info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Bundesverband IT-Mittelstand e.V. |

BITMi: Bedeutung der CeBIT bleibt

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Der Bundesverband IT-Mittelstand e.V. (BITMi) unterstreicht die Bedeutung der weltweit größten IT-Messe am Standort Deutschland. BITMi-Präsidium diskutiert mit CeBIT-Chef über stärke Einbindung des IT-Mittelstands in 2015.


'Die Ausrichtung der CeBIT auf eine reine Business-Messe war richtig', so Dr. Oliver Grün, Präsident des Bundesverband IT-Mittelstand e.V. (BITMi), zum Abschluss der CeBIT. Der klare Fokus auf das B2B-Geschäft sei ein notwendiger und sinnvoller Schritt...

Aachen, 24.03.2014 - 'Die Ausrichtung der CeBIT auf eine reine Business-Messe war richtig', so Dr. Oliver Grün, Präsident des Bundesverband IT-Mittelstand e.V. (BITMi), zum Abschluss der CeBIT. Der klare Fokus auf das B2B-Geschäft sei ein notwendiger und sinnvoller Schritt gewesen. 'Die CeBIT hat sich weiterentwickelt.'

Der erste Gemeinschaftsstand des BITMi unter dem Motto 'Software Made in Germany' war zudem ein voller Erfolg und soll im nächsten Jahr fortgeführt werden. 'Die innovativen Lösungen der kleinen und mittelständischen Unternehmen brauchen eine eigene Plattform, um Sichtbarkeit zu generieren', erklärte Grün und unterstrich dabei nochmals die Bedeutung der CeBIT als größte IT-Messe weltweit am Standort Deutschland.

Der BITMi nutzte die Fachmesse auch, um dort für einen starken IT-Mittelstand zu werben: Mit dem neuen Positionspapier 'Starker IT-Mittelstand im digitalen Deutschland' will der BITMi den IT-Standort Deutschland stärken, damit Deutschland im globalen Wettbewerb nicht nur konkurrenzfähig bleibt, sondern in möglichst vielen Bereichen Weltmarktführer wird.

Über eine stärkere Einbindung des IT-Mittelstands in die CeBIT 2015 diskutierte außerdem das breit aufgestellte Präsidium des BITMi mit CeBIT-Chef Oliver Frese. 'Wir freuen uns auf den weiteren Dialog', so Grün.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, PresseBox.de, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 176 Wörter, 1350 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Bundesverband IT-Mittelstand e.V.

Der Bundesverband IT-Mittelstand e. V. (BITMi) vertritt die Interessen von über 1.500 IT-Unternehmen auf nationaler und europäischer Ebene und ist damit der größte IT-Fachverband für ausschließlich mittelständische Interessen in Deutschland. Im BITMi sind sowohl direkte Mitglieder als auch assoziierte Regional- und Fachverbände von mittelständischen Unternehmen aus den Bereichen Software, Internet, Dienstleistung und Hardware zusammengeschlossen.


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Bundesverband IT-Mittelstand e.V. lesen:

Bundesverband IT-Mittelstand e.V. | 12.06.2017

Bündnis fairer Wettbewerb - Wirtschaftsverbände gemeinsam gegen Bevorzugung von Kommunalunternehmen

Aachen/Berlin 12. Juni 2017 - Der Mittelstand macht Front gegen die zunehmende Verstaatlichung in der Wirtschaft und kämpft für mehr fairen Wettbewerb. Dazu haben einige Verbände verschiedener Wirtschaftszweige das "Bündnis fairer Wettbewerb" ins...
Bundesverband IT-Mittelstand e.V. | 18.05.2015

Gesetz zur Vorratsdatenspeicherung bedroht deutschen IT-Mittelstand

Aachen/Berlin, 18. Mai 2015 - Der am Wochenende veröffentlichte Gesetzesentwurf zur Vorratsdatenspeicherung stößt auf scharfe Ablehnung des deutschen IT-Mittelstandes. Dr. Oliver Grün, Präsident des Bundesverband IT-Mittelstand e.V. (BITMi), sie...
Bundesverband IT-Mittelstand e.V. | 15.04.2015

BITMi enttäuscht: Maas knickt ein bei Vorratsdatenspeicherung

Aachen / Berlin, 15. April 2015 - Der Bundesverband IT-Mittelstand e.V. (BITMi) reagiert sehr enttäuscht auf die Einigung des Bundesjustizministers Heiko Maas und Bundesinnenminister de Maiziere auf "Leitlinien zur Einführung einer Speicherpflicht ...