Diese Webseite verwendet Cookies. Mehr Infos
info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Sta*Ware EDV Beratung GmbH |

CRM und ERP unterwegs: App statt Sync

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
3 Bewertungen (Durchschnitt: 4.3)


Der mobile Zugriff auf CRM- und ERP-Systeme wird immer wichtiger. Ein Offlinebetrieb bleibt dabei hinter den Möglichkeiten, die eine App mit Direktzugriff bieten kann.

Ob Projektleiter auf der Baustellen, Vertriebsmitarbeiter im Außendienst oder als Manager im Urlaub, es gibt unzählige Beispiele, die bestätigen, dass die Anforderung auf CRM- und ERP-Systeme von unterwegs zuzugreifen, stetig wächst. In Anforderungskatalogen heißt es zu dem Thema immer öfter „Offlinebetrieb gewünscht“. Egal, ob es sich dabei um Zugriffe auf komplexe Daten, wie z.B. Angebotsverläufe, oder einfache Kontaktdaten handelt, besteht immer dasselbe Problem. Es muss gewährleistet sein, dass Änderungen auf dem mobilen Endgerät keine Informationen in den Stammdaten zerschießen und die Daten sollen möglichst aktuell sein. Ersteres ist mit viel Programmieraufwand inkl. diverser Sicherheitsabfragen und Rechtevergaben noch in Hand der Firma bzw. des Programmherstellers. Aber die Aktualität der Daten bleibt in den Händen der Mitarbeiter, deren mobile Endgeräte evtl. nicht zeitnah synchronisiert werden oder schlimmer noch, ganz abhanden kommen. Diese Probleme verhindert man mit dem mobilen Zugriff direkt auf die originalen Daten.

Der Starnberger CRM- und ERP-Hersteller Sta*Ware GmbH setzt daher auf die Eigenentwicklung von mobilen Apps. Diese sind sowohl für Androids als auch für iPhones/iPads verfügbar. „Wir setzen mit dem Sta*Ware InfoCenter seit jeher darauf, die richtigen Informationen zum richtigen Zeitpunkt an die richtige Person zu verteilen, wobei diese Informationen natürlich immer die aktuellsten sein müssen.“, erklärt Christian Paucksch, Geschäftsführer der Sta*Ware GmbH. „Daher ist es nur konsequent, dass wir beim mobilen Zugriff weiter daran festhalten und einen direkten Zugriff auf die Datenbank herstellen.“ Die erste App für den Zugriff auf Kontaktdaten, Termine und Kenntnisnahmen ist nur der Anfang der Entwicklung. Die Sta*Ware GmbH plant bis Ende des Jahres weitere Apps für das Einsehen und Anlegen von Vorgängen, E-Mails, Notizen und Dokumenten.

Mit der derzeitigen Entwicklung der mobilen Endgeräte ist es Zeit, sich von einer Synchronisation zu verabschieden und jederzeit mit aktuellen Datenbeständen zu arbeiten.


Über Sta*Ware: Die Sta*Ware GmbH ist spezialisiert auf die Entwicklung und Implementierung kompakter CRM- und ERP-Software mit durchgängigen Prozessen. Das umfasst einerseits die Informationsverteilung und das Vorgangs- bzw. Dokumentenmanagement (CRM, DMS, Workflow, CTI, Groupware etc.), andererseits die komplette Palette für den kaufmännischen Bereich (Kalkulation, Projektplanung und -steuerung, Zeiterfassung, Faktura, BWA etc.) mit Schnittstellen zu gängigen Finanzbuchhaltungslösungen.
Die von Sta*Ware entwickelten branchenspezifischen und praxisorientierten Lösungen sind den Anforderungen des Marktes und den Bedürfnissen der Kunden angepasst und bieten langfristige Investitionssicherheit.
Die Lösungen von Sta*Ware sind vor allem geeignet für dienstleistungsorientierte Branchen wie Ingenieur-, Architektur- und Planungsbüros, Fertighaushersteller, Immobilienverwaltungen, Steuerberater, Verwaltungsbehörden und Unternehmensberatungsgesellschaften.
Sta*Ware GmbH wurde 1998 von Dr. Jörg Wever und Christian Paucksch gegründet und ging aus der seit 1990 bestehenden Firma Christian Paucksch EDV Beratung hervor.

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Petra Sadowski, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 409 Wörter, 3256 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Unternehmensprofil: Sta*Ware EDV Beratung GmbH

Sta*Ware GmbH mit Sitz in Starnberg, ist seit über 25 Jahren spezialisiert auf die Entwicklung und Implementierung kompakter, prozessorientierter Software-Lösungen für den Mittelstand.

Die Unternehmenssoftware Sta*Ware BusinessNavigator bietet Standard-Lösungen wie CRM, ERP, DMS, BPM, PMS, HR, QM, EC, APP und BA sowie Branchenlösungen und individuelle Kundenlösungen auf Basis der Sta*Ware Vorgangsmethodik.

Sta*Ware BusinessNavigation verbindet Workflow und Groupware Elemente der Unternehmensführung. Die Abbildung und Steuerung von standardisierten und unternehmensspezifischen Geschäftsprozessen, Projekten und Daten erfolgt in einem System, mit einer Datenbank und einer Methodik.

Umfassende Kommunikationstools, Informations- und Auswertungsmöglichkeiten unterstützen zusätzlich eine effiziente Ressourcenplanung, um wiederkehrende Prozesse zu automatisieren und Wettbewerbsvorteile zu erzielen.

Kunden von Sta*Ware sind überwiegend in dienstleistungsorientierten Branchen wie Ingenieur-, Architektur- und Planungsbüros, Fertighaushersteller, Immobilienverwaltungen, Steuerberater, Verwaltungsbehörden und Unternehmensberatungsgesellschaften.


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Sta*Ware EDV Beratung GmbH lesen:

Sta*Ware EDV Beratung GmbH | 08.08.2018

Relaxt im Urlaub: Mit Sta*Ware sind Projekte ongoing & intime

Durch die APP erhalten Sie jederzeit und an jedem Ort den Überblick. Die Push-Funktion der App informiert Sie unterwegs konstant über wichtige Details. Das Portal ermöglicht den Zugriff auf relevante Projektpläne, alle Ihre Termine, Aufgaben und...
Sta*Ware EDV Beratung GmbH | 30.05.2018

Digitalisierung verändert Geschäftsmodelle

Sind Sie „digital ready?“ Unternehmen haben die unterschiedlichsten Möglichkeiten digitale Transformation und damit verbundene Wettbewerbsvorteile umzusetzen.  Die Effektivität an jedem einzelnen Arbeitsplatz wird gesteigert, viele manuell...
Sta*Ware EDV Beratung GmbH | 29.05.2018

Konkurrenzfähig mit Data Mining

Ein Beispiel aus der Seminarverwaltung: Seminar-Dienstleister Mustermann beabsichtigt eine neue Schulung zum Thema „Datenschutz“ zu offerieren. Zu klären ist, welche Teilnehmer aus dem bestehenden Kundenstamm für das künftige Seminar in Frag...