Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News
English

Gebäude einfach energieeffizient betreiben: Mit B-control zu Building 4.0

Von TQ-Group

B-control ist eine neue Komplettlösung für die Gebäudeautomatisierung, die den Anforderungen der EU-Richtlinie EN15232 gerecht wird. Die durchdachte Raumautomation unterstützt dabei, Energiekosten sowie den CO2-Ausstoß zu senken. Gleichzeitig bietet B-control...

Seefeld, 01.04.2014 - B-control ist eine neue Komplettlösung für die Gebäudeautomatisierung, die den Anforderungen der EU-Richtlinie EN15232 gerecht wird. Die durchdachte Raumautomation unterstützt dabei, Energiekosten sowie den CO2-Ausstoß zu senken. Gleichzeitig bietet B-control spezielle Hard- und Softwarefunktionen, die die Projektierung und die Integration erheblich vereinfachen.

Zum 1. Mai 2014 wird in Deutschland Gebäudeautomation Pflicht. Aufgrund der dann gültigen Energieeinsparverordnung EnEV 2014 müssen beispielsweise Büros, Banken, Hotels und Industriehallen vorgegebene Energie-Effizienzklassen erreichen. Eine entscheidende Rolle spielt dabei die dezentrale Raumautomation, die der übergeordneten Steuerungslogik ihren Bedarf aus dem jeweiligen Raum anmeldet, zum Beispiel Heiz- oder Kühlleistung und das Regeln von Licht.

Mit B-control kann der geforderte Grad an Gebäudeautomation auf einfache und effiziente Weise umgesetzt werden: Die Steuerung passt in normierte Verteilerkästen und bietet eine große Bandbreite an Anschlussmöglichkeiten. Bei veränderten Anforderungen können der Installateur und das Facility Management B-control unkompliziert und kostengünstig anpassen.

Das B-control Lösungspaket besteht aus mehreren Elementen: dem Multi-I/O MIO 100, der Control-Unit-Building CUB 100, dem Powermodul POW 100, dem Patchmodul PAT 100 zur Verlängerung des CAB Busses von einer Hutschiene zur nächsten oder darüber hinaus zum nächsten Verteilerkasten sowie einer Engineering Software für die Projektierung der gesamten Gebäudeautomation inklusive Steuerung, Visualisierung, Feldanbindung und Dokumentation.

Das Multi-I/O MIO 100 ist auf die Bedürfnisse des Raumes abgestimmt und bietet vielfältige Anschlussmöglichkeiten. Die integrierte Spannungsversorgung und Gateways reduzieren den Bedarf an externen Zusatzgeräten. Neben den 230V und 24V Ein- und Ausgängen sind Bussysteme wie DALI und KNX samt ihrer Stromversorgung integriert. Über CAN und zwei RS485 Schnittstellen lassen sich EnOcean, SMI und M-Bus Gateways anschließen.

Die Control-Unit-Building CUB 100, ausgestattet mit einem leistungsfähigen Prozessor, erfüllt selbst anspruchsvolle Aufgaben zuverlässig. Mehrere CUB 100 Steuerungen, gemeinsam mit anderen intelligenten Teilnehmern, stellen ein dezentrales Automatisierungsnetzwerk dar. Ausgestattet mit einem Laufzeitsystem nach IEC 61499 ist die CUB 100 optimiert für verteilte Systeme. Die CUB 100 verfügt über 24V Ein- und Ausgänge sowie zwei RS485, eine CAN und eine RS232 Schnittstelle. So lassen sich EnOcean, SMI und M-Bus Gateways anschließen.

Zwei geswitchte Ethernetanschlüsse sorgen für die Kommunikation im verteilten Steuerungssystem und zu übergeordneten Managementsystemen. Dies ermöglicht die Bildung einer Daisy-Chain Verbindung mit den anderen CUB 100. Ein dritter Ethernetanschluss steht für MODBUS TCP oder EtherCAT zur Verfügung.

Das Powermodul POW 100 versorgt den CAB Bus mit den notwendigen Spannungen und Signalen. Das POW 100 überwacht außerdem den CAB Bus. An das leistungsstarke Powermodul können bis zu sieben MIO 100 und eine CUB 100 angeschlossen werden.

Der modulare Aufbau von B-control entkoppelt die Anschlussseite (Terminalmodul) und die Steuerungselekronik (Funktionsmodul). Das Terminalmodul kann auf die Hutschiene gesteckt und fertig verdrahtet werden. Erst später bei Inbetriebnahme wird das Steuerungsmodul aufgesteckt, das somit schon vor dem Einbau konfiguriert werden kann. Alle Terminalmodule werden durch den CAB Bus zusammengeschaltet. Dies geschieht beim Aufstecken auf die Hutschiene dank Jumper automatisch. Auch die Adressierung der Module funktioniert vollkommen automatisch und es bedarf keiner Konfiguration.

Alle Bussysteme, egal ob voll integriert oder mittels Gateway angebunden, sind vollständig in die Planungssoftware B-studio integriert. Der Status der vielen Sensoren muss nicht zyklisch abgefragt werden, da die Steuerung auf Ereignisse reagiert. Die Automatisierungslogik verteilt sich auf beliebig viele untereinander vernetzte Controller-Module in den Verteilerkästen. Schaltschränke oder Server im Keller entfallen somit.

Ein effizientes Engineering verlangt nach objektorientierter Arbeitsweise. Dafür stehen bei der B-control Steuerung Softwareobjekte zur Verfügung, die die realen Geräte komplett beschreiben. Bei Geräten mit einer KNX-Schnittstelle ist auch deren Parametrierung mit berücksichtigt. Die Softwareobjekte werden dann getestet und qualifiziert. Danach stehen sie als wiederverwertbare Programmierergebnisse zur Verfügung.

