Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies.
Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Folgende Cookies erlauben:
Technisch notwendig
Statistik
Personalisierung

PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News
English

Central Voice Transcriber: Ein "Umweg" wird zur Abkürzung

Von Grundig Business Systems GmbH

Zentrale Offline-Spracherkennung erhöht Diktatdurchsatz

Die Grundig Business Systems GmbH (GBS), einer der weltweit führenden Anbieter professioneller Diktiersysteme, bietet ab sofort eine neue Spracherkennungslösung an. Der Central Voice Transcriber (CVT) ermöglicht die Offline-Spracherkennung zentral im...

Bayreuth, 05.05.2014 - Die Grundig Business Systems GmbH (GBS), einer der weltweit führenden Anbieter professioneller Diktiersysteme, bietet ab sofort eine neue Spracherkennungslösung an. Der Central Voice Transcriber (CVT) ermöglicht die Offline-Spracherkennung zentral im Netzwerk, sodass die Spracherkennung der Diktate aller Autoren an einem oder auch mehreren leistungsfähigen, zentralen Rechnern erfolgt. Voraussetzung für den Einsatz des CVT ist die Software DigtaSoft Voice. Sie basiert auf der führenden Erkennungssoftware von Nuance Communications. Der CVT eignet sich vor allem für größere Kanzleien, Kliniken und Behörden, in denen das Diktatvorkommen hoch ist. Außerdem ist diese Lösung sowohl für das Diktieren mit einem mobilen Diktiergerät als auch für die Diktataufnahme mit einem PC-Mikrofon geeignet.

"Mit dem CVT wird sozusagen ein Umweg zur Abkürzung, denn er holt die Diktate aus einer zentralen Warteschlange und lässt sie auf einem Hochleistungsrechner durch die Spracherkennung DigtaSoft Voice in Text umsetzen", so GBS-Geschäftsführer Roland Hollstein. Das Ergebnis sind Microsoft-Word-Dateien, die zusammen mit den in DSS- oder DSSPro aufgenommenen Diktaten ans Sekretariat gesandt werden. "Dort hört die Sekretärin das Diktat im Schnelldurchlauf ab und führt dabei die noch notwendigen Korrekturen und Formatierungen durch", erklärt Hollstein. Die Korrektur der Dokumente ist auch über Thin Clients direkt in Microsoft Word möglich. Anhand des erstellten Dokuments erfolgt im Hintergrund wieder auf einem zentralen Rechner die Vokabularpflege. Dadurch wird das Vokabular kontinuierlich verbessert und der Korrekturaufwand sinkt. Die Spracherkennung und die Vokabularverbesserung können auf unterschiedlichen zentralen Rechnern laufen. Der Vorteil: So kann der Diktatdurchsatz weiter erhöht werden.

"Der CVT ist außerdem für IT-Verantwortliche sehr gut zu administrieren, denn seine zentralen Komponenten arbeiten als Dienste auf dem Netzwerkrechner", sagt Hollstein. Ein CVT kann an einem Tag rund 30 Diktatstunden umsetzen und hat keine Einschränkung bei der Anzahl der Autoren. GBS gehe davon aus, dass beispielsweise 20 Autoren mit durchschnittlich einer Diktatstunde am Tag nur einen CVT benötigen. Die durchgängige Verfügbarkeit des CVT ist mit dem Support aus einem GBS-Servicevertrag abgesichert.

Weitere Infos zum Thema Spracherkennung: www.grundig-gbs.com/spracherkennung

Bewerten Sie diesen Artikel

Noch nicht bewertet

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, PresseBox.de, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 319 Wörter, 2538 Zeichen. Artikel reklamieren

Über Grundig Business Systems GmbH


Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 3 + 2

Weitere Pressemeldungen von Grundig Business Systems GmbH


Allround-Ärztelösung: Nuance erweitert Partnerschaft mit Grundig Business Systems

Spracherkennungsspezialist Nuance Communications erweitert die langjährige Partnerschaft mit dem deutschen Diktiergerätehersteller und Lösungsanbieter Grundig Business Systems.

01.07.2014: Bayreuth, 01.07.2014 - Grundig Business Systems (GBS), einer der weltweit führenden Anbieter professioneller Diktiersysteme, hat die vertragliche Erweiterung der langjährigen Partnerschaft mit Nuance Communications auf den Healthcare-Bereich erfolgreich abgeschlossen. Das Unternehmen hat bereits die Dragon Medical Practice Edition integriert und vertreibt diese seit Mai 2014 als digitale Diktierlösung mit vollintegrierter Spracherkennung unter dem Namen "DigtaSoft Voice medical". "Die Spracherkennungslösung wurde speziell für das medizinische Diktat und unsere Hardware-Produkte angepasst"... | Weiterlesen

25.02.2014: Bayreuth, 25.02.2014 - Die Grundig Business Systems GmbH (GBS), einer der weltweit führenden Anbieter professioneller Diktiersysteme, feiert 2014 das 60-jährige Jubiläum der Stenorette. Das analoge Diktiergerät kam 1954 das erste Mal auf den Markt und ging seitdem - in vielen Generationen - fast 4,5 Millionen Mal über den Ladentisch. "Wegen ihrer grünen Farbe erhielt die erste Stenorette den Beinamen ,Laubfrosch'. Sie entwickelte sich schnell zum Verkaufsschlager und zum Synonym für eine moderne Büroausstattung", erzählt GBS-Geschäftsführer Roland Hollstein.Während die Stenorette a... | Weiterlesen

05.11.2013: Bayreuth, 05.11.2013 - Die Grundig Business Systems GmbH (GBS), einer der führenden bayerischen Anbieter von Electronic Manufacturing Services (EMS), erweitert das eigene EMS-Team um zwei Mitarbeiter. Neu bei GBS ist der 32-jährige Herbert Wackenhut. Der Wirtschaftsingenieur verstärkt das Team als Vertriebsmitarbeiter. Wackenhut hat zuvor bereits drei Jahre für einen EMS-Dienstleister in Baden-Württemberg gearbeitet und bringt somit Erfahrungen aus der EMS-Branche mit. "Wir freuen uns, mit Herbert Wackenhut einen Mitarbeiter für uns gewonnen zu haben, der entsprechende Marktkenntnisse vo... | Weiterlesen