info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Software AG |

Software AG gewährleistet sichere B2B- & A2A-Integration mit neuem webMethods-Modul für die Unterstützung von AS4

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Die Software AG (Frankfurt TecDAX: SOW) kündigte heute für die webMethods-Integrationsplattform ein neues Modul zur Unterstützung von AS4 an. Das webMethods-AS4-Modul ermöglicht Integration und Messaging auf der Grundlage offener Standards und damit einen...

Darmstadt, 09.09.2014 - Die Software AG (Frankfurt TecDAX: SOW) kündigte heute für die webMethods-Integrationsplattform ein neues Modul zur Unterstützung von AS4 an. Das webMethods-AS4-Modul ermöglicht Integration und Messaging auf der Grundlage offener Standards und damit einen sicheren, nutzlastunabhängigen Austausch von Bestellungen, Rechnungen und anderen Dokumenten, bei denen Web-Services verwendet werden. Der AS4-Standard ist ein Conformance Profile der OASIS-Spezifikation ebMS 3.0, das auf den Grundsätzen und der Unkompliziertheit des erfolgreichen AS2-Standards aufbaut, diese mit Kontinuität verbindet und noch besser an die Web-Services-Standards angepasst ist.

AS4 bietet mehr Offenheit und Interoperabilität von webMethods

Mark Herring, Senior Vice President Product Marketing der Software AG, erklärte: "Die Software AG möchte ihren Kunden zertifizierte Lösungen auf der Basis offener Standards anbieten, um eine höhere Interoperabilität zu gewährleisten. Mit dem AS4-Standard wird die Offenheit von webMethods gesteigert; gleichzeitig zeigt die Software AG damit, dass sie bemüht ist, die globale Interoperabilität voranzutreiben, indem sie sich laufend an die neuesten technischen Standards wie AS4 anpasst. Mit dem AS4-Profil wird die Implementierung von ebMS 3.0 erleichtert: Die Optionen für Anbieter werden eingeschränkt, was niedrigere Kosten und eine verbesserte Interoperabilität mit sich bringt. Die Software AG hat zur Entwicklung des AS4-Standards beigetragen und dabei die besten und nützlichsten Aspekte aus früheren Messaging-Initiativen (AS2, ebXML und Web-Services) einfließen lassen."

Das australische Unternehmen "Superpartners" nutzt AS4-Modul als Einstieg in die B2B-Integration

Mark Crawshaw, Manager ICC von Superpartners führt aus: "Wir nutzen das webMethods-AS4-Modul als Einstieg in die B2B-Integration. Als größter Rentenverwalter Australiens vertrauen wir auf den Adapter für die Interaktion mit einem der wichtigsten B2B-Netzwerke des Landes. Wenn dieses Netzwerk 2017 vollständig ausgebaut ist, erhalten wir über unseren AS4-Endpunkt regelmäßig Beitragsinformationen zu über 4,5 Mio. Angestellten bei hunderttausenden von Arbeitgebern. Der Adapter wird bereits im Produktivbetrieb eingesetzt und hat seine Leistungsfähigkeit mit Volumen von bis zu 500 000 Transaktionen pro Message unter Beweis gestellt. Dank unserer Partnerschaft mit der Software AG sind wir deutlich besser dafür gerüstet, uns als Branchenführer zu etablieren."

Weitere Informationen über das AS4-Modul finden Sie unter http://bit.ly/1sHMa1G


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, PresseBox.de, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 324 Wörter, 2633 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Software AG


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Software AG lesen:

Software AG | 12.10.2017

Event-Hinweis: Highlights der Software AG auf dem Deutschen Logistik-Kongress in Berlin

Highlights der Software AG auf dem Deutschen Logistik-Kongress in Berlin   Vom 25. - 27. Oktober zeigt die Software AG auf dem 34. Deutschen Logistik-Kongress anhand von Best Practices und technologischen Innovationen, wie die Branche zur „intelli...
Software AG | 12.01.2017

Trendprognosen der Software AG für die Kapitalmärkte in 2017: unbeständig, digital und pragmatisch

Darmstadt, 12.01.2017 - Die Software AG lieferte heute sechs wesentliche Trendprognosen für Kapitalmärkte in 2017.„2017 bildet den Auftakt zu einem weiteren Jahrzehnt des radikalen Wandels, wie wir ihn seit einer ganzen Generation nicht erlebt h...
Software AG | 21.10.2014

IT-Gipfel 2014: Bundesbildungsministerin Prof. Dr. Johanna Wanka verabschiedet erste Absolventen des Software Campus

Hamburg, 21.10.2014 - Sie sind jung. Sie sind exzellent ausgebildet. Sie begeistern sich für Führungsaufgaben in Unternehmen oder wollen ihre eigenen Ideen in Startups umsetzen. Durch den Software Campus haben sie sich die besten Startvoraussetzung...