Diese Webseite verwendet Cookies. Mehr Infos

Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Fujitsu Technology Solutions |

Fujitsu DataCore SVA in drei neuen Produktvarianten verfügbar

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Fujitsu bringen in Ergänzung zu den bereits etablierten 16Gb/s-Varianten drei neue, besonders kosteneffektive Modelle des Gemeinschaftsprodukts `Fujitsu DataCore SVA´ auf den Markt.

Auf einen Blick:
- SAN-Appliance mit durchgängiger Konnektivität und zertifizierten Flash-Erweiterungen
- Incentive-Programm: Fujitsu DataCore SVA bringt Channel-Partner zum FC Bayern München


München, 1. September 2014 - Fujitsu, führender Hersteller von Informations- und Kommunikations-Technologie, und DataCore, Anbieter von Software-definierten Storage-Architekturen, bringen in Ergänzung zu den bereits etablierten 16Gb/s-Varianten drei neue, besonders kosteneffektive Modelle des Gemeinschaftsprodukts `Fujitsu DataCore SVA´ (Storage Virtualization Appliance) mit 8Gb/s-Konnektivität und "Call Home"-Service auf den Markt. Darüber hinaus wurden PCIe Flash-Karten von Fusion-io, OCZ Storage Solutions und sTec für die Erweiterung der SAN-Appliances durch DataCore qualifiziert.

Die vorkonfigurierten SVA-Komplettlösungen adressieren kleine, mittlere und große Unternehmen, die eine vorhandene oder neue SAN-Infrastrukturen durch Speichervirtualisierung erweitern und optimieren möchten, ohne auf vollständigen Support aus einer Hand zu verzichten. Die Plug-and-Play-Appliances setzen auf der fortschrittlichsten Fujitsu Server-Technologie mit innovativer Intel-Architektur auf und sorgen in Kombination mit der SANsymphony-V10 von DataCore für erhebliche Performance-Verbesserungen, Produktivitätssteigerungen und verkürzte Responsezeiten insbesondere für geschäftskritische Applikationen. In der maximalen Ausbaustufe unterstützt die `Fujitsu DataCore SVA´ bis zu 750 Hosts und erzielt einen Datendurchsatz von bis zu 1.200.000 I/O-Operationen pro Sekunde.

Neben den bereits etablierten 16Gb/s- sind ab sofort auch 8Gb/s FC-Varianten erhältlich. Die drei neuen Modelle setzen auf dem Fujitsu Server PRIMERGY RX350 S8-Rack-Server mit Intel® Xeon® E5-Prozessoren auf und bieten die volle Funktionalität der DataCore SANsymphony-V10 Software für Virtualisierung, Hochverfügbarkeit und Performance-Optimierung. SVA308 adressiert dabei mit sechs 8Gb/s FC-Ports kleine Unternehmen mit bis zu 250 Hosts. SVA608 für mittlere Unternehmen integriert zwölf 8Gb/s FC-Ports und unterstützt 500 Hosts. Die Performance-Variante (SVA 608P) skaliert dabei bis zu 6400 MByte pro Sekunde. Für noch höhere Anforderungen kann die Appliance durch zwei zusätzliche PCIe Flash-Karten erweitert werden. Aktuell wurden Fusion-io SSD-Karten, Z-Drives 4500 von OCZ Storage Solutions sowie sTec s1100 Series PCIe Accelerator Flash-Karten durch DataCore qualifiziert.

"Call Home"-Service und Preis
Die Appliance-Lösungen können ab sofort über die qualifizierten Vertriebskanäle von Fujitsu und DataCore Software geordert werden. Wartung, Kundendienst und Support erfolgen für den Kunden transparent aus einer Hand über eine zentrale Anlaufstelle. Über den 7x24-Kundenservice mit 4 Stunden Responsezeit hinaus ist ein "Call Home"-Service für die Hardware enthalten. Der Einstiegspreis für die `Fujitsu DataCore SVA´ liegt bei 11.999 EURO inklusive Mehrwertsteuer. Software- und Support-Kosten fallen je nach Produktkonfiguration an.


Fujitsu DataCore SVA bringt Channel-Partner zum FC Bayern München
Ab sofort bietet Fujitsu zusammen mit DataCore ein besonderes Incentive-Programm für sämtliche SVA-Modelle und -Varianten. Fachhändler müssen sich dazu lediglich über das Fujitsu Partnerportal online registrieren und können danach durch den Verkauf der Storage Virtualization Appliance Punkte sammeln. Am Ende des jeweiligen Bewertungszeitraumes erhalten die beiden Reseller mit den meisten Punkten je ein VIP-Ticket für den Besuch eines Heimspiels des FC Bayern München inklusive Parkausweise für die Allianz-Arena, Catering und Übernachtung in München. Bei Punktgleichheit entscheidet das Los.

