info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
ProLicense GmbH |

Oracle Health Check - ProLicense bietet unabhängige Oracle Audit Beratung

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Mit der ProLicense GmbH kann ein Kunde ein Oracle Audit im Unternehmen simulieren und sich auf diesem Wege optimal auf ein echtes Oracle License Review vorbereiten.

Wenn Softwareriese Oracle seine Kunden zum Oracle License Review auffordert, ist damit ein klassisches Software Audit gemeint. Hersteller wollen auf diese Weise ihr geistiges Eigentum schützen. Jedoch kann es bei der Softwarenutzung von Herstellern wie Oracle aufgrund sehr komplizierter Lizenzregeln leicht zu Unterlizensierungen kommen. Dann drohen den Unternehmen empfindliche Nachzahlungen.



Die Experten für Oracle Lizenzberatung aus dem Hause ProLicense bieten Unternehmen die Möglichkeit mit Ihnen ein Oracle Audit unter realistischen Bedingungen zu simulieren - jedoch ohne die Präsenz des Herstellers. Dieser sogenannte Oracle Health Check hilft Kunden dabei zu erfahren, wo sie lizenzseitig stehen und ob gegebenenfalls an einigen Stellen nachjustiert werden muss.



Im ersten Schritt erarbeiten die Spezialisten für Oracle Lizenzberatung gemeinsam mit den Kunden ein detailliertes Bild ihrer Oracle Systemlandschaft und Ihres Oracle Lizenzbestandes. Für die Oracle Systemanalyse stehen grundsätzlich drei Wege offen:



1. Mit Hilfe von Ausleseskripten identifizieren Sie die Oracle Software auf Ihren Servern. Die ProLicense Lizenzberater bringen das Ergebnis in Beziehung zu den ergänzenden Systemangaben im sogenannten Oracle Server Worksheet (i.F. OSW) und Ihrem Lizenzbestand.



2. Die Lizenzberater der ProLicense GmbH für Oracle Audits unterstützen die Kunden mit Hilfe eines passenden Softwaretools zur Auslese der Serverlandschaft und bringen anschließend die Daten in Beziehung zum OSW und Ihren Lizenzbeständen. Bei diesem Weg entstehen zusätzliche Software-Kosten für das Tool.



3. Falls die Kunden bereits eine Software Asset Management Lösung nutzen, können die Consultants von ProLicense für Oracle Lizenzberatung direkt anhand der vom Kunden zur Verfügung gestellten Daten tätig werden.



Das Ziel aller drei Handlungsmöglichkeiten ist an dieser Stelle für die Kunden eine Oracle System- und Lizenzbilanz zu erstellen, um eventuelle Über- oder Unterlizensierung zu identifizieren.



Anschließend kann optional der Kunde mit ProLicense eine Systemoptimierung durchführen. Dabei werden von den Fachleuten für Oracle Lizenzberatung die Installationen überprüft und es erfolgt eine auf die Oracle Lizenzierung abgestimmte Anpassung der Systeme. Der Kunde erhält konkrete Empfehlungen für eine lizenzoptimierte Systemarchitektur. Das Ziel ist hier die Reduktion des Lizenzbedarfs, die Möglichkeit bestehende Oracle Supportkosten zu senken und gegebenenfalls die Schaffung eines zusätzlichen Lizenzpools.



Des Weiteren kann der Kunde mit ProLicense eine Oracle Vertragsoptimierung vereinbaren. Dabei erfolgt durch die Spezialisten für Oracle Lizenzierung aus dem Hause ProLicense eine Analyse der bestehenden Software- und Wartungsverträge. Die Berater unterstützen die Kunden bei der Oracle Vertragsstrukturierung und auch bei Oracle Vertragsverhandlungen, um den vertraglichen Lizenzbestand sowie die Kostenstruktur zu optimieren. Das Ziel ist dabei eine nachhaltige Reduktion der Oracle Lizenz- und Supportkosten sowie eine Flexibilisierung der Verträge.



Die ProLicense-Experten für Oracle Lizenzberatung besitzen langjährige Erfahrungen bei der Analyse und Verhandlung von Softwareverträgen. Die Berater von ProLicense haben kumuliert mehr als 80 Jahre bei Oracle in verschiedenen Positionen gearbeitet und bilden für den Kunden ein differenziertes Kompetenzteam aus Juristen, Betriebswirtschaftlern und Technikern.

"Unser Oracle Health Check ist für Kunden ein sehr kostengünstiger Weg, um schnell herauszufinden wo sie in Sachen Oracle Lizenzierung stehen", so Markus Oberg, Partner und Business Development Manager bei ProLicense. "Die Kunden lernen auf diese Weise die Tücken eines echten Oracle Audits kennen, gewinnen Routine und können in Verbindung mit der optionalen System- und Vertragsoptimierung das Ziel eines jeden Lizenzmanagers erhalten: Oracle Compliance bei minimalen Kosten."



Mehr erfahren Sie unter http://prolicense.de/oracle-audit/




Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Markus Oberg (Tel.: 030-609819235), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 558 Wörter, 4656 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: ProLicense GmbH


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von ProLicense GmbH lesen:

ProLicense GmbH | 13.11.2017

Oracle Lizenzmanagement - Wie holen Sie aus Ihrem Tool mehr heraus?

In den vergangenen Jahren zeigte der Markt der Software Asset Management Tools eine rasante Entwicklung. Viele Unternehmen nutzen bereits ein sogenanntes SAM-Tool. Nicht immer werden dabei alle Software-Vendoren aktiv gemanagt. Oft konzentriert man s...
ProLicense GmbH | 10.11.2017

Wie erhalte ich schnelle Transparenz im Oracle Audit?

Liegt der Notification Letter für ein Oracle Audit (auch Oracle Lizenzaudit oder Oracle License Review genannt) auf dem Tisch, dann wird es in der Regel hektisch in den Software Asset Management-Abteilungen. Es laufen fristen und der Oracle LMS-Team...
ProLicense GmbH | 09.11.2017

Software Audit Professional - Lighthouse Mitglieder erhalten Zertifikat

Die Lighthouse Alliance ist eine Kunden-Allianz gegen Software Audits jeglicher Hersteller. Ziel ist es, Software Audits als reines Geschäftsmodell zur Erzielung neuer Lizenzumsätze zu verdrängen. Die Mitglieder der Lighthouse Alliance erzielen zu...