PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News
English

Tarifierung - die Basis aller Zollvorgänge

Von dbh Logistics IT AG

Neues dbh Softwaremodul vereinfacht zolltarifliche Wareneinreihungen

Wer Waren importieren oder exportieren will, kommt um die Einreihung in den Zolltarif nicht herum. Der Weg zu dieser gesetzlichen Bestimmung ist jedoch mühsam und zeitaufwändig. Das neue Softwaremodul Tarifierung der dbh Logistics IT AG (dbh) erleichtert...

Bremen, 16.05.2014 - Wer Waren importieren oder exportieren will, kommt um die Einreihung in den Zolltarif nicht herum. Der Weg zu dieser gesetzlichen Bestimmung ist jedoch mühsam und zeitaufwändig. Das neue Softwaremodul Tarifierung der dbh Logistics IT AG (dbh) erleichtert diesen Prozess und ermöglicht eine schnelle und rechtskonforme Wareneinreihung.

Tarifierung ist ein entscheidender Aspekt bei der Ausfuhr bzw. Einfuhr von Waren. Aufgelegte Verbote und Beschränkungen werden durch die Warennummer aufgezeigt, Zollabgaben können ermittelt und so Steuerhinterziehung verhindert werden.

Im Bereich Ausfuhr erfolgt die Verschlüsselung der Warenbeschreibung über eine achtstellige Warennummer - bei der Einfuhr sind es sogar elf Stellen. Hinzu kommt, dass der derzeitige Zolltarif 21 Abschnitte, 97 Kapitel sowie über 5.000 Unterpositionen umfasst. Der Zweck sowie die Beschaffenheit der Ware sind in der Warennummer verschlüsselt. Allein diese Tatsache der detailgenauen Warenbeschreibung zeigt auf, vor welcher Schwierigkeit Unternehmen bei der Zuordnung der korrekten Warennummer stehen.

Das neue dbh Softwaremodul Tarifierung vereinfacht den Vorgang der Wareneinreihung. Die Anwendung ist der Compliance & Risk Management Software "Advantage Compliance" untergeordnet und lässt sich leicht in bestehende Logistikprozesse integrieren. Die intelligente Einreihungsunterstützung dient der komfortablen Ermittlung von Warennummern. Vorhandene Artikeldaten können per Schnittstelle eingelesen und durch den Anwender direkt zugeordnet werden. Der Weg hin zu einer rechtskonformen Wareneinreihung wird durch das dbh-Modul erleichtert und verkürzt.

Bewerten Sie diesen Artikel

Noch nicht bewertet

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, PresseBox.de, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 208 Wörter, 1685 Zeichen. Artikel reklamieren

Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 8 + 6

Weitere Pressemeldungen von dbh Logistics IT AG


18.06.2019: Bremen/ München, 18. Juni 2019. Speditionen können Kunden und ihren Agenten den Status ihrer internationalen Sendungen ab sofort aktueller und übersichtlicher darstellen. Mit dem neuen Portal CargoTrace bietet dbh nicht nur zusätzliche Anzeigeoptionen, sondern auch die Möglichkeit, Speditionsaufträge zu erfassen sowie zugehörige Dokumente auszutauschen. Die übersichtliche Online-Lösung führt eine für Speditionskunden wichtige Information zum Transportverlauf ein: Neben den geplanten Abhol-, Start- oder Abfahrtszeiten zeigt CargoTrace nun auch den tatsächlichen Zeitverlauf an. Dafü... | Weiterlesen

BHT 2.0 - Eine Erfolgsgeschichte geht in die nächste Runde

Seit Anfang Oktober erstrahlt die von dbh entwickelte zentrale Kommunikationsplattform der Bremischen Häfen in neuem Glanz

16.10.2014: Bremen, 16.10.2014 - Ohne sie geht in den Bremischen Häfen nichts: die Bremer Hafentelematik (BHT). Mitte der 1980er Jahre wurde die BHT zur Vereinfachung, Vereinheitlichung und Information der Hafenwirtschaftsbeteiligten in den Häfen Bremens und Bremerhavens eingeführt. Seit mehr als 30 Jahren läuft die Bremer Hafentelematik im Rechenzentrum von dbh - 365 Tage im Jahr, 24 Stunden am Tag.Es war also an der Zeit, die in die Jahre gekommene Technik auf eine modernere Plattform zu migrieren und fit für die Zukunft zu machen. Die Entscheidung fiel auf eine Neuentwicklung auf Basis des Java-Fr... | Weiterlesen

Zollverfahren vor Gestellung: Die automatische Gestellungsmitteilung

Neues Modul in dbh-Anwendung Business Information and Tracking (BIT) übermittelt Gestellungsmitteilung direkt an den Zoll Bremerhaven

09.10.2014: Bremen, 09.10.2014 - Bis zu 30 Tage vor Ankunft des Schiffes kann die Zollanmeldung vor Gestellung (ZvG) abgegeben werden - also noch bevor die Waren physisch am Terminal abgestellt wurden. Sind diese dann eingetroffen, benötigt der Zoll eine Gestellungsmitteilung, damit aus der ZvG eine endgültige Zollanmeldung wird und die Sendung in das Zollfolgeverfahren überlassen werden kann.Soweit die Theorie. Die dbh Logistics IT AG hat die Praxis mit der Anwendung BIT stark vereinfacht. Die Auskunftsplattform Business Information and Tracking liefert eine Vielzahl von Daten zu Containern und unters... | Weiterlesen