info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Prinz von Preussen Grundbesitz AG |

Parkinsel Eiswerder - Wohnungen im attraktiven Industriedenkmal

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Denkmalgeschützte Wohnungen der Prinz von Preussen Grundbesitz AG gehen mit dem zweiten Bauabschnitt in den Verkauf +++ Wohnen im ehemaligen Königlich Preußischen Feuerwerkslaboratorium

Attraktive Wohnungen im Industriedenkmal scheinen begehrter denn je! Binnen zwei Monaten waren die denkmalgeschützten Wohnungen im ehemaligen Königlich Preußischen Feuerwerkslaboratorium auf der Berliner Parkinsel Eiswerder platziert. "Wir erhalten sehr großen Zuspruch für die Wohnungen auf der Havelinsel - und zwar von Kapitalanlegern aus ganz Deutschland", so Theodor J. Tantzen, Vorstand der Prinz von Preussen Grundbesitz AG anlässlich des rasanten Verkaufs der Wohnungen des ersten Bauabschnitts. "Das Signal ist eindeutig: Außergewöhnliche Immobilien in attraktiver und zugleich zentraler Wohnlage sind nach wie vor äußerst begehrt. Das spiegelt sich nicht zuletzt auch in einer sehr hohen Mietnachfrage wider." Nun geht der zweite Bauabschnitt mit weiteren 39 Wohnungen in den Verkauf und die Anfragen an das renommierte Bonner Bauträgerunternehmen sind bereits zahlreich.



Alte Industriearchitektur mit Havelflair



Wohnen im Denkmal, leben am Wasser, mitten in der pulsierenden Metropole Berlin - das wird auf der Insel Eiswerder in der Havel hervorragend vereint. Auf der rund 140.000 Quadratmeter großen Parkinsel mit 100.000 Quadratmetern Wald erheben sich altehrwürdige Klinkerbauten aus dem 19. Jahrhundert, Teil des ehemaligen Königlich Preußischen Feuerwerkslaboratoriums und beliebte Kulisse für Filmklassiker. Die Nähe zu Charlottenburg und zum Tiergarten sowie die gute Verkehrsanbindung nach Spandau machen die denkmalgeschützten Wohnungen, die hier entstehen, so außergewöhnlich und begehrenswert zugleich.



Baubeginn im Oktober 2014



Nach erfolgreichem Verkauf des ersten Bauabschnitts beginnt die Prinz von Preussen Grundbesitz AG im September mit der Platzierung des zweiten Bauabschnitts: Weitere 39 Wohnungen auf 2.900 Quadratmetern werden im alten Feuerwerkslaboratorium entstehen. Das aktuelle Bauprojekt auf der faszinierenden Insel in der Havel umfasst insgesamt knapp 5.000 Quadratmeter Wohnfläche, verteilt auf 78 Wohneinheiten mit Grundflächen von 60 bis 90 Quadratmetern, deren Kaufpreis zwischen 3.900 und 4.400 Euro pro Quadratmeter liegt. Das gesamte Investitionsvolumen beläuft sich auf gut 25 Millionen Euro. Baubeginn ist Oktober 2014, die ersten Wohnungen werden voraussichtlich Anfang 2016 bezugsfähig sein.



Initiiert, konzeptioniert und exklusiv vertrieben werden die Wohnungen durch die Prinz von Preussen Grundbesitz AG, dem für einzigartige historische Immobilienprojekte wie die Potsdamer Speicherstadt bekannten Bauträgerunternehmen aus Bonn. Der renommierte Berliner Architekt Klaus Meier-Hartmann plant die aufwendige Umwandlung der ehemaligen Fabrikhallen, die lange Zeit als Lagerräume genutzt wurden. Die vorhandene Bausubstanz wird sorgfältig restauriert und modernisiert, wobei die Grundrisse der neuen Wohnungen äußerst zeitgemäß, aber mit großem Einfühlungsvermögen ins historische Bauwerk entworfen wurden.





Über Prinz von Preussen Grundbesitz AG



Die Prinz von Preussen Grundbesitz AG, Bonn, zeichnet sich durch jahrzehntelange Kompetenz auf dem Gebiet der Projektentwicklung und Projektsteuerung aus. Die Kernkompetenz des namhaften Bauträgerunternehmens liegt in der Entwicklung, Umsetzung und Vermarktung sowohl historischer, denkmalgeschützter und restaurierter Bauwerke als auch von Neubauprojekten, die durch ein unverwechselbares architektonisches Flair sowie exklusive Lage und Ausstattung für sich einnehmen. Weitere Informationen unter www.prinzvonpreussen.eu.





Abdruck honorarfrei.

Beleg erbeten an: PR & Text Bureau, Margit Schmitt, Max-Planck-Straße 6-8, 50858 Köln, info[at]prtb.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Theodor J. Tantzen (Tel.: 02 28-9 85 17-980), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 493 Wörter, 4209 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Prinz von Preussen Grundbesitz AG


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Prinz von Preussen Grundbesitz AG lesen:

Prinz von Preussen Grundbesitz AG | 16.10.2017

Baukultur statt Vorschriften-Kut

Die Herausforderungen für den Immobiliensektor in Deutschland wachsen kontinuierlich - die Branche braucht einen Langzeitplan. Doch die Politik schaut zu, schwingt große Reden und entwickelt am Ende doch keine langfristige Linie. Baukultur beinhal...
Prinz von Preussen Grundbesitz AG | 20.09.2017

Kontinuität statt Wahlkampfslogan - Stabile Wohnungspolitik stärkt den Markt langfristig

Die Bundestagswahl steht unmittelbar bevor und alle Parteien bemühen sich gleichermaßen um die Stimmen der Unentschlossenen. Der Wohnungsmarkt stellt dabei ein ideales Wahlkampfthema, bei dem sich mit vollmundigen Versprechen gut punkten lässt. A...
Prinz von Preussen Grundbesitz AG | 04.09.2017

Immobilienpreise in Deutschland werden in den nächsten zehn Jahren weiter steigen

Investitionen bergen Chancen, aber stets auch Risiken. Oldtimer, Gold, Anleihen oder Immobilien? Was ist mittelfristig am lukrativsten, fragen sich Anleger zu jeder Zeit. Prognosen bleiben Prognosen, aber sicher ist: Wer vor zehn Jahren sein Geld in ...