PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News
English

Crowdfunding neu bei FZA!

Von fza verlag, c/o MBE, Mailbox 393

Bücher und mehr: Crowdfunding bietet die Chance, neben Büchern auch Projekte aus Kultur, Kunst, Innovation & Wissenschaft zu finanzieren und den neuen FZA Cowdfunding Award zu gewinnen.

Der Wiener FZA Verein präsentiert eine neue Crowdfunding Plattform zur Finanzierung von gemeinnützigen Projekten. In Zusammenarbeit mit Indiegogo, einer der weltweit größten Crowdfunding-Plattformen, startet FZA einen mehrstufigen Auswahlprozess; am Ende steht die Präsentation ausgesuchter Projekte auf der FZA-Partnerseite bei Indiegogo. Sämtliche Projekte, die es auf Indiegogo geschafft haben, nehmen überdies automatisch am Finale des neuen FZA Crowdfunding Award teil.

FZA sucht dazu Projektwerber zu unterschiedlichen Themengebieten, die ihre Nonprofit-Vorhaben auf www.fza.or.at präsentieren und einen Spendenaufkommen ab EUR 300,- anstreben.
Thema Buch: Ab 1.7.2014 veröffentlicht die EDITION FZA Bücher, die über Crowdfunding-Subskription vorfinanziert werden.
Thema Kultur und Kunst: Zahlreiche Projekte sind auf öffentliche Unterstützung angewiesen und verfügen über eingeschränkte Budgets. Mit FZA Crowdfunding können diese Möglichkeiten erweitert und neue Perspektiven geschaffen werden.
Thema Innovation & Wissenschaft: Zukunftsweisende Forschungs- und Entwicklungsprojekte scheitern oft an komplizierten Verfahren zur Mittelaufbringung. FZA Crowdfunding erleichtert diese Startschwierigkeiten.

Projekteinreichung: Projektwerber reichen ihre Konzepte (max. 1.000 Zeichen) zur Begutachtung über E-Mail an office@fza.or.at ein.

Über FZA: Die Webplattform FZA, bekannt durch die Organisation des Wiener Werkstattpreises für Literatur, setzt sich seit 2006 für die Kulturförderung jenseits der Ländergrenzen ein. Seit November 2013 als gemeinnütziger Verein in Wien organisiert, bietet FZA AutorInnen und KünstlerInnen ein Plattform, um ihre Projekte bekannter zu machen. In Zukunft soll dieses Forum auf Privatpersonen und Organisationen aus Kultur und Wissenschaft erweitert werden. FZA steht für eine offene, kreative und kritische Geisteshaltung und setzt sich für die Entwicklung einer humaneren und umweltbewussteren Gesellschaft ein.

Bewerten Sie diesen Artikel

Bewertung dieser Pressemitteilung 5 Bewertung dieser Pressemitteilung 1 Bewertung bisher (Durchschnitt: 5)

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Peter Schaden (Tel.: 004368110340776), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 266 Wörter, 2300 Zeichen. Artikel reklamieren

Über fza verlag, c/o MBE, Mailbox 393


Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 9 + 7

Weitere Pressemeldungen von fza verlag, c/o MBE, Mailbox 393


19.02.2015: Die Ausschreibungsbedingungen zum Wiener Werkstattpreis 2015 wurden kürzlich veröffentlicht. Der Wettbewerb gliedert sich in Jury- und Publikumsbewerb. Darüber hinaus wird ein Anerkennungspreis vergeben. Preisgeld: EUR 2.200,- (1.100,-/ 800,-/ 300,-) Einsendeschluss: 30.4.2015 Thema: TANZ.ZWISCHEN.WELTEN Die detaillierten Ausschreibungsbedingungen wurden auf http:// www.werkstattpreis.at veröffentlicht und können dort auch als PDF-Datei bezogen werden. Für weitere Informationen zum Wiener Werkstattpreis steht Ihnen Peter Schaden als Ansprechpartner entweder per Mail unter peter.schad... | Weiterlesen

09.03.2014: Die Preisträger des Wiener Werkstattpreises 2013 zum Thema "Liebe.Laster.Leidenschaft" sind drei AutorInnen aus Deutschland: Den mit EUR 1.100,- dotierten Hauptpreis gewinnt Signe Ibbeken aus Berlin. Publikumspreisträger mit einem Preisgeld von EUR 800,- ist Frank Schliedermann aus Hamburg. Der Mainzer Autor Bastian Kienitz Mainz erhält den Anerkennungspreis über EUR 300,-. Der Wiener Werkstattpreis wird seit 1992 vom österreichischen Kulturministerium bzw. von der Kulturabteilung der Stadt Wien unterstützt und richtet sich an junge oder weniger bekannte deutschsprachige AutorInnen. 20... | Weiterlesen