Diese Webseite verwendet Cookies. Mehr Infos

Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
PC Entsorgungs-Service Jakubowski |

Die Computer, IT und EDV Entsorgung Dinslaken - kostenlos und schnell

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Wohnen Sie in Dinslaken und haben dort einiges an Computer Schrott, welcher passend für die Umwelt nicht nur entsorgt, sondern recycelt werden soll?

Dann sollten Sie auf jeden Fall das Unternehmen Jakubowski kennen lernen, denn dieses bietet mit seiner Dienstleistung durchaus einen Service.
Das Unternehmen entsorgt nicht einfach nur Ihren Computerschrott, sondern recycelt ihn auch. Wenn Sie die Computer, IT und EDV Geräte Entsorgung in Dinslaken für sich benützen möchten, brauchen Sie nichts weiter tun, als das Unternehmen anzurufen. Dieses bietet den Abholservice für das Computer, Informationstechnik und EDV Recycling in Dinslaken und den Luxus, dass Sie selber nicht viel tun müssen, wenn es um die Umwelt geht. Auch der Datenschutz ist mit diesem Unternehmen kein Problem, denn es hält sich an die Richtlinien des Bundesamtes für Informationstechnik. Sämtliche Daten werden ganze siebenmal gelöscht und sämtliche Datenträger mechanisch zerstört, so wie es die Richtlinien verlangen. Die Entsorgung von Computern, PCs, Monitoren, Eingabegeräten, Servern, Telefone, Kabel, Laptops und Zubehör ist somit wirklich toll und man muss für die Abholung nichts bezahlten, mit einer einzigen Ausnahme. Diese betrifft alte Röhrenmonitore, für die eine Gebühr von 12,50 - 17,50 Euro erhoben wird, da jene Geräte auf keinen Fall recycelt werden können. Diese Geräte werden professionell entsorgt!
Das Unternehmen für die Computerschrott, EDV und IT Entsorgung in Dinslaken ist auf der Webseite zu finden und für seine Kunden in ganz Deutschland unterwegs. Der Anbieter kommt somit in alle Städte, wie zum Beispiel Mülheim, Hamm, Unna, Bochum, Essen, Iserlohn, Berlin und Schwerte.
Wenn Sie die Computer, EDV oder IT Entsorgung Dinslaken für sich nutzen wollen, können Sie diese gleich kontaktieren. Sie rufen nur die 0231/136 511 59 oder die 0157/ 38 50 57 28 an und schon erhalten Sie einen Termin für die Abholung.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Aleksander Jakubowski (Tel.: 0157/38505728), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 282 Wörter, 2118 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Unternehmensprofil: PC Entsorgungs-Service Jakubowski


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von PC Entsorgungs-Service Jakubowski lesen:

PC Entsorgungs-Service Jakubowski | 21.01.2019

Vertrauen Sie auf die PC Entsorgung in Bergkamen und Aurich


Es gibt recht viele Unternehmen in Bergkamen, Kamen und manche haben eines gemeinsam. Sie haben sich an die PC Entsorgung in Bergkamen, Kamen genutzt. Geboten von dem Anbieter Jakubowski, der durch verschiedene Punkte überzeugen kann. Erst einmal kümmert sich dieser Anbieter um die Datenzerstörung, so wie es die Datenschutzverordnung verlangt. Dann erst werden die Geräte umweltfreundlich entso...
PC Entsorgungs-Service Jakubowski | 21.01.2019

Die Computer Entsorgung in Bad Homburg und Buxtehude ist für Unternehmer kostenlos


Viele Firmen und Unternehmer sehen sich irgendwann mit dem Thema Computer Entsorgung in Bad Homburg konfrontiert. Was tun mit den alten Geräten, die man nicht mehr braucht? Welcher Mitarbeiter kann wohl die Daten zerstören und zwar so, wie es die Datenschutzverordnung wünscht. Und wo muss dann der alte Computer hin, wenn man der Umwelt nicht schaden möchte? Diese Fragen kann man sich ruhig spa...
PC Entsorgungs-Service Jakubowski | 18.01.2019

Auf die PC Entsorgung in Baden Baden und Bautzen ist Verlass


Die neue Datenschutzverordnung von 2018 macht es Unternehmern nicht gerade leicht. Wer sich heute von alten Computern trennen möchte, muss erst einmal alle Kundendaten vernichten. Diese dürfen für dritte Personen nicht einsehbar sein. Dies wieder sorgt in manchen Unternehmen für Probleme, denn nicht jeder Chef oder Mitarbeiter weiß, wie genau diese Daten unleserlich gemacht werden. Zumal das ...