PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News
English

Größter Datendiebstahl aller Zeiten: Panda Security mit neuem Security-Service einen Schritt voraus

Von Panda Security Germany

1,2 Milliarden Datensätze mit Profildaten aus dem Internet soll eine russische Hacker-Gruppe erbeutet haben - das hat die US-Firma Hold Security gemeldet. Eine erschütternde Dimension: Das Internet hat nach Schätzungen insgesamt zwischen 2 und 2.5 Milliarden...

Duisburg, 14.08.2014 - 1,2 Milliarden Datensätze mit Profildaten aus dem Internet soll eine russische Hacker-Gruppe erbeutet haben - das hat die US-Firma Hold Security gemeldet. Eine erschütternde Dimension: Das Internet hat nach Schätzungen insgesamt zwischen 2 und 2.5 Milliarden Nutzer. Mit über einer Milliarde ausgespähten Zugangsdaten und Passwörtern von Internet-Nutzern würde es sich hierbei um den größten Datendiebstahl aller Zeiten handeln. Jeder dritte Internet-Nutzer wäre von diesem Angriff betroffen.

Laut Hold Security wurden die Datensätze wurden vor allem durch Botnetze gesammelt, die SQL-Schwachstellen auf den Webseiten systematisch aufgespürt und ausgenutzt hätten. Dabei sollen die Hacker die Daten bei rund 420.000 Webseiten und FTP-Servern erbeutet.

Zuverlässiger Schutz mit Panda Advanced Protection Service

Noch ist unklar, welche Nutzer Opfer des vermeintlichen Rekord-Cyberangriffs geworden sind. Panda Security kann jedoch alle 'Panda Advanced Protection Service'-Anwender beruhigen. Systeme und Netzwerke, die mit dem neuen, revolutionären Managed Service von Panda Security geschützt sind, sind nachweislich nicht von diesem Angriff betroffen.

Panda Advanced Protection Service ist ein für jeden Kunden individualisierter und durch Panda gemanagter Security-Service. Die auf der Panda Collective Intelligence basierende Technologie dient speziell zur Abwehr von Targeted Attacks (Datendiebstahl) und unbekannten Bedrohungen, welche u.a. in hohem Maße Sicherheitslücken in vertrauenswürdigen Programmen ausnutzen. Dabei werden alle Prozesse (PEs) auf den Endpoints kontinuierlich überwacht und klassifiziert. Die forensischen Echtzeitanalysen liefern detaillierte Informationen über alle potenziell unerwünschten und gefährlichen Aktivitäten im Unternehmen.

Aufgrund von sowohl qualitativ als auch quantitativ ständig wachsenden Bedrohungen ist der Einsatz innovativer Technologien beim Schutz sensibler Daten alternativlos. Kriminelle und Entwickler von Sicherheitslösungen befinden sich in einem permanenten Wettstreit. Cyberkriminelle entwickeln ständig neue Angriffsszenarien, auf welche die Security-Industrie sowohl mit modernen Erkennungstechnologien als auch mit Blacklists antwortet. Panda Security?s 'Panda Advanced Protection Service? schließt genau diese Lücke in der Malwarebekämpfung. Dieser revolutionäre Ansatz, weg vom Blacklisting bekannter Bedrohungen, gewährleistet für Unternehmensnetzwerke ein permanent hohes Schutzniveau bei minimalem Aufwand.

Interessierte Unternehmen können unter folgendem Link eine Demo-Version anfordern:

www.pandasecurity.com/enterprise/solutions/advanced-threat-protection/

Bewerten Sie diesen Artikel

Noch nicht bewertet

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, PresseBox.de, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 308 Wörter, 2736 Zeichen. Artikel reklamieren

Über Panda Security Germany


Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 4 + 1

Weitere Pressemeldungen von Panda Security Germany

26.11.2018: Duisburg, 26.11.2018 (PresseBox) - Die Berliner Sicherheitskonferenz (BSC) – der Kongress zur Europäischen Sicherheit und Verteidigung – wird seit mehr als 15 Jahren in der Bundeshauptstadt durchgeführt. Regelmäßig nehmen mehr als 1000 Gäste aus rund 50 Ländern an dieser Veranstaltung teil. In diesem Jahr findet die BSC am 27.- 28. November 2018 im Vienna House Andel’s Berlin statt. Aus aktuellem Anlass lautet das Thema: „European Security and Defence – remaining Transatlantic, acting more European“. Veranstaltet wird die BSC durch den Behörden Spiegel – Deutschlands grö... | Weiterlesen

16.11.2018: Duisburg, 16.11.2018 (PresseBox) - Am 12. November startete der französische Staatspräsident Macron zeitgleich mit dem Internet Governance Forum (IGF) im UNESCO-Hauptquartier, während des Pariser Friedensforums den „Paris Call“, um das Vertrauen und die Sicherheit im Cyberspace zu stärken.In einer Zeit, in der die internationale Zusammenarbeit durch ständige Spannungen zwischen den Ländern bedroht wird, zielt das Pariser Friedensforum darauf ab, bewährte Lösungen zu stärken und auszubauen.Panda Security unterstützt als Unterzeichner des „Cybersecurity Tech Accord“ – diese h... | Weiterlesen

09.10.2018: Duisburg, 09.10.2018 (PresseBox) - Mit rund 400 Teilnehmern geht die dreizehnte Panda Security Roadshow erfolgreich zu Ende. Vom 3. September bis zum 04. Oktober tourten die Panda-Experten aus Management und Vertrieb durch Deutschland, Österreich und erstmalig auch durch die Niederlande und Belgien.Zentrale Themen der diesjährigen Tour waren die neuesten Entwicklungen in den Bereichen Cyberkriminalität und Cybersecurity. Jan Lindner, Vice President N.C. Europe, machte den interessierten Fachhandelspartnern deutlich, wie wichtig die Nutzung von Cloud-Systemen auf Basis von Echtzeit-Monitorin... | Weiterlesen