Es lässt sich so eine Objektbibliothek aufbauen, aus der man einfach per Drag & Drop die nötigen Objekte auf die Projektierungsoberfläche zieht. Die Objekte werden dann hier verdrahtet, parametriert, kompiliert und auf die Hardware geladen. Integraler Bestandteil der Softwareobjekte ist die Visualisierung von beliebigen Abschnitten der Gebäudetechnik auf einem HMI-Gerät. Ein zentraler Server ist nicht vorhanden, das System bietet eine durchgängige Lösung vom Aktor/Sensor bis zum Leitsystem. Mit nur einem Tool ist eine Anlagenprojektierung mit Steuerung, Feldanbindung, Visualisierung, Simulation und Dokumentation in kurzer Zeit lösbar und per Plug & Play installierbar.

B-control ist eine Marke der B-control Alliance, bestehend aus dem Elektronikdienstleister TQ-Group, dem Software-Unternehmen nxtControl sowie dem Ingenieurbüro IBS. Durch die Offenheit von B-control sind zukünftige Partner der B-control Alliance in der Lage, mit einem kleinen Softwarebeitrag für die Interoperabilität ihrer Produkte mit B-control zu sorgen.

B-control auf der Light + Building: Halle 9.0, Stand C80

Link zur Produktseite: http://www.B-control.com

Über B-control und die B-control Alliance

B-control ist eine neue Marke im Gebäudeautomatisierungsmarkt, unter deren Dach Komplettlösungen zu Building 4.0 und Energiemanagement angeboten werden. B-control wird vorangetrieben von der B-control Alliance, einer Kooperation von Hardware- und Software-Unternehmen aus der Elektronik- und Gebäudeautomatisierungsbranche, wie der TQ-Group, nxtControl sowie dem Ingenieurbüro IBS.

Hauptprodukte der Alliance sind B-control für die Gebäudeautomation zur zeitsparenden Projektierung sowie B-control für innovatives Energiemanagement, dem Energy Manager. Alle Produkte von B-control zeichnet aus, dass Hardware- und Software-seitig neueste Technologien zum Einsatz kommen und die Komplettlösungen eine große Funktions- und Schnittstellenvielfalt bieten. Gleichzeitig sind die Produkte leicht und flexibel zu bedienen und zu konfigurieren. Planer, Installateure und Anwender profitieren dadurch von Zeit- und Kostenvorteilen.

Weitere Informationen zu B-control unter www.B-control.com

Bewerten Sie diesen Artikel

Noch nicht bewertet

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, PresseBox.de, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 834 Wörter, 7036 Zeichen. Artikel reklamieren

Über TQ-Group


Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 9 + 2

Weitere Pressemeldungen von TQ-Group


Auf der Zielgeraden zum klimaneutralen Unternehmen

TQ hat dank einer Vielzahl an Maßnahmen bereits 86 Prozent CO2 eingespart

29.04.2021: Seefeld, 29.04.2021: Die TQ-Group, einer der führenden Technologie-Anbieter in Deutschland mit Sitz im bayerischen Seefeld, hatte es sich vor knapp vier Jahren zum Ziel gesetzt, bis 2025 klimaneutral zu sein und ist dabei auf dem besten Weg, dies auch zu erreichen: So konnte TQ seinen CO2-Ausstoß bis Ende 2020 bereits um 86 Prozent - bezogen auf den Umsatz - senken. Aktueller Meilenstein ist die Errichtung eines eigenen Blockheizkraftwerks auf dem Firmengelände im vergangenen Jahr. Für 2021 sind darüber hinaus eine zusätzliche Photovoltaik-Anlage sowie die Fortführung der Umstellung der... | Weiterlesen

Ausgezeichnet: TQ-Systems GmbH zählt zu Bayerns Best 50

Der bayerische Mittelständler erhält den begehrten Award des Wirtschaftsministeriums bereits zum siebten Mal

17.12.2020: Seefeld, 17. Dezember 2020: Trotz Corona-Pandemie krisenfest und zukunftssicher - TQ-Systems gehört 2020 erneut zu den Preisträgern von Bayerns Best 50. Mit der Auszeichnung ehrt das Bayerische Staatsministerium für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie jedes Jahr inhabergeführte Unternehmen, die ein überdurchschnittliches Mitarbeiter- und Umsatzwachstum erzielen konnten. Stabilität und Zukunftsfähigkeit sind die wichtigsten Auswahlkriterien des Mittelstandspreises, der in diesem Jahr zum 19. Mal verliehen wurde. TQ konnte die unabhängige Jury bereits zum siebten Mal überzeugen un... | Weiterlesen

30.09.2014: Seefeld, 30.09.2014 - Auf der electronica stellt TQ neue Module in allen Plattform-Bereichen aus (ARM, x86, QorIQ) und zeigt Anwendungen mit TQ-Modulen in unterschiedlichsten Bereichen. Ein wesentlicher Teil des TQ-Messeauftritts wird sich dem Thema Sicherheit widmen. So präsentiert TQ ein System basierend auf einem ARM-Modul, bei dem über Software-Mechanismen das Thema Security ganz groß geschrieben wird. Ein weiteres System, basierend auf Intels Atom E3800, nutzt auf der einen Seite die Sicherheits-Features, die der Atom-Chip bietet und hat darüber hinaus einen weiteren Security Controll... | Weiterlesen