventuellen Brandeinwirkungen. Zudem hat der Unipor WS09 Coriso die Brandwandprüfung des Deutschen Institutes für Bautechnik (DIBt.) bestanden und erfüllt alle Anforderungen der Feuerwiderstandsklasse F-90-A nach DIN 4102-2.



Weitere Informationen zum Geschosswohnungsbau erhalten interessierte Fachplaner und Architekten direkt beim Unternehmen - per Telefon (08762-7330) oder E-Mail (info@leipfinger-bader.de).



Die vollständige Pressemitteilung inklusive printfähiger Bilder ist abrufbar unter: dako pr


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Thomas Bader (Tel.: 0 87 62 - 73 30), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 499 Wörter, 4435 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Ziegelwerke Leipfinger-Bader KG


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Ziegelwerke Leipfinger-Bader KG lesen:

Ziegelwerke Leipfinger-Bader KG | 06.07.2017

Vordenker für die Nachwelt

Wachstum mit Augenmaß: Die Ziegelwerke Leipfinger-Bader haben jetzt einen Unternehmensbericht zu Nachhaltigkeit und Verantwortung veröffentlicht. Damit belegt der mittelständische Familienbetrieb (Vatersdorf) erstmals all seine ressourcenschonende...
Ziegelwerke Leipfinger-Bader KG | 17.02.2017

Auf Wachstumskurs

Die derzeit gute Baukonjunktur wirkt sich positiv auf die deutschen Baustoffhersteller aus. Das gilt auch für die Ziegelwerke Leipfinger Bader (Vatersdorf). Das Familienunternehmen blickt optimistisch ins Jahr 2017 und kündigt Investitionen in Mill...
Ziegelwerke Leipfinger-Bader KG | 06.02.2017

Mit zwei Klicks zur Info

Modernes Design, intuitive Navigation und eine eigene Rubrik für Bauexperten: Diese Merkmale zeichnen den neuen Internetauftritt der Ziegelwerke Leipfinger Bader (Vatersdorf) aus. Pünktlich zur Weltleitmesse BAU 2017 in München ging die neue Websi...