Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News
English

Datawatch gehört zu den wachstumsstärksten BI-Datenmanagement-Anbietern in Deutschland

Von Datawatch

Marktforschungsinstitut BARC sieht Wachstumspotenzial in den Bereichen Big Data, Streaming-Daten, Prozessanalyse und im Bereich Advanced/Predictive Analytics

Das Marktforschungsinstitut BARC zählt die Datawatch Corporation (NASDAQ-CM: DWCH) zu den wachstumsstärksten Anbietern von Werkzeugen für das Datenmanagement. Die BARC-Studie "Der Markt für Business Intelligence in Deutschland 2013" vergleicht die Umsätze,...

München / Chelmsford, Mass., 28.08.2014 - Das Marktforschungsinstitut BARC zählt die Datawatch Corporation (NASDAQ-CM: DWCH) zu den wachstumsstärksten Anbietern von Werkzeugen für das Datenmanagement. Die BARC-Studie "Der Markt für Business Intelligence in Deutschland 2013" vergleicht die Umsätze, Marktanteile und die Marktentwicklung von über 250 Anbietern von Business Intelligence, Business Analytics und Datenmanagement-Lösungen. Datawatch konnte gegenüber dem Vorjahr ein Umsatzplus von 50 Prozent erzielen und gehört damit zu den drei wachstumsstärksten Anbietern für BI-Datenmanagement in Deutschland.

Dr. Carsten Bange, Geschäftsführer von BARC: "Die Nachfrage nach Software für Business Intelligence in Deutschland ist ungebrochen. Die im Jahr 2013 erzielten Lizenz- und Wartungsumsätze stiegen um elf Prozent gegenüber dem Vorjahr und nähern sich 1,5 Milliarden Euro. Während das Segment Datenmanagement insbesondere dank SAP HANA boomte, wies der BI-Anwenderwerkzeugmarkt nur ein schwaches Wachstum auf."

Datawatch ist traditionell führend im Bereich Datenmanagement. Im Unterschied zu Mitbewerbern bietet Datawatch mit seiner Data-Management-Lösung die Möglichkeit, komplexe Datenstrukturen einfach zu integrieren. Strukturierte, unstrukturierte und semistrukturierte Datenquellen, etwa aus Berichten, PDF-Dateien und EDI-Streams, lassen sich ganz ohne die Programmierung von Systemschnittstellen in strukturierte Daten umwandeln und mit Echtzeit-Datenstreamings, etwa aus Ticker-Datenbanken, in Analytics-Applikationen zusammenführen.

Darüber hinaus bietet Datawatch nach der Übernahme des schwedischen Visualisierungsspezialisten Panopticon im Jahr 2013 modernste Visualisierungen, bei Bedarf auch tatsächlich in Echtzeit. Denn im Unterschied zur marktüblichen Technologie benötigt Datawatch keine RAM-Datenbank, in der große Datenmengen erst zwischengelagert werden und dann auf Abruf gerade nicht in Echtzeit zur Verfügung stehen. Patrick Benoit, Regional Director EMEA Central bei Datawatch, betont: "Kunden von Datawatch, die derzeit noch keine Realtime-Analysen benötigen, investieren mit Datawatch in eine zukunftssichere Lösung. Sie können jederzeit ohne zusätzliche Investitionen Echtzeit-Analytics etablieren."

Mit Visual Data Discovery stellen Unternehmen ihre Daten in ansprechenden und leicht verständlichen, interaktiven Visualisierungen dar und erkennen unmittelbar Zusammenhänge. Selbst in großen und komplexen Datenbeständen sowie Big-Data-Umgebungen lassen sich so Anomalien und Ausreißer in Echtzeit schnell und interaktiv aufdecken und deren Ursache analysieren.

Dr. Bange sieht Business-Intelligence-Lösungen hoch priorisiert auf der Agenda der CIOs, die den Wandel vom digitalen zum datengetriebenen Unternehmen unterstützen müssen: "Strategisch wird beispielsweise das Thema Big Data beziehungsweise die Nutzung des Vermögensgegenstandes Daten immer stärker als Wettbewerbsvorteil gesehen und daher gefördert."

Einer der Wachstumstreiber für die Datenintegration ist neben Big Data SAP HANA. Die Hochgeschwindigkeitsdatenbank demonstriert mit der Visual-Data-Discovery-Lösung von Datawatch ihre Leistungsfähigkeit.

