info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Intershop Communications AG |

Intershop präsentiert Experience-Driven Commerce auf dem Adobe Summit EMEA 2014

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


14.-15. Mai, ICC ExCel, London


Im Experience-Driven Commerce liegt die Zukunft des Handels. Eine Live-Demo dieses Konzeptes präsentiert Intershop auf dem Adobe Summit EMEA 2014, der vom 14. bis 15. Mai im Messe- und Kongresszentrum ICC ExCel in London stattfinden wird. Am Stand 4 stellt...

London, Großbritannien, 08.05.2014 - Im Experience-Driven Commerce liegt die Zukunft des Handels. Eine Live-Demo dieses Konzeptes präsentiert Intershop auf dem Adobe Summit EMEA 2014, der vom 14. bis 15. Mai im Messe- und Kongresszentrum ICC ExCel in London stattfinden wird. Am Stand 4 stellt Intershop anhand überzeugender "work"/B2B- und "play"/B2C-Szenarien die Integration des Adobe Experience Manager mit der führenden Omni-Channel-Commerce-Plattform Intershop 7 vor. Der Messeauftritt stellt die kürzlich geschlossene Partnerschaft zwischen Adobe und Intershop vor und wird aufzeigen, wie Marken ganz unabhängig vom verwendeten Gerät oder Vertriebskanal überzeugende Commerce-Websites gestalten können.

Zusätzlich referieren die Intershop-Vorstände Dr. Jochen Wiechen und Ludwig Lutter am Mittwoch, 14. Mai, von 13:30 bis 14:15 Uhr im Raum 17 in einer Breakout-Session zum Thema Digital Experience Management. Im Rahmen ihrer Präsentation mit dem Titel "Xperience Tomorrow - Seamless Customer Journey - Everything Is Possible" werden sie erläutern, welchen Einfluss das Kundenerlebnis auf Kaufentscheidungen hat und wie neue Technologien eine Rückkehr zum direkten Kundenkontakt möglich machen. Außerdem werden sie darüber sprechen, wie E-Commerce-Technologien dank der Realisierung eines unvergleichlichen Einkaufserlebnisses wirtschaftlichen Mehrwert schaffen und wie die Kundenerfahrung durch das Verwischen der Grenzen zwischen Arbeit und Unterhaltung weiter optimiert werden kann.

"Die Kunden von heute möchten Teil einer Geschichte sein und Händler müssen den persönlichen und direkten Austausch zwischen Käufer und Verkäufer wiederherstellen, um langfristige Kundenbeziehungen aufzubauen. Die Integration unserer Omni-Channel-Commerce-Plattform mit Adobes führender Lösung für Web Experience Management eröffnet neue, aufregende Möglichkeiten, denn sie rückt das Kundenerlebnis wieder in den Mittelpunkt", erläutert Dr. Jochen Wiechen, CTO von Intershop. "Unternehmen steht damit eine marktführende, globale Lösung für leistungsstarke, ansprechende, digitale Erfahrungen für jede Art von Käufer zur Verfügung."

Die Kooperation zwischen Adobe und Intershop sieht vor, dass die integrierte Lösung gemeinsam von beiden Partnern in den Zielmärkten, unter anderem Nordamerika, Großbritannien und Deutschland, vermarktet und vertrieben wird. Dienstleistungen rund um die Implementierung werden von ausgesuchten bevorzugten Partnern angeboten. Dank der Verwendung des Adobe eCommerce Integration Frameworks können Partner die Lösung ganz einfach an die individuellen Bedürfnisse ihrer Kunden anpassen.

Weitere Informationen zum Adobe Summit EMEA 2014 finden Sie unter http://summit.adobe.com/emea/.

Diese Mitteilung enthält Aussagen über zukünftige Ereignisse bzw. die zukünftige finanzielle und operative Entwicklung von Intershop. Die tatsächlichen Ereignisse und Ergebnisse können von den in diesen zukunftsbezogenen Aussagen dargestellten bzw. von den nach diesen Aussagen zu erwartenden Ergebnissen signifikant abweichen. Risiken und Unsicherheiten, die zu diesen Abweichungen führen können, umfassen unter anderem die begrenzte Dauer der bisherigen Geschäftstätigkeit von Intershop, die geringe Vorhersehbarkeit von Umsätzen und Kosten sowie die möglichen Schwankungen von Umsätzen und Betriebsergebnissen, die erhebliche Abhängigkeit von einzelnen großen Kundenaufträgen, Kundentrends, den Grad des Wettbewerbs, saisonale Schwankungen, Risiken aus elektronischer Sicherheit, mögliche staatliche Regulierung, die allgemeine Wirtschaftslage und die Unsicherheit bezüglich der Freistellung gegenwärtig verfügungsbeschränkter liquider Mittel.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, PresseBox.de, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 448 Wörter, 3827 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Intershop Communications AG


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Intershop Communications AG lesen:

Intershop Communications AG | 20.10.2014

Von Intershop beauftragte Studie identifiziert nonkonformes Endnutzer-Verhalten im B2B als neue Marktchance

Jena, 20.10.2014 - .- erste Studie ihrer Art befragt B2B-Einkäufer in fünf Ländern- neue Gruppe nonkonformer Endnutzer im B2B umgeht Hindernisse in der Beschaffung- Nutzergruppe mit hohen Erwartungen an Komfort und erweiterte FunktionenIntershop, ...
Intershop Communications AG | 29.09.2014

Für maßgeschneiderte Omni-Channel Commerce-Szenarien: Intershop 7.5 verfügbar

Jena, 29.09.2014 -Führende Technologie, maximale Flexibilität, noch benutzerfreundlicherUnterstützt marktorientierte Entwicklung und hocheffiziente Markteinführung durch Möglichkeit zur kontinuierlichen Integration und Anpassung von Systemlandsc...
Intershop Communications AG | 08.09.2014

Intershop auf der dmexco: Profitable Ideen für dynamisches Wachstum im Omni-Channel Commerce

Jena, 08.09.2014 - .- Interaktives Standkonzept präsentiert verschiedene Customer-Journey-Szenarien der Zukunft- Intershop zeigt gemeinsam mit Partnern der SEED-Innovationsinitiative Potentiale von Visual Commerce und Predictive Realtime Analytics a...