Diese Webseite verwendet Cookies. Mehr Infos

Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
joimax GmbH |

TESSYS® Pioniere mit dem "Parviz Kambin Honorary Award" ausgezeichnet

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 2)


Karlsruhe, joimax® - In feierlichem Rahmen wurden in Paris zwei TESSYS® Pioniere mit dem "Parviz Kambin Honorary Award" ausgezeichnet

Karlsruhe - In feierlichem Rahmen wurden in Paris zwei TESSYS® Pioniere mit dem "Parviz Kambin

Honorary Award" ausgezeichnet: Dr. Florian Maria Alfen (Würzburg), der im Jahr 2003 das erste TESSYS® Komplettsystem erwarb und bereits mehr als 2.500 Eingriffe erfolgreich operiert hat. Als Mitglied der

joimax® Faculty hat Dr. Alfen eine Vielzahl von Ärzten trainiert. Der zweite Preisträger ist Dr. Daniel Laich (Chicago), erster TESSYS®-Anwender in den USA sowie Faculty-Mitglied seit 2009, ebenfalls mit breiter TESSYS® Erfahrung und als wissenschaftlicher Berater für das Unternehmen tätig.



Mit der TESSYS® Methode und ihren Weiterentwicklungen wurden seit 2004 mehr als 100.000 Patienten in 30 Ländern operiert (Stand August 2014). Studien belegen die kürzere Rekonvaleszenzzeit, schnellere Rückkehr zum Arbeitsplatz sowie zur gewohnten Lebensqualität und damit letztendlich die geringere Belastung der Sozialsysteme.



Über joimax®

Die joimax® GmbH aus Karlsruhe zählt zu den führenden Medizintechnikunternehmen für minimal-invasive Chirurgie im Bereich der Wirbelsäule ("joined minimal access"). Der Fokus liegt speziell auf der Entwicklung, Produktion und Vermarktung von Technologien und Methoden der endoskopischen Wirbelsäulen-Chirurgie. Die Komplettsysteme von joimax® bieten bestmögliche Visualisierung, Gewebeentfernung, falls notwendig auch Stabilisierung und Dokumentation in einem, sodass der Chirurg flexibel, eigenständig und kosteneffizient arbeiten kann. Um die Operationsmethoden zielgerichtet anzuwenden, werden die Chirurgen in einem dreistufigem joimax® CM3 Education Programm ausgebildet. Neben Hospitationen und Präparateworkshops beinhaltet die Ausbildung auch die Begleitung von Operationen durch erfahrene Medical Trainer oder Applikationsspezialisten.

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Frau Christine Braun (Tel.: 072125514212), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 230 Wörter, 1855 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Unternehmensprofil: joimax GmbH

joimax® ist der führende Anbieter und Entwickler von Komplettsystemen für die endoskopische minimal-invasive Wirbelsäulenchirurgie. Eine Vielzahl an Indikationen können mit den patentierten endoskopischen Systemen an nahezu jeder Stelle der Wirbelsäule behandelt werden. Ob Bandscheibenvorfall, Stenose oder Schmerztherapie – Chirurgen operieren durch einen nur millimetergroßen Schnitt, nutzen natürliche Öffnungen zum Spinalkanal (z.B. das Foramen Intervertebrale) und dehnen das Gewebe lediglich auf; Muskulatur und Gewebe bleiben dadurch nahezu unversehrt.


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von joimax GmbH lesen:

joimax GmbH | 26.08.2014

joimax® und Wirbelsäulenexperten aus aller Welt auf COMINCO in Sao Paulo


Karlsruhe - Wirbelsäulenexperten aus aller Welt traffen sich Anfang August zur COMINCO (Brazilian Congress of Minimally Invasive Spine Surgery) in SaoPaulo. Der Kongress für Minimal Invasive Wirbelsäulen-Operationen fand in diesem Jahr bereits zum 5. mal statt und bot zahlreichen Experten, aus den Bereichen der Neurochirurgie und Orthopädie Gelegenheit zum fachlichen Autausch. Die minimal-inv...
joimax GmbH | 26.08.2014

IGOST Workshop mit TESSYS® und joimax® Multiuse RT


Karlsruhe - Im Rahmen der minimal-invasiven Wirbelsäulentherapie wird joimax® auch beim diesjährigen IGOST Hands-on Workshop vertreten sein. Am 30. August 2014 findet hierzu im MEDucation Center Rhein-Ruhr der OP-Kurs "Wirbelsäule" statt, welcher durch die IGOST, der interdisziplinären Gesellschaft für orthopädische / unfallchirurgische und allgemeine Schmerztherapie e.V. ausgerichtet wird...