info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
active logistics AG |

active DLE: Logistiksoftware bequem optimieren

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Erweiterungsmodul von active logistics schafft bedarfsgerechte Prozessunterstützung


Um vorhandene Fachanwendungen nach den eigenen Bedürfnissen zu optimieren, brauchen Speditions- und Logistikunternehmen keine ausgewiesenen IT-Experten mehr. Das Modul „active Dynamic Logic Engine (DLE)“ ermöglicht ihnen ganz unkompliziert eine individuelle Anpassung der bestehenden IT-Systeme auf die spezifischen Anforderungen ihrer unterschiedlichen Prozesse. Mit der Lösung der active logistics AG lassen sich aber auch eigenständige Anwendungen für verschiedenste Aufgabenbereiche erstellen.

Herdecke, 13. Mai 2014 --- Klassische Transport- und Warehouse-Management-Systeme sind darauf ausgelegt, die gängigen Standardprozesse der Logistikbranche zuverlässig und durchgängig zu unterstützen. Ganz anders sieht es aber in Bereichen aus, für die beispielsweise Spezialdienstleister individuelle Prozesse entlang von Kundenanforderungen entwickelt haben, etwa die Plausibilitätsprüfung von ADR-Daten. Diese speziellen Herangehensweisen lassen sich mit der Standardsoftware nicht immer abbilden oder erfordern eine aufwändige Programmierung. Wer dennoch auf eine durchgängige IT-Unterstützung seiner Prozesse setzt, findet mit „active DLE“ eine kostengünstige und flexible Alternative zu teuren Individuallösungen. „Mit diesem Instrument können unsere Kunden mit geringem Aufwand selbständig eigene Lösungen realisieren“, erklärt Michael Otto, Geschäftsführer von active logistics Herdecke. Das Produkt erleichtert die Anpassung vorhandener Software auf betriebliche Bedürfnisse und an Kundenanforderungen. Dabei ist dieses Werkzeug sowohl mit den Logistiksoftwarepaketen von active logistics, als auch mit den Programmen zahlreicher anderer Anbieter kompatibel. „Sein Einsatz lohnt sich immer dann, wenn die vorhandene Software spezifische Anforderungen nicht im Detail abbilden kann“, betont Michael Otto. So lassen sich mit „active DLE“ beispielsweise zusätzliche Prüfroutinen wie etwa das Abgleichen von Postleitzahlen, Frankaturen oder Gewichten sowie Parameter zur Sendungsüberwachung nachträglich festlegen. Dadurch steigt die Prozessqualität, und somit auch die Kundenzufriedenheit. Erforderlich dafür ist lediglich das vorhandene Know-how der Mitarbeiter, die individuelle Regeln und Prozesse definieren und über das Modul aus dem Hause active logistics im IT-System hinterlegen können. „Programmierkenntnisse sind dafür nicht erforderlich“, sagt der Geschäftsführer von active logistics Herdecke. Denn „active DLE“ verfügt über eine grafische Oberfläche, die den Anwender leicht durch das Menü leitet. Schon nach zwei Schulungstagen bei dem IT-Dienstleister sind Prozesseigner in der Lage, individuelle Prozessanpassungen selbständig vorzunehmen. Für Fortgeschrittene gibt es auch die Möglichkeit, ganze Anwendungen kurzfristig umzusetzen. So hat active logistics in kürzester Zeit ein Hallenumschlags- und ein Yard-Management-System mit active DLE entwickelt.
Weitere Informationen: www.active-logistics.com


Pressekontakt:
Dirk Rüsing
Mainblick – Agentur für Öffentlichkeitsarbeit
Roßdorfer Straße 19a
60385 Frankfurt
Telefon: 0 69 / 48 98 12 90
dirk.ruesing@mainblick.com

Unternehmenskontakt:
Gisela Rosendahl
active logistics AG
Gahlenfeldstraße 53
58313 Herdecke
Telefon: 0 23 30 / 91 91 431
gisela.rosendahl@active-logistics.com


Über active logistics:
Einfache und effiziente IT-Komplettlösungen für Unternehmen aus der Logistikbranche sowie der produzierenden Industrie bilden den Schwerpunkt des Angebots von active logistics. Die Anwendungen des Unternehmens umfassen alle Bereiche der Supply Chain und sämtliche Verkehrsträger. Auf der Grundlage einer ausführlichen Analyse entwickelt active logistics die passende IT-Lösung maßgeschneidert auf den Bedarf des Kunden. Die in Spedition und Logistik erfahrenen Mitarbeiter des Softwarespezialisten kommen mit bewährten Bausteinen immer auf einem einfachen und direkten Weg zum Ziel.
Darüber hinaus betreibt active logistics im hessischen Niederaula eines der europaweit größten Rechenzentren für die Transport- und Logistikbranche. Rund 80 Prozent der Kunden des Dienstleisters sind an das Rechenzentrum angeschlossen. Aus diesen Unternehmen nutzen etwa 13.000 Anwender täglich die Software und Systeme von active logistics.

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Uwe Berndt, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 437 Wörter, 3794 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: active logistics AG


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von active logistics AG lesen:

active logistics AG | 06.11.2017

Datenlogistik: active logistics wird Technologiepartner für Picturepark

Niederaula, 06. November 2017 --- Sämtliche Produktinformationen eines Unternehmens online bündeln und zentral ausliefern – das ist eine der Aufgaben des Datenbanksystems von Picturepark. In der Anwendung werden dabei neben Produktfotos auch tech...
active logistics AG | 06.11.2017

Bermel setzt auf EDI-Lösung von active logistics – Schnelle Anbindung an zwei Stückgutkooperationen

Herdecke, 06. November 2017 --- Mit einem knappen Zeitfenster für die Umsetzung eines elektronischen Datenaustauschs trat die Bermel Spedition & Logistik GmbH in der ersten Augusthälfte an active logistics heran. Die Herausforderung für den Di...
active logistics AG | 04.10.2017

Informationstechnologie: active logistics empfiehlt: Rechtzeitig auf ISDN-Abschaltung vorbereiten –

Niederaula, 04. Oktober 2017 --- Wenn die Deutsche Telekom Anfang des Jahres 2018 alle verbliebenen ISDN-Anschlüsse abschaltet, werden in vielen Firmen strukturelle Umstellungen erforderlich. „Unternehmen, die bis dahin noch nicht auf eine All-IP-...