PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News
English

Upcycling - Augenschmaus im heimischen Wohnzimmer

Von nobrands GmbH

Kreatives und hochwertiges Upcycling findet immer mehr Beachtung.

Vor 3-4 Jahren noch nahezu unbekannt, widmen sich hierzulande immer mehr Menschen diesem Lifestyle, der durch KreativitÀt, Idealismus und UmweltvertrÀglichkeit geprÀgt ist. Denn es hat einen besonderen Charme alte GegenstÀnde in neue Designobjekte zu verwandeln - insbesondere wenn es sich um Möbel und Wohnaccessoires handelt.

"Im deutschsprachigen Raum lassen sich Upcycling Fans in zwei Gruppen unterteilen", so Christoff Wiethoff, GeschĂ€ftsfĂŒhrer der nobrands GmbH aus Berlin. "Zum einen gibt es die "Do-It-Yourself" (DIY) Enthusiasten, die pure Freude am Basteln und TĂŒfteln haben. Je nach Geschick zaubern diese HobbykĂŒnstler geschmackvolle Upcycling Produkte fĂŒr den Eigenbedarf. Bekannt sind in diesen Kontext ausgefallene Betten aus Euro-Paletten, BĂŒcherregale aus Weinkisten, Hocker aus BierkĂ€sten, Leuchten aus BĂŒgeleisen, Garderoben aus Flaschen, etc. Gerade in Deutschland findet sich eine breite Community, die dieser DIY-Gruppe zuzurechnen sind. Denn die Deutschen sind weltweit bekannt als talentierte Heimwerker."

Zunehmend setzen auch professionelle Designer bewusst auf den Upcycling Lifestyle. "Seit 2010 stellen wir auf www.upcyclingblog.de und auf www.upcyclingworld.de kreative Upcycling Designer aus aller Welt vor. Dabei ist der Fokus der nobrands GmbH eindeutig auf `Premium UpcyclingŽ ausgerichtet, denn QualitÀt steht nicht zur Disposition", so Wiethoff weiter.

Aus zahlreichen Interviews mit Upcycling Designern, weiß Wiethoff um die Herausforderungen im aktuellen Upcycling Business: Kunden erwarten einen niedrigen Preis, da Alt-Materialien verarbeitet werden. Doch die RealitĂ€t sieht deutlich anders aus. Upcycling Produkte sind Unikate bzw. entstehen in Kleinst-Serien. Von daher liegt der Preis hĂ€ufig höher als bei industriell gefertigten Neu-Produkten Ă  la IKEA. "Hier werden Äpfel mit Birnen verglichen", unterstreicht Christoff Wiethoff. "Bei professionellen Upcycling Designern erhalten die Kunden nicht nur ein MöbelstĂŒck, sondern ein einzigartiges, sozusagen einmaliges, Kunstwerk."

Bewerten Sie diesen Artikel

Bewertung dieser Pressemitteilung 5 Bewertung dieser Pressemitteilung 1 Bewertung bisher (Durchschnitt: 3)

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Christoff Wiethoff (Tel.: +49 700 7333 6800), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 301 Wörter, 2524 Zeichen. Artikel reklamieren

Über nobrands GmbH


Kommentar hinzufĂŒgen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 8 + 1

Weitere Pressemeldungen von nobrands GmbH


06.03.2015: Christoff Wiethoff, GeschĂ€ftsfĂŒhrer der nobrands GmbH aus Berlin beschĂ€ftigt sich beruflich seit 2010 mit dem Thema Upcycling. Unter anderem betreibt er den Upcyclingshop und den Upcyclingblog. "Upcycling beschreibt einen Prozess, bei dem aus scheinbar wertlosen Abfallmaterialien mittels kreativem Prozess höherwertige Produkte entstehen. Damit steht Upcycling fĂŒr die Schaffung neuer, design-orientiert Produkte. Upcycling ist sozusagen das neue BAUHAUS, denn es geht primĂ€r darum, umweltfreundlich neue Ă€sthetische GebrauchsgegenstĂ€nde zu schaffen, weniger um Kunstwerke.", so Wiethoff. Un... | Weiterlesen

06.03.2015: Um mehr KreativitĂ€t in ihr Leben zu bringen, kaufte sich Carmen Deepe vor einem Jahr ihre treue NĂ€hmaschine ohne jegliche NĂ€herfahrung. Anfangs begann sie, mit ihren eigenen Klamotten das NĂ€hen zu ĂŒben. Als zeitnah dann Krawatten hinzu kamen, war ihr Feuer fĂŒr Upcycling entfacht und ihr Label KrawAnders entstand. Dazu die Upcycling Designerin: "Diese Muster und die Farbvielfalt geben jeder einzelnen Tasche erst einen Charakter." Carmen’s Umwelttip: Wenn Du alte Kleidung in Kleidersammelcontainer entsorgen möchtest, informiere Dich immer erst genau, wohin die Kleidung geht! Oftmals nu... | Weiterlesen

06.03.2015: "50 Things Kids Can Do To Save The Earth". Dies ist der Name des Buches, das jemand damals dem 12-JĂ€hrigen argentinischen MĂ€dchen ans Herz gelegt hatte. Seite um Seite wurde sie vom Upcycling und Recycling-Thema inspiriert und hat damals schon versucht, alles mitzumachen. Noch in Argentinien hat die junge Frau AntiquitĂ€ten und alte Sachen geliebt, denn dies sind die Sachen, die man recyceln konnte. Damals, wo es noch wenige Second Hand LĂ€den gab, war es noch schwierig, Materialien fĂŒr die eigenen Kreationen zu finden. "Kleidung in Argentinien ist teuer, wahnsinnig teuer!" Folglich lernten... | Weiterlesen