PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News
English

Durch Coaching zurückhaltende Projektteams zum Erfolg führen

Von Dr. Martin Moss Corp.

In vielen Projektteams sind weder Demotivation, noch mangelnde fachliche Kenntnis oder fehlendes Ideenreichtum das Problem, sondern zu viel Zurückhaltung. Projekterfolgscoach hilft.

Selbst wenn der Projektleiter eines Teams für eine gute Organisation und Arbeitsverteilung sorgt, kann es in den Arbeitsgemeinschaften immer wieder dazu kommen, dass sich das Team zu zurückhaltend verhält. Darunter leidet die Mitarbeit und Teilnahme an Teammeetings. Hierdurch können zeitliche Vorgaben seitens des Arbeitgebers meist nicht eingehalten werden, was jedoch erforderlich ist, um Projekte erfolgreich durchführen zu können.

An dieser Stelle schaltet sich Projekterfolgscoach Dr. Martin Moss ein, der selber neue Methoden zur Arbeitsgestaltung in Teams entwickelt hat, um Projekte erfolgreich führen zu können. Sein Ziel ist ein "Winning Project Team" zu erschaffen, also eine Arbeitsgemeinschaft, die an einem Strang zieht und so gemeinsam Projekte erfolgreich führen kann. Mittels seiner erforschten Methodik "Bridging for Motivation", einer Arbeitshandhabungsweise, ermittelt der Coach in drei Stufen die Ursachen und Lösungsvorschläge für das Problem der Gruppe. Zunächst müssen die Symptome erkannt, dann die Quelle des Übels gesucht und zuletzt mögliche Lösungen gefunden werden. Letztendlich liegt das Ziel darin, so schnell wie möglich Projekte erfolgreich durchführen zu können.

Bei seiner Arbeit hat Dr. Moss viele verschiedene Symptome bei Projektteams analysiert. Häufig werden keine konkreten und direkten Zusagen gegenüber Anfragen anderer Teammitglieder gegeben. Es gab große zeitliche Spielräume. Des Weiteren setzen Gruppen zu viele Erwartungen an die Besprechungsprotokolle. Hier können nicht alle Details aufgeschrieben werden, denn sonst werden die Protokolle zu unübersichtlich.

Ein weiteres Hindernis auf dem Wege Projekte erfolgreich führen zu können, liegt darin, dass die Teammitglieder zu viele kleine Probleme (ohne den Versuch diese selbst lösen zu wollen) an den Teamleiter weitergeben, der mit der Masse schnell überfordert sein kann. Mögliche Ursachen für die aufgeführten Probleme, die das Team darin hindern Projekte erfolgreich durchführen zu können, liegen darin, dass die Gruppe häufig nur wage Zeitangaben macht, um möglichen Sanktionen bei Nichteinhaltung zu vermeiden. Lange Mitteilungen an den Projektleiter dienen immer wieder zur Schuldentlastung der eigenen Person. Negative Erfahrungen in der Vergangenheit begünstigen oft dieses Verhalten.

Als letzter Schritt in seiner Methodik sucht der Projekterfolgscoach nach Lösungsvorschlägen für die Unternehmen, damit die jeweiligen Leiter Projekte erfolgreich führen können. In dem konkreten Fall hat Dr. Moss dazu geraten, dass der Projektleiter zunächst ein stabiles Durchführungskonzept entwickelt, dass zum Projekterfolg führt. Damit wird Vertrauen im Team geschaffen, welches benötigt wird, um Projekte erfolgreich führen zu können. Des Weiteren brauchte jedes Mitglied Zugang zu allen nötigen Informationen um sich in Zukunft von möglichen Schuldzuweisungen schnell und einfach freisprechen zu können. Die Angst vor Sanktionen in der Projektarbeit muss auf Null sinken. Der ausführliche und konkrete Praxisbericht ist unter www.drmartinmoss.com zu finden.

Bewerten Sie diesen Artikel

Bewertung dieser Pressemitteilung 5 Bewertung dieser Pressemitteilung 1 Bewertung bisher (Durchschnitt: 5)

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Martin Moss (Tel.: +49 (0)89 - 21 55 78 68 (), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 453 Wörter, 3703 Zeichen. Artikel reklamieren

Über Dr. Martin Moss Corp.


Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 9 + 6

Weitere Pressemeldungen von Dr. Martin Moss Corp.


12.05.2014: Beim Coaching eines großen Unternehmens stießen wir auf ein Problem, dessen Lösung zunächst nicht offensichtlich war. Das Unternehmen war dabei, seine IT outzusourcen. Der Projektleiter war allerdings an einem Punkt ratlos, da vier Bereichsleiter in scheinbar endlosen technischen Diskussionen festhingen. Die Folge: Das Projekt kam nicht voran, da der Projektleiter keine Informationen darüber erhalten konnte, worin genau das Problem bestand. Wer Projekte erfolgreich steuern will, muss in derartigen Situationen allerdings möglichst schnell eine Antwort darauf finden, was die Ursache des Pr... | Weiterlesen

12.05.2014: Wie lassen sich erfolgreiche Projekte generieren? Diese Frage beschäftigt nicht nur Unternehmer, die bereits mit einem Projekt gescheitert sind oder sich aufgrund der nicht optimalen Nutzung aller vorhandenen Ressourcen bereits in der Planungsphase verkalkuliert haben, sondern auch jeden Projektmanager. Die Auslagerung von Aufgaben aus dem Unternehmen wird immer beliebter und ist eine Idee, die in der modernen Projektentwicklung eine nicht zu unterschätzende Rolle spielt. Doch auch beim Outsourcing sind erfolgreiche Projekte nur dann gewährleistet, wenn das beauftragte Unternehmen sich von ... | Weiterlesen

12.05.2014: Jedem Projekt steht eine ausgehende Frage voran, welche sich mit der Ausgangssituation befasst und die Grundlage aller Bemühungen und deren Inhalte bildet. Es können verschiedene Probleme auftreten, welche sich bei IT-Projekten zumeist in einer falschen Einschätzung der Ausgangslage, aber auch in den nicht richtig betrachteten Ressourcen und den daraus resultierenden Möglichkeiten ergeben. Vor allem Projektmanager mit marginaler Erfahrung sollten sich auf ein professionelles Coaching stützen und dabei in Erfahrung bringen, wie sich IT-Projekte erfolgreich leiten lassen. Im Coaching nach d... | Weiterlesen