Insgesamt haben Fachhändler drei Möglichkeiten, Tickets zu gewinnen:
1.9.2014 - 30.9.2014 - 2 VIP-Tickets für FC Bayern - Werder Bremen - Mitte Oktober
1.10.2014 - 30.11.2014 - 2 VIP-Tickets für FC Bayern - Bayer Leverkusen - Mitte Dezember
1.1.2015 - 31.3.2015 - 2 VIP-Tickets für FC Bayern - Hertha BSC Berlin - Ende April
Alle weiteren Informationen zum Incentive wie Punktematrix, teilnehmenden Distributoren und FAQ finden Partner über das Fujitsu Partnerportal oder unter http://pages.datacore.com/Fujitsu-Appliance-Website_Fujitsu-Incentive.html.

Weitere Informationen über Fujitsu DataCore SVA erhalten Sie über http://pages.datacore.com/FujitsuApplianceDE.html.

Weitere Informationen über Fujitsu erhalten Sie über
- Fujitsu Aktuell: http://www.fujitsu.com/de/fujitsuaktuell
- Twitter: http://twitter.com/Fujitsu_DE
- LinkedIn: http://www.linkedin.com/company/Fujitsu
- Facebook: http://www.facebook.com/Fujitsu.DE
- Fujitsu Bildmaterial und Media Server: http://mediaportal.ts.Fujitsu.com/pages/portal.php
- Fujitsu-Newsroom: http://de.Fujitsu.com/newsroom


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Frau Julia Henry (Tel.: +49 89 307686 238), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 648 Wörter, 5956 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Unternehmensprofil: Fujitsu Technology Solutions

Fujitsu mit Hauptsitz in Tokio ist weltweit einer der
größten Anbieter von Informations- und Kommunikationstechnologien
(IKT).
In Deutschland blickt Fujitsu auf eine jahrzehntelange
Tradition zurück. Das Portfolio reicht von IT-Produkten,
Lösungen und Dienstleistungen für Rechenzentren und
Cloud Services bis hin zum Outsourcing. Fujitsu ist außerdem
der einzige IT-Hersteller, der in Deutschland nicht
nur ein erfolgreiches Lösungs- und IT-Servicegeschäft
betreibt, sondern die gesamte IT-Wertschöpfungskette
abbildet: von der Entwicklung über die Hardware-Produktion
bis hin zum Recycling.


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Fujitsu Technology Solutions lesen:

Fujitsu Technology Solutions | 18.03.2019

Fujitsu investiert in Erweiterung der VME Mainframe-Plattform durch Übernahme der VME Software von Gresham


München, 18. März 2019 - Fujitsu treibt sein Virtual Machine Environment (VME)-Mainframe-Geschäft voran und übernimmt das VME Softwaregeschäft von Gresham Technologies. Durch die Übernahme können VME-Kunden von Fujitsu nun die hochskalierbare und zuverlässige Mainframe-Plattform noch besser nutzen: VME unterstützt viele geschäftskritische Anwendungen und ist ein wichtiges Arbeitstool f...
Fujitsu Technology Solutions | 08.03.2019

Quantencomputing-Effekte einfach nutzen: Fujitsu Digital Annealer revolutioniert Problemlösungen


Auf einen Blick: - Fujitsus quanteninspirierter Digital Annealer der zweiten Generation löst komplexe kombinatorische Probleme und ermöglicht disruptive Innovationen in allen Branchen - Der Digital Annealer kann eine hohe Zahl von Rechenoperationen simultan ausführen - ohne die komplexe Infrastruktur eines Quantencomputers - Fujitsu präsentiert erstmalig den Digital Annealer auf der Hannover ...
Fujitsu Technology Solutions | 25.02.2019

Studie von Fujitsu hebt zunehmenden Bedarf an Flexibilität bei dem Betrieb von Multi-Cloud-Umgebungen hervor


Auf einen Blick: • Laut der Umfrage wägen Unternehmen mit hybriden Kombinationen aus herkömmlicher und Multi-Cloud-IT deren Vorteile wie Cloud Agilität und Risiken wie Anbieterbindung genau ab. • Flexibilität bei der Beschaffung ist für 80 Prozent der Befragten das wichtigste Vorgehen, um die Bindung an den Anbieter zu vermeiden • 48 Prozent der Befragten halten Integration und Orchest...