PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News
English

Der neue PCoIP Zero Client von Rangee ist per Power-over-Ethernet betreibbar

Von Rangee GmbH

Ergebnis: Desktop-ähnliche Performance bei geringstem Administrationsaufwand und maximaler Energieeffizienz.

PCoIP Zero Clients sind die wirtschaftliche Arbeitsplatzlösung für den Zugriff auf virtuelle Desktops. Neben dem geringen Administrationsaufwand zeichnen sich die Geräte auch durch einen niedrigen Stromverbrauch aus. Rangee bietet aus diesem Anlass eine modifizierte Lösung mit Power-over-Ethernet an.

PCoIP Zero Clients sind spezielle Zero Clients mit Teradici-Chipsatz. Über das Kommunikationsprotkoll PCoIP kann der Anwender auf virtuelle Desktops zugreifen, die zentral in einer Vmware-Umgebung gehostet sind. Bei dieser Technologie wird desktop-ähnliche PC-Leistung erreicht, allerdings mit dem Vorteil eines zentral verwalteten und skalierbaren Systems.

So genannte "Zero Clients", die auf ARM- oder x86-Hardware basieren und bei denen es sich bei genauerem Hinsehen um modifizierte oder lediglich umbenannte Thin-Client-Systeme handelt, sind indes mit Skepsis zu betrachten. Eine maximale Benutzererfahrung im Vmware View Horizon-Umfeld erreichen Endanwender nur mit PCoIP Zero Clients auf Basis des Teradici-Chipsatzes.

Rangee hat die PCoIP Zero Clients bisher mit externem Netzteil angeboten. Aufgrund der minimalen Leistungsaufnahme eignen sich die Geräte allerdings auch für den Betrieb in Power-over-Ethernet-Umgebungen. "Die Anfrage wurden mehrfach an uns herangetragen, und als Spezialist für PCoIP Zero Clients und langjähriger Teradici-Partner haben wir den Marktanforderungen entsprechend das Design der Geräte angepasst", so Ulrich Mertz, Geschäftsführer der Rangee GmbH.

Bei Rangee gehört es zur Strategie, die Marktanforderungen seiner Kunden in innovative Produkte zu überführen. Dabei kann Rangee auf langjährige und intensive Partnerschaften mit Teradici verweisen. Die Rangee GmbH wurde für ihr vertriebliches Engagement und ihre partnerschaftliche Zusammenarbeit mit Teradici-Produkten mit einem Award belohnt. Rangee wird als ausgezeichneter Partner auch dieses Jahr wieder an der Vmware World in San Francisco teilnehmen.

Bewerten Sie diesen Artikel

Bewertung dieser Pressemitteilung 5 Bewertung dieser Pressemitteilung 1 Bewertung bisher (Durchschnitt: 3)

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Ulrich Mertz (Tel.: (02 41) 997 28 50), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 272 Wörter, 2302 Zeichen. Artikel reklamieren

Über Rangee GmbH


Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 1 + 5

Weitere Pressemeldungen von Rangee GmbH


10.06.2014: All-in-One Monitore (AIO) haben den Vorteil, dass aufgrund der integrierten PC-Hardware in der Regel nur wenige Anschlusskabel benötigt werden. Daher werden diese Geräte gerne im Kundenbereich, z. B. am Point-of-Sale (POS) eingesetzt, aber auch im industriellen Umfeld, etwa als Betriebsdatenerfassungsterminal (BDE-Terminal). Großes Interesse gibt es in Schulen und im Bildungssektor allgemein, wo diebstahlsichere Lösungen gefragt sind, die auch einen rauen Umgang ertragen. Die neue Rangee AIO-Serie bietet einen 19 oder 24 Zoll großen LED-Monitor, der wahlweise mit einen PCoIP Zero Client-... | Weiterlesen

Rangee integriert 2X Client und lässt die Private Cloud Realität werden

Rangee integriert 2X Client und lässt die Private Cloud Realität werden - einfach und kostengünstig

13.09.2012: (prmaximus) 2X ist ein weltweit anerkannter Spezialist für die Bereitstellung von virtuellen Desktops und Anwendungen. Die mehrfach ausgezeichnete Lösung 2X ApplicationServer XG arbeitet mit allen gängigen Hypervisorn wie etwa Microsoft, Citrix und VMware zusammen. Diese universelle Einsetzbarkeit ist auch ein wesentliches Merkmal der Thin Clients der Aachener Rangee GmbH. Rangee integriert 2X Client Mit Rangee Thin Clients können Unternehmen ihre IT-Infrastruktur optimieren sowie den Kosten- und Verwaltungsaufwand nachhaltig reduzieren, ohne negative Einflüsse auf die User-Experience. D... | Weiterlesen

Rangee Linux Thin Clients unterstützen lokale Scanner

Rangee Linux Thin Clients erlauben die Nutzung lokaler Scanner direkt aus der Windows-Session heraus.

12.12.2011: Scannen zählt in virtualisierten Umgebungen seit jeher zu den komplizierteren Themen. Sicher gibt es Lösungen, diese sind aber meist nicht sehr komfortabel. So lassen sich etwa lokale Workstations zum Scannen nutzen oder Scanner, die die Scans direkt in einem bestimmten Laufwerk im Netzwerk ablegen. Rangee bietet nun für alle Thin Clients mit Rangee Linux die Möglichkeit, einen lokal am TC angeschlossenen Scanner direkt aus der Windows-Sitzung - Windows Terminal Session oder virtueller Desktop - heraus anzusprechen. Hierfür setzt Rangee auf das frei verfügbare Sane-Modul aus dem gleic... | Weiterlesen