PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News
English

Telematik Award 2014: Fünf Tipps für eine erfolgreiche Einreichung

Von Mediengruppe Telematik-Markt.de

Die Ausschreibung des Telematik Awards ist offiziell eröffnet und sämtliche Telematik-Anbieter mit einem geschäftsfähigen Standort in Deutschland, Österreich oder der Schweiz sind aufgerufen, ihre Systeme und Geräte einzureichen. Die Teilnahme am Telematik Award ist wie immer vollkommen kostenlos und um allen Telematik-Anbietern ihre Bewerbung zu erleichtern, gibt die Redaktion der Fachzeitung Telematik-Markt.de fünf wichtige Tipps, die bei einer Einreichung für den Telematik Award die Chancen erhöhen, einen der begehrtesten Preise entgegen nehmen zu können. Zunächst weisen wir darauf hin, dass die Beachtung der folgenden Tipps keinerlei Erfolgsgarantie darstellen, dass der Einreicher den Telematik Award verliehen bekommt. Diese Entscheidung obliegt allein der Fachjury. Die Tipps vermeiden jedoch, dass die Einreichungen in einem ungewollten Licht erscheinen. Sie geben Ihre Bewerbung nicht als Werbeprospekt ab, denn bei der Vergabe des Telematik Awards möchten die Begutachter Ihrer Bewerbung, die allesamt Experten auf dem Gebiet der Telematik sind, ganz nüchtern, unabhängig und fachlich fundierte Urteile abgeben - womit wir bereits beim ersten Tipp sind: Tipp #1 - Bitte keine Werbung einwerfen Verwechseln Sie Ihre Einreichung für den Telematik Award nicht mit einer vertrieblichen Präsentation. Daher sollten Sie direkte Ansprache, Superlative und eine zu werbliche Schreibweise vermeiden. Einreichungen, die aufgrund reiner Werbetexte ohne handfeste Informationen zum System laufen Gefahr gedanklich "aussortiert" zu werden. Tipp #2 - Optische Hilfsmittel Liefern Sie Bildmaterial zu Ihrer Telematik-Lösung. Screenshots der Software und Fotos der Hardware erleichtern die Einschätzung des Systems. Im Idealfall stellen Sie ebenfalls einen Testzugang zur Verfügung, sofern dies möglich ist. Tipp #3 - Immer mit der Ruhe Die Einreichung ist sehr komplex. Es ist ratsam, alle Schritte durchzuschauen, die Informationen zusammenzutragen und erst dann ihre Einreichung in einem Zug durchzuführen. Einreichungen können im Nachhinein nicht bearbeitet werden. Sollten Sie Zweifel an einer bereits abgegebenen Bewerbung haben, können Sie jederzeit die Löschung beantragen und Ihre Einreichung erneut vornehmen. Und bedenken Sie immer: Die Frist für Bewerbungen läuft noch bis zum 15.07.2014 - sie können sich also gründlich vorbereiten. Tipp #4 - David gegen Goliath Unterschätzen Sie sich nicht! Natürlich reichen die Marktführer der Telematik-Branche Ihre Systeme für den Telematik Award ein. Dennoch zeigte sich in jedem Jahr, das auch kleine Unternehmen und Startups die "Big Player" mit Ihren Lösungen überraschen können. Und es gibt 10 ausgeschriebene Kategorien, für die Sie sich bewerben können. Tipp #5 - Sicheres Geleit durch den Dschungel Im Einreichungsformular werden verschiedenste Informationen abgefordert. Diese sind nötig, da Systeme für unterschiedlichste Einsatzbereiche beim Telematik Award ausgezeichnet werden. Sollten gewisse Felder daher irrelevant bei Ihrer Lösung sein, lassen Sie diese einfach aus. Informationen, die nicht in separaten Feldern abgefragt werden, für Ihr System jedoch wichtig sind, können Sie in den Freitext-Feldern zur Produktbeschreibung eintragen. Aber halten Sie sich kurz. Schreiben Sie keine Romane. Wir hoffen, Ihnen mit diesen Ratschlägen geholfen zu haben, sodass einer Einreichung nichts mehr im Weg steht. Sollten die Fakten zu Ihrer Lösung überzeugend genug sein, erfahren Sie schon zur kommenden Printausgabe unserer Fachzeitung, ob Sie sich im exklusiven Kreis der Nominierten befinden. Ob es letztlich auch für den Gewinn einer der begehrten Kristalltrophäen reicht, erfahren Sie - wie in jedem Jahr - während der feierlichen Verleihung des Telematik Awards 2014. Zur Meldung auf Telematik-Markt.de http://telematik-markt.de/telematik/telematik-award-2014-f%C3%BCnf-tipps-f%C3%BCr-eine-erfolgreiche-einreichung#.U1qLhfl_ubM

