Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News
English

Effektiver führen - mit Thomas Gelmi

Von Movadis GmbH

Messbare Führungsentwicklung durch Stakeholder Centered Coaching

Viele Coaching-Ansätze fokussieren auf Leadership Assessments und Maßnahmenplanung, wodurch viel Gewicht auf Bewusstsein und Akzeptanz gelegt wird. In der Folge versteht die Führungskraft intellektuell, wo eine Veränderung ihres Führungsverhaltens wünschenswert...

Klingnau, 27.03.2014 - Viele Coaching-Ansätze fokussieren auf Leadership Assessments und Maßnahmenplanung, wodurch viel Gewicht auf Bewusstsein und Akzeptanz gelegt wird. In der Folge versteht die Führungskraft intellektuell, wo eine Veränderung ihres Führungsverhaltens wünschenswert wäre und wie diese Veränderung zu mehr Effektivität führen würde. Obwohl dieser Schritt zu Beginn des Coaching-Prozesses entscheidend ist für die Definition der Veränderungsabsichten, endet er doch leider oftmals in einer langen Liste guter Absichten, die größtenteils niemals das Tageslicht erblickt. Nicht so mit Stakeholder Centered Coaching.

Thomas Gelmi, Executive Coach und Consultant aus der Schweiz, berät und begleitet Führungskräfte mit Stakeholder Centered Coaching und sorgt dafür, dass entsprechende gesellschaftliche Interessengruppen (Engl.: Stakeholder) mit in den Coaching-Prozess eingebunden werden. Auf diese Weise verschwinden Veränderungsabsichten nicht in der Schublade, sondern werden auch umgesetzt.

Das von einem der weltweit führenden Executive-Coaches, Dr. Marshall Goldsmith, entwickelte Stakeholder Centered Coaching führt den Coaching-Prozess also um einen entscheidenden Schritt weiter: über den Tellerrand des Executive-Büros hinaus, in das Arbeitsumfeld der Führungskraft mit seinen diversen Stakeholdern. Diese Stakeholder können wichtige und hilfreiche Erkenntnisse und Empfehlungen für Verhaltensänderungen liefern, die es der Führungskraft ermöglichen, in ihrer Arbeit effektiver zu werden. Der SCC-Prozess - so die Kurzform - legt dabei viel Gewicht auf Umsetzung und Durchsetzung, was Veränderungen nachhaltig macht und damit effektiveres Führungsverhalten ermöglicht.

"Führungsentwicklung bietet letztlich nur durch die nachhaltige Umsetzung von Veränderungen in der Praxis einen echten Mehrwert", weiß Gelmi und ergänzt: "Und zwar Veränderungen, die von Stakeholdern im Arbeitsumfeld erkannt und anerkannt sind, denn Wahrnehmung ist Realität."

Eine umfangreiche Studie unter 11.000 Führungskräften in sechs internationalen Unternehmen auf vier Kontinenten ergab, dass 95 Prozent der Führungskräfte, die den SCC-Prozess durchlaufen haben, ihre Führungseffektivität messbar erhöhen konnten. "Was Stakeholder Centered Coaching zusätzlich interessant macht, ist die direkte Einbindung des Führungs- und Entwicklungsprozesses in den Joballtag. Es wird also keine wertvolle Extrazeit in Anspruch genommen", hebt Thomas Gelmi als weiteren wichtigen Pluspunkt hervor.

Mehr Informationen zu Stakeholder Centered Coaching gibt es über Thomas Gelmi unter http://www.gelmi-consulting.com

Bewerten Sie diesen Artikel

Noch nicht bewertet

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, PresseBox.de, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 320 Wörter, 2748 Zeichen. Artikel reklamieren

Über Movadis GmbH


Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 9 + 2

Weitere Pressemeldungen von Movadis GmbH


Führen in der Krise - Fragen und Antworten

Executive Coach Thomas Gelmi im Interview zu den Anforderungen an Führungskräfte in der aktuellen Situation

28.07.2020: Niemand hatte es so schnell kommen sehen und auch die Folgen wurden erheblich unterschätzt. Covid-19 veränderte praktisch über Nacht das Leben und Arbeiten weltweit. An die Führung stellt die aktuelle Situation ganz besondere Anforderungen. Welche das sind und warum sich ganz besonders jetzt zeigt, wer Menschen führen kann, erklärt Executive Coach und Sparringspartner für Führungskräfte Thomas Gelmi, der Unternehmen während und nach der Krise unterstützt, im Interview. Herr Gelmi, aktuell zeigt sich, wer eine gute Führungskraft ist. Was muss diese aus Ihrer Sicht mitbringen, damit ... | Weiterlesen

Thomas Gelmi wird Mitglied des Forbes Coaches Council

Der Forbes Coaches Council ist eine "Invitation only" Community für führende Business- und Karriere-Coaches

08.06.2020: Zürich, Juni 2020 - Thomas Gelmi ist in den Forbes Coaches Council aufgenommen worden, eine "Invitation only" Community für führende Business- und Karriere-Coaches. Thomas Gelmi wurde vom Forbes Prüfungsausschuss aufgrund der Tiefe und Vielfalt seiner Erfahrungen ausgewählt und nominiert. Kriterien für die Aufnahme sind u. a. eine ausgewiesene positive Auswirkung seiner Arbeit auf die Wachstumskennzahlen von Unternehmen sowie persönliche und berufliche Leistungen und Auszeichnungen. "Wir fühlen uns geehrt, Thomas in der Gemeinschaft willkommen zu heißen", sagte Scott Gerber, Gründer... | Weiterlesen

Erfolgsfaktor Dienstleistungsorientierung

Executive Coach und Sparringspartner Thomas Gelmi weiß, wie es gelingt mit einer gelebten Dienstleistungshaltung Unternehmen erfolgreich voranzubringen

25.05.2020: Dienstleistung dürfe nicht nur im Dienstleistungssektor stattfinden, findet Thomas Gelmi, Experte für Selbst- und Beziehungskompetenz in Führung, Teamwork und Kundenkontakt. Diesen Gedanken greift er auf und denkt ihn weiter: "Was, wenn wir im Grunde eigentlich alle Dienstleister sind? Und was, wenn wir gleichzeitig auch alle Kunden sind? Egal, in welcher Funktion oder Branche wir arbeiten. Was wenn wir mit folgender Grundhaltung unterwegs wären: Jeder mit dem ich zu tun habe, ist mein Kunde - und ich bin Dienstleister." Unter dieser Überlegung würden Vorgesetzte ganz selbstverständlich... | Weiterlesen