Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News
English

Neues von setron: Powerblocs Stiftkühlkörper von Alutronic - Pures Aluminium sorgt für den bestmöglichen Wärmeleitwert von >220 W/mK

Von setron GmbH

Powerblocs, oder Stiftkühlkörper sind allgemein für die Entwärmung für Prozessoren, IC Bauform BGA, LED und ähnlichen Komponenten vorgesehen. Ein für Aluminium bestmöglicher Wärmeleitwert von >220 W/mK ist gewährleistet durch die nahezu reine Aluminiumlegierung...

Braunschweig, 09.04.2014 - Powerblocs, oder Stiftkühlkörper sind allgemein für die Entwärmung für Prozessoren, IC Bauform BGA, LED und ähnlichen Komponenten vorgesehen.

Ein für Aluminium bestmöglicher Wärmeleitwert von >220 W/mK ist gewährleistet durch die nahezu reine Aluminiumlegierung (Al99,5), die hohe Materialdichte durch das Fließpressverfahren sowie die optimale Materialstruktur durch welche die Fließrichtung des Materials gleich der späteren Richtung des Wärmeflusses ist.

Neue Werkzeugtechnik ermöglicht nun auch die Herstellung von Stiftkühlköpern in Abmaßen von bis zu 240 x160mm Montagefläche und einer sehr hohen Stiftdichte.

Auf Fläche von 200x120mm haben 1215 Stifte mit einem Durchmesser von 3,2mm und einer Höhe von 30mm Platz. Das sind 9 Stifte auf einer Fläche von 12x12mm. Das entspricht einem Abstand zwischen den Stiften von 1,2mm.

Dadurch lassen sich für diese Baugröße extrem gute, thermische Werte erzielen. Z.B. bei einem Delta K von minimal 55K (TUmgebung zu TSperrschicht = 25°C zu 80°C):

- für natürliche Konvektion geeignet für maximal 60W Abwärme oder 0,91 K/W

- für Belüftung mit einer Geschwindigkeit von 2 m/s in Stiftkühlkörper Richtung für maximal 360W Abwärme oder 0,17 K/W

- für Belüftung mit einer Geschwindigkeit von 2 m/s in Stiftkühlkörper Richtung für maximal 550W Abwärme oder 0,1 K/W

Damit eignen sich die Powerblocs im Angebot der Firma Alutronic auch zur Entwärmung von IGBTs, Endstufen, MOSFETs, Hochleistungs-LED und ähnlicher Leistungselektronik.

Für die lüfterlose Entwärmung von rundförmigen LED Modulen eignen sich übrigens die runden Powerblocs mit Durchmessern bis zu 50mm besonders.

Bewerten Sie diesen Artikel

Bewertung dieser Pressemitteilung 5 Bewertung dieser Pressemitteilung 1 Bewertung bisher (Durchschnitt: 3)

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, PresseBox.de, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 226 Wörter, 1753 Zeichen. Artikel reklamieren

Über setron GmbH


Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 3 + 10

Weitere Pressemeldungen von setron GmbH


25.09.2014: Braunschweig, 25.09.2014 - Entweder schnell montierte und platzsparende Kleinstsicherung in SMD-Ausführung oder austauschbare, aber recht große Sicherung im Halter - diese Entscheidung müssen Sie nun nicht mehr treffen: Siba bietet ab sofort SMD-Sicherungen der Serie 160000 und 160016, die auch gewechselt werden können, an. Ein eigens konstruierter Clip macht es möglich.Damit ist der benötigte Bauraum für die 4,5 mm x 4,5 mm x 8,0 mm SMD-Sicherungen der Serie 160000 und die 4,5 mm x 4,5 mm x 16,0 mm Sicherungen der Serie 160016 nach wie vor erheblich geringer als bei "konventionellen" S... | Weiterlesen

14.08.2014: Braunschweig, 14.08.2014 - Kingbright stellt die neue zweifarbige SMD-LED-Serie KPTBD-3216 im kleinen Dome Lens Gehäuse vor. Das 3,2 x 1,6 mm2 große Dome Lens Gehäuse mit einer Bauhöhe von nur 1,8 mm bietet einen Abstrahlwinkel von 30° und ermöglicht damit eine hohe Intensitätsauskopplung sowie die Minimierung möglicher Probleme. Wenn seitenstrahlende LEDs in Arrays angeordnet werden, treten typischerweise Probleme wie Lichthöfe, Überschattung oder eine gedämpfte Lichtauskopplung auf. Diese können durch die Verwendung des neuen Dome Lens Gehäuses minimiert werden.Die neue Serie KP... | Weiterlesen

05.08.2014: Braunschweig, 05.08.2014 - Das neue Bauteil arbeitet mit einer Eingangsspannung von 1,4 V bis 2,625 V und weist einen garantierten Spannungsabfall von höchstens 250 mV bei Volllast auf. Mit dem XR71211 lassen sich niedrige Spannungen auf einfache Art und Weise stabilisieren und zwar ohne zusätzliche Bias-Spannungsversorgung auf den meist ohnehin bereits dicht gepackten Platinen oder wie beim Wettbewerb mittels einer Störungen verursachenden internen Ladungspumpe.Der XR71211 ist ein Ultra Low Dropout Spannungsregler, der einen Ausgangsstrom von 1,5 A aus einer Eingangsspannung von mindestens... | Weiterlesen