Bewerten Sie diesen Artikel

Bewertung dieser Pressemitteilung 5 Bewertung dieser Pressemitteilung 2 Bewertungen bisher (Durchschnitt: 3.5)

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Peter Klischewsky (Tel.: +49 4102 20545-40), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 511 Wörter, 3969 Zeichen. Artikel reklamieren

Telematik-Markt.de – die führende Mediengruppe der Telematik-Branche Die Mediengruppe Telematik-Markt.de verfolgt das Ziel, dieser Technologie und Forschung einen allumfassenden „Markt‐ und Informationsplatz“ zwischen Herstellern und Anwendern zu schaffen, um die noch recht junge und innovative Telematik‐Branche näher in das Blickfeld der Öffentlichkeit zu rücken. Telematik-Markt.de bindet hierzu bundesweit kompetente Fachjournalisten und Marketing‐Profis, die mit den Unternehmen, Institutionen, Universitäten und Verbänden der Telematik‐Branche permanent kommunizieren und vereint alle beteiligten Stellen auf dieser „öffentlichen Bühne“. Sie bündelt in ihrer TOPLIST der Telematik alle Anbieter der Branche im deutschsprachigen Raum und gibt dort einen Überblick auf die unabhängig geprüften Telematik-Anbieter. Telematik-Markt.de lobt im jährlichen Wechsel von Fahrzeug- und Human-Telematik mit Partnern, wie dem VDA (Verband der Automobilindustrie), den Telematik Award aus. MKK – Marktkommunikation ist Herausgeberin des Telematik-Markt.de sowie des Telematik.TV. Mediengruppe Telematik-Markt.de Peter Klischewsky Hamburger Str. 17 22926 Ahrensburg / Hamburg redaktion@telematik-markt.de Telematik.TV http://www.telematik.tv Tel.: +49 4102 20545-42 Fax: +49 4102 20545-43 ttv@telematik-markt.de


Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 8 + 10

Weitere Pressemeldungen von Mediengruppe Telematik-Markt.de


14.10.2020: Germering, 14.10.2020. Die Advantech Service-IoT GmbH, ein Anbieter von industriellen Computerlösungen, gibt ihre Kooperation mit Quanergy Inc., einem Anbieter von LiDAR-Sensoren und Punktwolken-Software, bekannt. Die Quanergy-Sensoren und -Software sind eine Ergänzung zu Advantechs Edge-Servern, die es Kunden und Partnern ermöglichen, wertschöpfende IoT-Lösungen, sowohl in der intelligenten Logistik als auch bei Smart City-Diensten aufzubauen.   Bild: Advantech Service-IoT GmbH       Advantechs breite Palette an Edge-Servern, die von kostengünstigen Kleinformat... | Weiterlesen

13.10.2020: Hamburg, 13.10.2020 (msc/ red). Es ist kein Geheimnis: Bei der Digitalisierung ist Deutschland, anders als in vielen anderen Bereichen, international eher im Mittelfeld zu finden. Aber: Die Corona-Pandemie und ihre Auswirkungen könnten der Entwicklung einen Schub verpassen, das ist die Hoffnung vieler. Sicher ist: Durch die Krise sind manche Probleme, aber auch deren Lösungen, wie unter einem Brennglas deutlich geworden. Was kann man tun, und was wird bereits getan? Wo stehen Deutschlands Unternehmen wirklich? Das sind die zentralen Fragen, um die sich die Jubiläumsausgabe des Telemati... | Weiterlesen

07.10.2020: Ahrensburg/ München, 07.10.2020 (msc/ red). Es klingt nach Science Fiction, es klingt nach glitzernder, verrückter Erfinderwelt. Und ja, ein Visionär aus Südafrika ist daran nicht ganz unschuldig. Aber was hat es eigentlich wirklich mit dem Hyperloop auf sich? Inwieweit ist man auch in Deutschland an dieser verrückten Idee beteiligt?      Das Team hinter dem Hyperloop-Projekt ist mittlerweile beträchtlich gewachsen. Bild: tumhyperloop.de     Es gibt gar nicht so viele Institutionen, die sich einen Wettkampf um die Realisierung dieser komplexen Technologie namens ... | Weiterlesen