BARC hat die Pressemitteilung und weitere Informationen zur Studie unter http://barc.de/news/business-intelligence-markt-2013 veröffentlicht. Leseprobe und Bestellmöglichkeit unter http://barc.de/der-markt-fur-business-intelligence-software-in-deutschland-im-jahr-2013

Über BARC

Das Business Application Research Center (BARC) ist aus den komparativen Produktanalysen am Lehrstuhl Wirtschaftsinformatik der Universität Würzburg, Prof. Dr. R. Thome hervorgegangen. In seiner Stellung als unabhängiges Institut ist BARC strikt neutral gegenüber Softwareanbietern. Dies bedeutet, dass keine Gebühren für die Aufnahme in Softwareevaluationen oder Provisionen bei der Empfehlung von Software erhoben werden. BARC bietet auch keine Implementierung von Software an, um keine internen Interessen zu erzeugen.

BARC-Mitarbeiter sind seit 1994 in der Evaluation von Business-Intelligence- und Datenmanagement-Produkten sowie der Beratung von Unternehmen tätig. Dabei vereinen die BARC-Analysten Markt-, Produkt- und Einführungswissen. Know-how-Basis sind die seit Jahren ständig durchgeführten Marktanalysen und Produktvergleichsstudien, die ein umfassendes Detailwissen über den Leistungsumfang aller marktrelevanten Software-Anbieter und neueste Entwicklungen im Markt sicherstellen. 95 Prozent aller DAX-100-Unternehmen sind BARC-Kunden.

28. Aug 2014

Bewerten Sie diesen Artikel

1 Bewertung bisher (Durchschnitt: 3)

Teilen Sie diesen Artikel

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, PresseBox.de, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 509 Wörter, 4611 Zeichen. Artikel reklamieren

Über Datawatch


Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 2 + 6

Weitere Pressemeldungen von Datawatch


Intel gewinnt mit Hilfe von Datawatch den Leadership Award 2014 von Ventana Research

Intel erhält den Information Technology Innovation Award des renommierten Analystenhauses

01.10.2014
01.10.2014: München, 01.10.2014 - Das Marktforschungsinstitut Ventana Research hat Intel mit dem Business Technology Leadership Award in der Kategorie IT-Innovationen ausgezeichnet. Den Preis erhält Pedro Vascones, Ingenieur bei Intel. Gewürdigt wurde die Analyse von Maschinendaten aus der Produktion und des damit verbundenen Datenaustausches innerhalb des Unternehmens mithilfe der Visual-Data-Discovery-Lösung der Datawatch Corporation (NASDAQ-CM: DWCH).Mit Datawatch Desktop ist Intel in der Lage, den Zeitpunkt der nächsten Wartung und die Maschinenleistung vorherzusagen. Dafür werden laufend enorme... | Weiterlesen

Datawatch und Perceptive verbessern Analytics für Content-Management-Lösungen

Strategische Partnerschaft bietet innovativen Ansatz, um aus der Suche in vorhandenem Content aussagekräftige Ergebnisse und konkrete Aktionen abzuleiten

08.07.2014
08.07.2014: München, 08.07.2014 - Die Datawatch Corporation (NASDAQ-CM: DWCH) und Perceptive Software haben eine strategische Zusammenarbeit vereinbart. Ziel der Partnerschaft ist es, Daten aus Lösungen für das Enterprise Content Management (ECM) und für das Management von Geschäftsprozessen (BPM - Business Process Management) für visuelle Analysen zu erschließen. Im Fokus stehen dabei Daten, die bislang schwer auszuwerten waren, weil sie in unstrukturierter oder nur semi-strukturierter Form vorliegen. Dazu gehören Berichte, PDFs, HTML-Dateien, EDI-Datenstreams, Druckdateien, Logfiles und anderen ... | Weiterlesen

Datawatch und Kx Systems unterzeichnen OEM-Vereinbarung

Hochgeschwindigkeits-Visualisierungen für die Zeitreihen-Datenbank kdb+

18.06.2014
18.06.2014: München / Chelmsford, Mass., 18.06.2014 - Die Datawatch Corporation (NASDAQ-CM: DWCH), führender Anbieter von Lösungen für Datenvisualisierungen und Datenmanagement, und Kx Systems haben eine OEM-Vereinbarung geschlossen. Datawatch wird die Hochgeschwindigkeits-Datenbank kdb+ und die Zeitreihen-Analytics-Lösung von Kx Systems in die eigene Softwarelösung für Visual-Data-Discovery einbinden.Datawatch ist spezialisiert auf Lösungen für die Datenvisualisierung. Damit lassen sich alle Daten eines Unternehmens auswerten, und das unabhängig vom Datentyp, vom Datenvolumen oder von der Bere... | Weiterlesen